[Top Ten Thursday] Zeige uns 10 Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben M beginnt

Die Aktion “Top Ten Thursday” wird auf dem Blog Weltenwanderer betreut. Für jeden Donnerstag wird ein Thema festgelegt, zu dem man 10 Bücher auflisten sollte.
Heute geht es weiter im Alphabet und wir suchen Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben M beginnt. Weil ich direkt bei M schon gut fündig wurde, musste ich mich gar nicht mehr nach Titeln umschauen, die ein der, die oder das noch davor gesetzt haben.

Hier ist meine Auswahl:

Maike, Martha und die Männer von Birgit Schlieper
(Humorvoller Roadtrip)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Student Arne hat eine clevere Idee: Damit seine Eltern sein Studium finanzieren, muss er im Sommerurlaub der Eltern zuhause auf die Oma aufpassen. Weil er dazu keine Lust hat, schleppt er jedes Jahr seine aktuelle Eroberung zu Oma in den Schwarzwald und macht sich dann mit einer fadenscheinigen Ausrede davon. Dieses Jahr ist Maike das Opfer dieser Masche. Und mit ihr ist Arne an die Falsche geraten – Maike und Oma Martha machen ihre ganz eigene Art von Urlaub.


Married for a Month (englisch) von Cate Ashwood
(Gay Romance)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Als Chase von seinen Freunden damit aufgezogen wird, dass der eingefleischte Single es niemals auch nur einen Monat lang schaffen würde, eine Ehe zu führen, nimmt er die Herausforderung an. Spontan kniet er noch in der Kneipe vor seinem besten Freund Alec nieder und bittet ihn um seine Hand für einen Monat – und Alec sagt ja. Doch beide haben keine Ahnung, worauf sie sich einlassen.


Mach mal halblang. Anmerkungen zu unserem nervösen Planeten von Matt Haig
(Erfahrungsbericht / Ratgeber)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Die moderne Welt wird immer mehr zu einer Umgebung, die den Menschen nicht gut tut. Die Zahl der psychisch Kranken steigt stetig an. Matt Haig muss sich wegen einer Depression und Angsterkrankung schon lange damit auseinandersetzen, welchen Einfluss Social Media, Politik, Vernetzung, Werbung oder Schlaf auf die psychische Gesundheit haben. Er teilt seine eigenen Erfahrungen und Gedanken dazu in diesem Buch.


Muscling Through von J. L. Merrow (englisch)
(Gay Romance)
Meine Rezension

Darum geht’s: 
Al Fletcher ist groß, muskulös, tätowiert und durch die Narbe in seinem Gesicht sieht sein Lächeln nicht gerade freundlich aus. Kein Wunder, dass der Kunstprofessor Larry Morton meint, er würde nachts in der dunkeln Gasse von ihm überfallen werden. Dabei will Al den angeschickerten Larry nur gut nach hause bringen. Als Larry sich am nächsten Morgen bei Al entschuldigen und bedanken will, stellen die beiden fest, dass es zwischen ihnen trotz aller Unterschiede gewaltig knistert.


Mehr vom Leben von Johanna Klug
(Erfahrungsbericht)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Johanna Klug ist Sterbebegleiterin und lebt quasi in zwei Welten. Denn im Umgang mit Sterbenden verlieren viele Dinge an Bedeutung und die Perspektive verändert sich. Aber so stark sich ihre Welten bei der Sterbebegleitung und außerhalb auch unterscheiden, erkennt Johanna immer wieder Verbindungen, die sie bereichern.


Machtlos von Alex Berg – Valerie Weymann #1
(Thriller)
Meine Rezension

Klappentext:
Es kann jeden von uns treffen.
Jeden Tag. Überall.
Ein unglücklicher Zufall genügt.
Und unser Leben ist nicht mehr das, was es einmal war.

In Hamburg laufen die Vorbereitungen für den internationalen Krisengipfel auf Hochtouren. Erste Terrorwarnungen sind bereits bei den Geheimdiensten eingegangen. Zur selben Zeit wird die Anwältin Valerie Weymann im Hamburger Flughafen verhaftet. In endlosen Verhören unterstellen ihr BND- und CIA-Agenten Kontakte zu hochrangigen Terrormitgliedern von al-Quaida.
Dann explodiert eine Bombe am Hamburger Dammtorbahnhof. Fünf Menschen sterben. Der mutmaßliche Täter ist schnell gefunden – ein enger Vertrauter von Valerie Weymann. Keine 24 Stunden später wird die Anwältin in ein geheimes Gefängnis nach Osteuropa verschleppt. Doch Valerie gibt nicht auf und kämpft mit allen Mitteln um ihr Leben.


Mucksmäuschenstill von Coco Zinva
(Gay Romance)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Valentin hat extra zu einer anderen Uni gewechselt, weil es dort nur schriftliche Prüfungen gibt. Mündliche Tests sind für ihn nicht möglich, denn als Folge eines Autounfalls ist er stumm. Deshalb zieht er es auch vor, sich möglichst unsichtbar zu machen. Kommunikation ist schwierig für ihn. Umso erstaunter ist er, als der super coole Leon Interesse an ihm zeigt und mit ihm eine Verständigung völlig problemlos und wie selbstverständlich möglich ist.


Mädchendurst von Timo Leibig – Goldmann und Brandner #1
(Thriller)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Eine Klasse von acht Mädchen und ihre Lehrerin sind kurz vor den Sommerferien spurlos verschwunden. Walter Brandner befürchtet, dass dieser Fall etwas mit den verschwundenen Sommerferienkindern vor vielen Jahren zu tun hat. Ist der Täter von damals wieder aktiv? Seine Kollegin Leonore Goldmann und er machen sich auf die Suche nach dem Täter. Können sie die Mädchen noch lebend finden?


Mord mit Schnucke von Brigitte Kanitz
(Heidekrimi)
Meine Rezension

Klappentext:
Die Kommissarin Hanna Petersen wird nach Hasellöhne strafversetzt. Es ist ein friedliches Örtchen in der Lüneburger Heide, doch die Idylle trügt … Als ein Tourist bei der Jagd ums Leben kommt, ist Hanna davon überzeugt, dass es kein Unfall war. Ihre Ermittlungen gestalten sich jedoch schwierig: Eine Heidschnuckenherde verwischt die Spuren, die Hasellöhner schweigen wie ein ganzer Friedhof, und der junge Dorfpolizist Fritz Westermann verwirrt Hanna mit seinem Charme. Nur die alte Luise steht ihr bei – mit selbstgebrautem Wacholderschnaps, der alle Probleme dieser Welt lösen soll …


More von Sloan Parker (englisch) – More #1
(Gay Romance)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Luke versucht, sich vor seinem manipulativen und einflussreichen Vater zu verstecken, zieht häufig um, scannt die Straßen nach Verfolgern, seine Wohnung nach Wanzen und vermeidet es, Beziehungen einzugehen. Er lässt sich mit jedem Mann nur für eine Nacht ein. Doch als er in seinem Lieblings-Club auf Matthew und Richard trifft, kann er zumindest diesen Grundsatz nicht aufrecht halten. Die beiden gehen ihm nicht mehr aus dem Kopf und ihnen scheint es genauso zu gehen wie ihm. Auch wenn ihm klar ist, dass er sich angreifbar macht und seinem Vater damit in die Hände spielt, muss er die beiden wiedersehen. Wenigstens noch einmal …

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
23 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
9 Monate her

Guten Morgen,
ich dachte auch, dass M einfach wird, ich habe aber dann doch etwas suchen müssen um nicht alles mit Mord beginnen zu lassen. Von Deinen Büchern kenne ich keines, Machtlos hört sich erschreckend an, so abwegig kommt mir die Geschichte nicht vor. Eine schöne und abwechslungsreiche Auswahl. Liebe Grüße Petra

Steffi Bauer
9 Monate her

Guten Morgen Gabi,

ja M fand ich auch gut machbar. Von deiner Liste habe ich Mord mit Schnucke gelesen, das mochte ich ganz gerne und hatte ich 2017 bei dem Thema dabei. Sonst kenne ich noch das Buch von Matt Haig vom Sehen, gelesen hab ich es aber nicht, da ich Ratgeber/Erfahrungsberichte eher selten lese.

Hier geht es zu meinem Beitrag: https://steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.com/2023/05/top-ten-thursday-352-titel-die-mit.html

Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
Steffi vom Lesezauber

Aleshanee
9 Monate her

Schönen guten Morgen!

Ich hab dieses Mal auch recht schnell meine 10 Titel zusammengehabt. Der Buchstabe war endlich mal wieder sehr einfach!

Und ich hab zumindest ein Buch auf deiner Liste gelesen: Mach mal halblang.
Ein tolles Buch von ihm mit vielen wichtigen Aussagen, grade in der heutigen Zeit!

Die anderen sagen mir eher nichts ;)

T. J. Klune empfinde ich übrigens nicht als Gay Romance Autor. Die beiden Bücher, die ich von ihm gelesen hab, sind für mich Fantasy bzw. Mystery Romane, in dem sich auch jemand verliebt. Das spielt zwar eine Rolle, ist aber nicht das Hauptthema. Deshalb mag ich die auch so gerne.
Ich lese prinzipiell keine “reinen Liebesromane” – egal ob Gay oder was auch immer … das reizt mich einfach nicht. Aber wenn es in “meinen” Genres mit dabei ist, so schön unaufgeregt und einfach normal, das gefällt mir.
Wobei die Genre Zuteilung ja eh immer so ein heikles Thema ist *lach* Am Ende ist auch egal, hauptsache die Geschichten sind toll :) Ich verbinde mit “Romance” nur einfach etwas anders.

Liebste Grüße, Aleshanee

Andrea
9 Monate her

Guten Morgen Gabi :)

M fand ich auch sehr machbar, die Auswahl war sehr groß und ich musste sogar wieder ein bisschen aussortieren. Von deiner Liste sagt mir spontan nur das Buch von Matt Haig was, gelesen habe ich aber auch das nicht. Es hatte mich einfach nicht so richtig anfixen können.

Lieben Gruß
Andrea
<a href=”https://buecher-seiten-zu-anderen-welten.blogspot.com/2023/05/top-ten-thursday-bucher-mit-m.html”>Bücher mit M</a>

9 Monate her

Guten Morgen Gabi,

wer genügend Mord-Titel im Regal, hätte heute sicher eine ganze Liste damit erstellen können. Ich komme auf drei “Mords-Bücher. Dein “Mord mit Schnucke” klingt ganz unterhaltsam, ich habe von Brigitte Kanitz auch mal was gelesen, kann mich aber nicht an den Titel erinnern.

Liebe Grüße,
Barbara
https://sommerlese.blogspot.com/2023/05/top-ten-thursday-155.html

9 Monate her

Guten Morgen,
ich fand das “M” auch nicht schwer, habe aber aufpassen müssen, dass ich nicht nur Bücher mit “Mord” vorne nehme ;)

Von deinen Büchern kenne ich diesmal keines.
Liebe Grüße
Martina

9 Monate her

Einen wunderschönen guten Tag,

bei dir bin ich auf 10 mir absolut unbekannte Bücher gestoßen. Weder kenne ich Titel noch Cover. Mein SuB und meine Wunschliste bleiben bei dir verschont und müssen nicht befürchten anzuwachsen.

Aber ich bin ganz bei dir, ich hatte mit M auch wenig Probleme, sogar mein SuB hat mir mehr als genug Material geliefert, dass auch ich nicht darauf achten musste, ob ich einen bestimmten/unbestimmten Artikel davor habe.

10 Titel, die mit „M“ beginnen | Top Ten Thursday №45
Cheerio
RoXXie

9 Monate her

Du hast wieder eine interessante Mischung zusammengestellt, die gefällt mir gut.

9 Monate her

Hallo Gaby,

auch du hast eine schöne Liste zusammengestellt und auch hier kenne ich leider kein Buch. *lach* Somit habe ich heute aber viele neue Bücher gesehen!

Das Buch von Matt Haig sagt mir aber etwas. :)

Liebe Grüße,
Sandra

9 Monate her

Hallo Gabi,
ich kenne zwar keins deiner Bücher, aber gleich das erste “Maike, Martha und die Männer” finde ich interessant.
LG P.
https://lesen-macht-laune.de/top-ten-thursday-10-buecher-mit-m/

Hallo,
deine Bücher kenne ich alle nicht und habe zum Glück (schließlich ist der SuB schon groß genug) auch nichts entdeckt, was so richtig meinem Genre entspricht.
Schönes Wochenende!
Viele Grüße
Anja

9 Monate her

Hallo^^

Leider kenne ich keines deiner Bücher, nicht mal vom Sehen her, daher kann ich kaum was zu ihnen sagen^^°
Aber rein optisch und auch von der Beschreibung her würde mich “Mord mit Schnucke” am meisten ansprechen.

Liebe Grüße,
Kira