Menu

Buchiges

Das Herz meines Bruders – Coffin Nails MC Louisiana von K. A. Merikan – Sex & Mayhem #6

Darum geht's:

Jed hat in Stiefvater Wolver und Stiefbruder Ryder eine Familie gefunden. Zusammen mit ihnen ist er im Motorradclub der Coffin Nails Louisiana zuhause. Auf Disziplin wird hier nicht allzu viel Wert gelegt, Alkohol, Frauen und Party sind den Clubmitgliedern wichtiger. Doch selbst für diese lockere Truppe übertreibt es Jed eins ums andere Mal. Ryder muss ständig auf ihn aufpassen und ihn aus Schwierigkeiten holen, in die er sich selbst gebracht hat. Dabei stehen sich die zwei Stiefbrüder sehr nah - näher, als es unter Brüdern üblich ist - selbst wenn beide versuchen, das zu verbergen. Schließlich ist Ryder gerade dabei, in der Clubhierarchie aufzusteigen und Jed hat in seinem Leben nur Ryder und den Motorradclub. Wenn einer von ihnen beiden auch nur andeutet, auf Männer zu stehen, würde das alles zerstören.

So fand ich's:

Der Louisiana-Ableger des Coffin Nail Motorradclubs ist eine Schande. Das Clubhaus ist heruntergekommen, die Kasse notorisch leer, die Clubmitglieder haben nur die nächste Party im Kopf und selbst die Aussicht auf einen großen Deal bringt die Motorradjungs nicht dazu, einen ernsthaften Plan zu entwickeln. Nur Ryder versucht immer wieder, eine etwas straffer geführte Organisation hinzubekommen, meistens aber vergeblich. Dabei darf man nicht verkennen, dass auch bei der lockeren Feier-Truppe Gewalt und Verbrechen an der Tagesordnung sind, denn die Outlaws nehmen für sich in Anspruch, ihre eigenen Gesetze zu machen. Probleme werden mit den Fäusten geregelt und wenn noch Alkohol ins Spiel kommt, kann für nichts mehr garantiert werden.

Am schlimmsten treibt es Ryders jüngerer Stiefbruder Jed. Er ist ein wandelndes Pulverfass, das jederzeit hochgehen kann. Jed liebt Ryder über alles und will ihm eigentlich keinen Ärger machen, doch es läuft in Jeds Leben so viel schief, dass er seine Aggressionen nicht immer im Griff hat. Er ist verzweifelt und mit seiner impulsiven Art bekommt er sein Leben nicht in den Griff. Die beiden stolpern von einem Problem ins nächste Chaos und auch als Leser orientiert man sich an Ryder, der in der ganzen Truppe der Einzige mit Verstand und einem Ziel zu sein scheint.

Genauso schwierig ist anfangs die Beziehung zwischen den beiden Stiefbrüdern. Sie sind sich herzlich zugetan, wagen es aber nicht einmal, dem anderen ihre Gefühle einzugestehen, geschweige denn, sich vor dem ganzen Motorradclub zu outen. Es braucht für dieses Geständnis zwischen Jed und Ryder schon eine verzweifelte Notlage. Vater Wolfer ist so durch und durch homophob, dass er weder einen schwulen Sohn noch einen schwulen Stiefsohn akzeptieren wird und auch die Jungs vom Motorradclub schätzt man so ein, dass sie auf so eine Eröffnung nur mit Gewalt reagieren. Doch Ryder liegt der marode Club am Herzen und er möchte nicht hinausgeworfen und verbannt werden.

Ryder und Jed als Paar sind glaubhaft. Der impulsive Jed bewundert Ryder und himmelt ihn an. Ryder seinerseits kann seinen Beschützerinstinkt Jed gegenüber nicht unterdrücken. Und zusammen entdecken sie heimlich und in keinen Stücken was es bedeutet, schwul bzw. bisexuell zu sein. Schon vorher hatten sie intensive Gefühle füreinander, so dass es ihnen nie nur um Sex geht. Beide haben schwierige Beziehungen mit Frauen, die noch nachwirken und ihnen große Probleme machen. Zwischendurch habe ich bezweifelt, ob es überhaupt ein Happy End für sie geben kann. Doch das Ende ist schlüssig und realistisch und ich war damit voll und ganz glücklich.

Und wieder einmal hat mir der Einblick in einen gesetzlosen Motorradclub und zarte Liebe zwischen harten Kerlen gut gefallen und mich mit seinen emotionalen Hochs und Tiefs gepackt und spannend unterhalten.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:
Road of no Return (Hounds of Valhalla MC) / Pfad ohne Wiederkehr
The Devil's Ride (Coffin Nails MC) / Teufelsritt
Stripped Raw (Coffin Nails MC California)
No Matter What (Coffin Nails MC)
Red Hot (Coffin Nails MC California) / Feuerbart
Loki's New Job (Coffin Nails MC California)
One Step Too Close (Coffin Nails MC Louisiana) / Das Herz meines Bruders
Split (Coffin Nails MC)
His Favorite Color is Blood (Coffin Nails MC)
Heart Ripper (Coffin Nails MC) / Herzschlitzer

 


Herzlichen Dank an die Autorinnen für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: Das Herz meines Bruders - Coffin Nails MC Louisiana von K. A. Merikan – Sex & Mayhem #6
Original-Titel:
One Step Too Close - Coffin Nails MC Louisiana
Autor/in: K. A. Merikan
Übersetzer/in:
Jutta E. Reitbauer
ISBN / ASIN:
B07H84V764
Sprache:
Deutsch
Genre: Gay Romance
Serie: Sex & Mayhem #6
Verlag:
Selfpublisher
Erscheinungsjahr:
2018
Medium:
eBook
Seitenzahl: 398
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Homepage der Autorinnen

 

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: