[IndieAuthorDayDE] Leseempfehlung: Bücher und Serien von unabhängigen AutorInnen

Ich lese nicht ausschließlich, aber doch immer wieder selbstverlegte Bücher. Wieso ich das tue?

  • Weil eine Veröffentlichung ohne Verlag nicht automatisch heißt, dass das Buch nicht “gut genug” für eine Verlagsveröffentlichung wäre
  • Weil mich SelfpublisherInnen noch nie damit enttäuscht haben, dass eine Reihe mittendrin abgebrochen und nicht weiter veröffentlicht / übersetzt wurde
  • Weil SelfpublisherInnen seltener danach schielen, was sich massenhaft verkaufen lässt, sondern Herzensprojekte abseits des Mainstreams veröffentlichen
  • Weil SelfpublisherInnen keine große Verlags-Werbemaschine hinter sich haben und selten in Buchhandlungen ausliegen und ich diese Nachteile mit Empfehlungen hier auf dem Blog wieder ein bisschen ausgleichen will
  • Weil SelfpublisherInnen keinen Trends folgen, sondern welche setzen
  • Weil auch SelfpublisherInnen professionelle Qualität bei Lektorat und Korrektorat liefern können, oft genug sogar sorgfältiger als Verlage
  • Weil niemand SelfpublisherInnen in ihrer Kreativität bremst
  • Weil ich mich gerne auf Entdeckungsreise begebe und zum Beispiel diese Bücher hier für wunderbare Lesestunden gesorgt haben.

Reaktor von Timo Leibig
Der erste Autor, den ich euch ans Herz legen will, gehört zu den Hybrid-Autoren, das heißt, dass er Bücher sowohl über einen Verlag als auch im Selfpublishing veröffentlicht. Sein aktuelles Buch “Reaktor” hat er in Eigenregie herausgebracht und es gehört für mich zu den Highlights des Jahres. Ich liebe das Cover, ich liebe die Story, das Tempo, die ganze Erzählung von vorne bis hinten. Meine komplette Rezension gibt es hier.

Werbung

Titel: Reaktor
Autor/in: Timo Leibig
ISBN / ASIN: ‎ B0B57KXGPG
Sprache:
Deutsch
Genre: Science Fiction Thriller
Verlag: Selfpublisher
Erscheinungsjahr:
2022
Medium:
eBook
Seitenzahl: 374
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Autorenhomepage


Einmal nur von Tomke Bekker
Ich liebe Bücher, die in Berlin in den wilden 1920er Jahren spielen und Tomke Bekker hat in ihrem Buch noch den Aspekt Musik dazugefügt, denn einer der beiden Protagonisten ist Saxophonist in einem Jazzclub. Zwei junge Männer verlieben sich und entdecken das Leben, die Freiheiten und spüren auch, dass sie einen Preis hat. Eine wunderbare Erzählung! Meine komplette Rezension gibt es hier.

Werbung


Titel: Einmal nur
Autor/in: Tomke Bekker
ISBN / ASIN:
B09MZF4K3L
Sprache:
Deutsch
Genre:
Historische Gay Romance
Verlag: Selfpublisher
Erscheinungsjahr:
2021
Medium:
eBook
Seitenzahl: 163
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Tomke Bekker


Heb zwei Gräber aus von K. A. Merikan
Diese Dilogie ist für mich ein tolles Beispiel dafür, dass Kreativität und Individualität ohne Verlag nicht abgeschliffen und in ein Schema gepresst wird, sondern durch Veröffentlichung in Eigenregie das, was eine Geschichte besonders macht, bestehen bleiben kann. Die Erzählung der Liebesgeschichte zwischen Cole Flores und Ned O’Leary im wilden Westen ist episch, voller tiefer Liebe und seelenzerfressendem Hass, Verbrechen und Gewalt, Sehnsucht, Reue und zärtlicher Fürsorge und umspannt ihr halbes Leben. Meine Rezensionen findet ihr hinter den Links zu “Der Mann der Cole Flores liebte” (Band 1) und “Der Mann, der Ned O’Leary hasste” (Band 2).

Werbung

Titel: Der Mann, der Cole Flores liebte
Original-Titel: The Man who loved Cole Flores
Autor/in: K.A. Merikan
Übersetzer/in: Jutta E. Reitbauer
ISBN / ASIN:
‎ B09W65FFG7
Serie: Heb zwei Gräber aus #1
Sprache:
Deutsch
Genre: Gay Romance Western
Verlag: Selfpublisher
Erscheinungsjahr:
2022
Medium:
eBook
Seitenzahl: 583
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Homepage K.A. Merikan

Werbung

Titel: Der Mann, der Ned O’Leary hasste
Original-Titel: The Man Who Hated Ned O’Leary
Autor/in: K. A. Merikan
Übersetzer/in: Jutta E. Reitbauer
ISBN / ASIN:
‎ ‎ B09W67VJ5X
Serie: Heb zwei Gräber aus #2
Sprache:
Deutsch
Genre: Gay Romance Western
Verlag: Selfpublisher
Erscheinungsjahr:
2022
Medium:
eBook
Seitenzahl: 474
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Homepage K.A. Merikan


Gekrallte Gerechtigkeit von Molly Fitz
Und zuletzt habe ich noch einen kleinen Ausblick auf das nächste Buch, das hier zum lesen bereit liegt. Im Selfpublishing ins Deutsche übersetzt spielt hier ein Gestaltwandler die Hauptrolle, der zur Strafe in Form einer Katze festgesetzt ist und bei der Aufklärung eines Kriminalfalls helfen muss. Ich hoffe, auf Cosy Crime und fand den Klappentext schon richtig vielversprechend. Wer wissen möchte, ob das Buch meine Erwartungen erfüllt, sollte in ein paar Tagen nochmal hier vorbei schauen, denn dann sollte eine Rezension dazu online sein.

Klappentext:
Mein Name ist Moss O’Malley, und ich wurde gerade dazu verdonnert, drei Jahre im magischen Strafvollzug abzusitzen. Und dank meiner Raubzüge – oder vielmehr der Tatsache, dass ich mich bei meiner letzten Aktion erwischen ließ – bin ich nun die nächsten Jahre im Körper einer Katze gefangen, unfähig, mich wieder in meine menschliche Gestalt zurückzuverwandeln oder irgendeine Art von Magie anzuwenden.
Gerade als ich knapp davor stand, den Verstand zu verlieren, nahte Rettung in Form einer Agentin. Allerdings lautet deren Bedingung, dass ich ihr bei der Lösung einer ihrer Fälle helfe. Jetzt muss ich also gleichzeitig dienen und beschützen und dazu auch noch meine kriminalistischen Fähigkeiten dafür nutzen, andere der Verbrechen zu überführen, aufgrund derer ich hinter Gittern gelandet bin.
Klar, das ist immer noch besser, als im Katzengefängnis vor sich hin zu vegetieren … Aber wird es mir gelingen, die Bösewichte dingfest zu machen, die über Superkräfte verfügen, wenn ich doch selbst nicht mehr auf meine eigenen Zauberkräfte zurückgreifen kann?

Werbung

Titel: Gekrallte Gerechtigkeit
Original-Titel: Paws and Probable Cause
Autor/in: Molly Fitz
Übersetzer/in: Ursula Mirwald
ISBN / ASIN:
‎ B0B8PB4NYN
Serie: Claw & Order #1
Sprache:
Deutsch
Genre: Cosy Crime Fantasy
Verlag: Selfpublisher
Erscheinungsjahr:
2022
Medium:
eBook
Seitenzahl: 190
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Katzengeheimnisse


Und überhaupt:
Der IndieAuthorDayDE wurde ins Leben gerufen von Janna (damals noch zusammen mit Kerstin) auf ihrem Blog KeJas Wortrausch und dort gibt es auch mehr Infos zu diesem jährlichen Event. Das Motto für dieses Jahr ist “Jahreszeiten”, was ich – wie ihr wohl bemerkt habt – gepflegt ignoriert habe. Ich hab es nicht geschafft, meine Lesetipps unter das Motto zu stellen, also lest bitte ganzjährig und zu jeder Jahreszeit Selfpublisher, das passt dann schon ;-)

Und wer mehr zum Thema #IndieAuthorDayDE erfahren möchte, kann gerne auch mit dem Hashtag weiter stöbern gehen, insbesondere auf Twitter dürfte es dazu einiges geben.

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Aleshanee
2 Monate her

Huhu!

Schön noch einen Beitrag zu finden – die Beteiligung ist ja heute sehr gering hab ich gemerkt … oder ich finde sie anscheinend nicht ^^
Für das Jahreszeitenthema konnte ich auch nichts mehr umändern, da ich den Beitrag schon vorbereitet hatte.
Von deinen vorgestellten Büchern kenne ich keins – ich denke, am ehesten wäre noch “Reaktor” was für mich. Von Timo Leibig hab ich eh schon öfter gehört, da könnte ich ruhig mal was ausprobieren :)

Liebste Grüße, Aleshanee

Ich freu mich sehr, dass du wieder dabei bist bzw. warst, nächstes Jahr wird wieder lauter mit den Seiten geraschelt! Ich war einfach zu ruhig und inaktiv, somit kam weniger als die vergangene Jahre zustande, hoffe nächstes Jahr dann wieder große SP-Party hihi und eine schöne Idee zu listen, arum SP gern gelesen wird <3