Monatsrückblick für April 2024

Gabi: Neu im Bücherregal

Im vergangenen Monat hat nur ein Printbuch zu mir nach hause gefunden. In zwei Wochenn gibt es hier eine Lesung zu “Mühlensommer” und ich hoffe, dass ich es schaffe, es vorher noch zu lesen.

Werbung

Titel: Mühlensommer
Autor/in: Martina Bogdahn
ISBN / ASIN:
‎ ‎ 978-3462004786
Sprache:
Deutsch
Genre: Familienroman
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Erscheinungsjahr:
2024
Medium:
Hardcover
Seitenzahl: 336
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Gabi: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien —

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  —

Novellen (bis 200 Seiten)

Romane (bis 500 Seiten)
Wie man einen Rennfahrer fasziniert von E. Davies – Significant Brothers #5
Mord in der Wiener Werkstätte von Beate Maly – Liliane Feigl und Max von Krause #1
Der Tote auf Öland von Agneta Sjöberg – Luna Bofink und ihr Team ermitteln #1
Ein Schuss kommt selten allein von A.J. Sherwood – Jons übernatürliche Fälle #1
Herz und Totschlag von A.J. Sherwood – Jons übernatürliche Fälle #2
Offroad: Seven Days von Elisa Schwarz – Offroad #1
Offroad: Seven Nights von Elisa Schwarz – Offroad #2
Sauhaxn von Dorothea Böhme – Fritz Reichel #1
Wunder von R.J. Scott – Single Dads #7

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten

Hörbücher / Hörspiele
Verraten von Jussi Adler-Olsen – Sonderdezernat Q #10
Sörensen am Ende der Welt von Sven Stricker – Kommissar Sörensen #3

Die 9 gelesenen Bücher summieren sich auf 2648 Seiten und einen Tagesdurchschnitt von 88 Seiten.
Daneben habe ich noch zwei ungekürzte Hörbücher gehört.

Gabi: Mein Lesemonat

Im April hatte ich einen echten Lauf. Ich habe “Jons übernatürliche Fälle” für mich entdeckt und schon drei von fünf Bänden gelesen, aber erst zwei davon rezensiert – den Beitrag zu Band drei gibt es morgen. Die Dilogie “Offroad” hat mir auch ausgezeichnet gefallen. Einen weiteren Band der “Single Dads” und der “Significant Brothers” habe ich auch mit Vergnügen gelesen und endlich ein Buch von Beate Maly gelesen, die schon sehr lange auf meiner Liste steht. Mit dem ersten Band einer neuen historischen Krimireihe habe ich gleich Freundschaft mit ihr geschlossen. “Sauhaxn” hat meinen Vorliebe für skurrilen Humor perfekt getroffen. Nur “Der Tote auf Öland” hat mich nicht überzeugt. Aber eine Enttäuschung gegen 8 Bücher, die mich prima unterhalten haben, kann man gut verschmerzen.

Gabi: Book-Tarot Challenge 2024

Für dieses Jahr habe ich mir die Book-Tarot Challenge ausgesucht (veranstaltet hier auf Ascaris Blog Der Leseratz), bei der jeder der 22 Tarot-Karten der “großen Arkana” ein Buch zugeordnet wird.

Im April hat sich ein Buch zur Tarotkarte “Der Magier” angeboten. Und auch “Der Gehängte” hat sein buchiges Gegenstück gefunden. Was es mit diesen Karten auf sich hat und wo für mich die Verbindung zu den Büchern liegt, mit denen ich sie verknüpft habe, erfahrt ihr mit einem Klick hier in meiner Challenge-Übersicht.


Ayasha: Neu im Bücherregal

Nachdem mich die letzte SubVentur ein wenig berauscht hat, hatte mich das Buchfieber nochmal so richtig erwischt. So sind dann im April einige Neuzugänge aus unterschiedlichen Genres bei mir eingezogen. Als „Ausrede“ kann ich jedoch anbringen, dass von den vier neuen Schätzen, zwei bereits gelesen sind und das dritte zurzeit mein aktuelles Buch ist. So schlägt lediglich das Fantasy-Buch „Wie man einen Prinzen tötet“ auf dem SuB zu Buche. ;-)

Werbung

Titel: Der Meister der siebten Familie (Magische Bilder, Band 2)
Autor: Akram El-Bahay
ISBN-10: 3404192303
Sprache: Deutsch
Genre: Fantasy
Verlag: Lübbe
Erscheinungsjahr:
2024
Medium:
E-Book
Seitenzahl: 384
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Hier geht es zu meinem Leseeindruck zu Band 1: Die verschollenen Meister
https://laberladen.com/die-verschollenen-meister-magische-bilder-band-1-von-akram-el-bahay/

Werbung

Titel: Kaiserwald (Kaiserwald-Reihe, Band 1)
Autorin: Anja Jonuleit
ISBN-10: 3328603336
Sprache: Deutsch
Genre: Belletristik mit Krimianteil
Verlag: Penguin
Erscheinungsjahr:
2024
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl: 400
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Band 2 „Sonnenwende“ der Kaiserwald-Dilogie erscheint am 23.10.2024.

Werbung

Titel: Das leere Grab
Autorin: Jo Hess
ASIN: B0CDNFHCP4
Sprache: Deutsch
Genre: Psychothriller
Verlag: Independently Published
Erscheinungsjahr: 2023
Medium:
E-Book
Seitenzahl: 368
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: http://johess.de/

Werbung

Titel: Wie man einen Prinzen tötet
Autorin: T. Kingfisher (Pseudonym von Ursula Vernon)
Originaltitel: Nettle and Bone
Übersetzerin: Jasmin Schreiber
ISBN-10: 3847901338
Sprache: Deutsch
Genre: Fanasy
Verlag: Eichborn
Erscheinungsjahr:
2024
Medium:
gebundenes Buch
Seitenzahl: 352
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Ayasha: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien —

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  —

Novellen (bis 200 Seiten)

Romane (bis 500 Seiten)
Zefira: Es hätte sie nie geben dürfen von Thomas Thiemeyer
Die geheime Mutter von Shalini Boland
Der Meister der siebten Familie (Magische Bilder 2) von Akram El-Bahay

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten

Hörbücher / Hörspiele

Die 3 gelesenen Bücher summieren sich auf 1114 Seiten und einen Tagesdurchschnitt von 37 Seiten.

Ayasha: Mein Lesemonat

Der Lesemonat April war ein wenig dem Wetter entsprechend, insbesondere was die Lesezeit betrifft. Immer kommt einem der Alltag dazwischen. **grummel** Und eigentlich wären es quasi vier gelesene Bücher geworden, wenn ich nicht schon wieder einen Leseeindruck verschieben musste. Die Gesundheit hat mir Mal wieder ein Bein gestellt. So muss ich meine Rezension zu „Kaiserwald“ erst noch schreiben.

Qualitativ war der Monat auch durchwachsen. Der Thriller „Die geheime Mutter“ konnte meine Erwartungen leider nicht erfüllen, woran vor allem der für mich fehlende Thrill verantwortlich war. Dafür waren die beiden Fantasy-Bücher „Zefira“ und „Der Meister der siebten Familie (Magische Bilder, Band 2)“ spannende und originelle Abenteuer zum Mitfiebern und alles um sich herum zeitweise zu vergessen.

Auch „Kaiserwald“ hat mir gut gefallen, obwohl ich in der Zwischenzeit festgestellt habe, dass das Buch sehr polarisiert. Dazu aber dann mehr in meinem Leseeindruck, der nächstens online gehen wird.

Zurzeit lese ich „Das leere Grab“ und schon nach ein paar Seiten hat meine Leseseele gut zu tun gehabt: Ich konnte schmunzeln, habe aber auch schon einen Kloß im Hals gespürt. So kann es gerne weitergehen… :-)

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
19 Tage her

Hallo!
Ich habe “Kaiserwald” auch gelesen, aber noch nicht rezensiert, deshalb ist es nicht bei meiner morgigen Rückschau dabei…aber dann nächsten Monat. Mir hat das Buch gut gefallen, auch wenn es zu Beginn etwas verwirrend war und man etwas gebraucht hat…aber dann konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen und ich bin schon gespannt auf Teil 2

7 Tage her

Hallo ihr beiden,
, “Wie man einen Prinzen tötet” fand ich sehr gut. Ein originelles Märchen, das ein wenig die stereotypischen Bilder auf den Kopf stellt. Bin gespannt was du dazu sagst. :)
, ein Neuzugang nur. Wow, ich bin neidisch. Momentan ziehen bei mir doch recht viele Bücher ein. Aber ich sortiere auch immer mal wieder aus. :D
Liebe Grüße
Diana

Webmaster
5 Tage her
Reply to  LeseWelle

Hallo Diana,
früher habe ich das auch so gemacht, schnell rein in den SUB, aber auch schnell wieder raus. Inzwischen habe ich den SUB durch eine Liste ersetzt, das heißt, ich kaufe (oder leihe) die Bücher nicht gleich. Und so mache, die auf meiner Liste stehen, werden irgendwann wieder aussortiert, ohne dass ich meinen SUB damit belastet hätte. Manche Bücher sind eben doch nur eine kurzfristige Laune und das Interesse daran hält nicht lange an.
Liebe Grüße
Gabi