Monatsrückblick für Juli 2023

Gabi: Neu im Bücherregal

Nicht nur Ayasha – wie ihr weiter unten sehen könnt – sondern auch ich habe mich vom positiven Ergebnis der letzten SUBventur verleiten lassen, ein paar Neuzugänge ins Haus zu lassen. Die Serien, die ich lese, wereden fleißig weiter geschrieben und deshalb habe ich je einen weiteren Band mit Leo Wechsler und mit Cyrus Haven gegönnt. Außerdem ein weiteres Buch von C. J. Tudor, damit das eine, das von ihr schon in meinem SUBb wartet, nicht so einsam ist. Und mit Salzkammerwut kam noch der erste Band einer neuen Krimireihe dazu, der inzwischen schon gelesen und rezensiert ist (Link zur Rezension ist unten in der Auflistung mit dabei).

Werbung

Titel: Schatten in der Friedrichstadt
Autor/in: Susanne Goga
ISBN / ASIN: ‎ 3423219629
Sprache:
Deutsch
Genre: Historischer Krimi
Serie: Leo Wechsler #8
Verlag: dtv
Erscheinungsjahr:
2022
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl: 336
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Werbung

Titel: Der Erstgeborene
Original-Titel: Lying Beside You
Autor/in: Michael Robotham
Übersetzer/in: Kristian Lutze
ISBN / ASIN:
‎ ‎ 3442316170
Sprache:
Deutsch
Genre: Psychothriller
Serie: Cyrus Haven #3
Verlag: Goldmann
Erscheinungsjahr:
2022
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl: 496
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Werbung

Titel: Das Gotteshaus
Original-Titel: The Burning Girls
Autor/in: C. J. Tudor
Übersetzer/in: Marcud Ingendaay
ISBN / ASIN:
‎ 3442206294
Sprache:
Deutsch
Genre: Thriller
Verlag: Goldmann
Erscheinungsjahr:
2022
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl: 560
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Werbung

Titel: Salzkammerwut
Autor/in: Dagmar Hager
ISBN / ASIN: ‎978-3839204078
Serie: Giesinger und Achleitner #1
Sprache:
Deutsch
Genre: Krimi
Verlag: Gmeiner
Erscheinungsjahr:
2023
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl: 266
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Gabi: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien —

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  —

Novellen (bis 200 Seiten)

Romane (bis 500 Seiten)
Sörensen hat Angst von Sven Stricker – Kommissar Sörensen #1
Ryan & Jordan: Footprints in the Sand von Adrian Schönknecht
Wenn der Golem zweimal klingelt von Deborah Wilde – The Jezebel Files #1
Salzkammerwut von Dagmar Hager – Giesinger und Achleitner #1
Burn von H.J. Welch – Below Zero #3

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten

Hörbücher / Hörspiele
Böses Licht von Ursula Poznanski – Mordgruppe #2
Erwartung von Jussi Adler-Olsen – Sonderdezernat Q #5
Du stirbst für mich von Peter James – Roy Grace #13
Der große Coup des Monsieur Lipaire von Volker Klüpfel und Michael Kobr – Die Unverbesserlichen #1

Die 5 gelesenen Bücher summieren sich auf 1728 Seiten und einen Tagesdurchschnitt von 56 Seiten. Der Juli war aber auch sehr auf Hörbücher konzentriert, ich habe ganze 4 gehörte Bücher rezensiert und damit die “nur” 56 gelesenen Seiten pro Tag gut ausgeglichen.

Gabi: Mein Lesemonat

Mein Lesemonat war zu einem großen Teil ein Hörmonat. Das lag an den stickig-heißen Temperaturen, die dazu einluden, sich die Bücher lieber vorlesen zu lassen. Aber auch die gelesenen Bücher hatten ihre Highlights – besonders will ich “Sörensen hat Angst” und “Wenn der Golem zweimal klingelt” hervorheben. Zu meiner Freude sind das jeweils erste Bände von Serien und ich habe noch ein paar Fortsetzungen davon vor mir.

Gabi: Alles außer Bücher

Abseits von gelesenen und gehörten Büchern war der Juli ein ereignisreicher Monat. Hier im Ort soll mitten im ziemlich keinen Zentrum eine Unterkunft für ca 150 Flüchtlinge entstehen und ein großer Aufruhr quer durch alle Schichten und Gruppierungen der Bevölkerung entstand, weil das möglichst unauffällig (um nicht zu sagen heimlich) passierte, bis alles in trockenen Tüchern war und selbst die direkten Anwohner überrascht wurden.

Die sehr kontroversen Diskussionen haben mich ziemlich belastet und mich auch psychisch ordentlich niedergedrückt. Das hat mich wieder daran erinnert, dass ich ja mal die Rubrik “Logbuch” hatte, die sich hier im Blog wegen meiner Faulheit aber nie so richtig etabliert hat. Manchmal gibt es Dinge, die ich teilen will (nein, nein, nicht nur ärgerliches!), die hier in dieser kleinen Rubrik einfach nicht richtig aufgehoben sind.
Ich nehme also nochmal Anlauf für einen wöchentlichen Logbucheintrag für Dinge, die mit Büchern oder Lesen nichts zu tun haben. Da kommen dann auch öfter mal Fotos von meinen Handarbeiten. Denn in den letzten Wochen hatte ich wieder richtig Lust darauf, Steine zu bemalen oder als neuestes Projekt, einen Lampion zu häkeln – damit mir ein Licht aufgeht ;-)


Ayasha: Neu im Bücherregal

Nachdem meine letzte SubVentur eine Tendenz in die richtige Richtung bestätigte, bin ich nun doch wieder übermütig geworden und es durften gleich vier neue Bücher bei mir einziehen. Eines habe ich auch schon gelesen und hat sich als wahres Highlight entpuppt: „Bergleuchten“ von Karin Seemayer. Davon dann aber mehr in der Rubrik „Mein Lesemonat“. Hier möchte ich euch erstmal meine neuen Schätze zeigen:

Werbung

Titel: Bergleuchten
Autorin: Karin Seemayer
Erzählerin: Sophie Hutter
ISBN / ASIN Buch: B0BMM6Y8JQ
Sprache: Deutsch
Genre: Historischer Roman
Verlag:
Aufbau Verlage
Erscheinungsjahr:
2023
Medium:
 Taschenbuch & Hörbuch
Seitenzahl: 477
Spieldauer: 12 Stunden, 38 Minuten
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Werbung

Titel: Die Hoffnung der Wasserpferde (Seahorse, Band 3)
Autorin: Karin Müller
ISBN / ASIN: B0BHTSBG1M
Sprache: Deutsch
Genre: Fantasy, Kinder- und Jugendbücher
Verlag:
Schneiderbuch
Erscheinungsjahr:
2023
Medium:
 E-Book
Seitenzahl: 272
Empfohlenes Lesealter: Ab 12 Jahre
e
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Werbung

Titel: Das Glück der Geschichtensammlerin
Autorin: Sally Page
Originaltitel: The Keeper of Stories
Übersetzerin: Carolin Müller
ISBN / ASIN: B0C28WDPCB
Sprache: Deutsch
Genre: Belletristik
Verlag:
dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsjahr:
2023
Medium:
 E-Book
Seitenzahl: 416

Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Werbung

Titel: October, October: Die weite, wilde Welt wartet auf mich
Autorin: Katya Balen
Illustratorin: Angela Harding
Originaltitel: October, October
Übersetzerin: Birgitt Kollmann
ISBN / ASIN: B0C3KK7SHT
Sprache: Deutsch
Genre: Kinder- und Jugendbücher
Verlag:
Carl Hanser Verlag
Erscheinungsjahr:
2023
Medium:
 E-Book
Seitenzahl: 224
Empfohlenes Lesealter: Ab 11 Jahren
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Ayasha: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien —

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  —

Novellen (bis 200 Seiten)
Ballet School 2 – Der vierte Schwan von Gina Mayer

Romane (bis 500 Seiten)
Exilium von Colin Hadler
Bergleuchten von Karin Seemayer

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten

Hörbücher / Hörspiele

Die 3 gelesenen Bücher summieren sich auf 1005 Seiten und einen Tagesdurchschnitt von 32 Seiten.

Ayasha: Mein Lesemonat

Es hat sich wieder Mal gezeigt, dass ich mehr eine Alltagsleserin und viel weniger ein Urlaubsleserin bin. ;-) Aber das ist für mich vollkommen okay. Der Urlaub soll ja auch anders sein als der Alltag und somit sehe ich es nicht so tragisch, dass ich im Juli nicht allzu viel geschafft habe. Doch was ich gelesen habe, hat mir durch die Bank sehr gut gefallen. Mein absolutes Monatshighlight ist aber „Bergleuchten“ von Karin Seemayer, ein spannender historischer Roman über den Bau des Gotthardtunnels. Eine fundiert recherchierte Geschichte, die man als Leser hautnah mit den Protagonisten erleben kann. Sogar die technischen Erklärungen fand ich spannend zu lesen. So gesehen bin ich also sehr zufrieden mit meinem Lesemonat.

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
6 Monate her

Ihr Lieben,

das klingt nach einem ereignisreichen Monat bei euch beiden. Ich fand ja “Sörensen hat Angst” auch als Film mit Bjarne Mädel in der Hauptrolle klasse. Das hat zu 100% gepasst und seitdem lese ich die Buchreihe immer mit dem Schauspieler und seiner doch sehr eingänglichen Art im Kopf.
Von Susanne Goga ist mein Papa ein großer Fan und ich überlege schon seit lägerem, den Büchern auch einmal eine Chance zu geben, da ich zeitweise in Berlin großgeworden bin und Romane mit dem Setting immer spannend finde.

Welche Bücher auf jeden Fall auf meine Wunschliste gewandert sind, sind “October, October” und “Sea Horse”. Das erste wegen des tollen Covers und das zweite wegen…nun ja, Pferde. Seit ich nach Jahren der Pause endlich wieder reite und eine tolle Stallgemeinschaft und Reitbeteiligung gefunden habe, finden auch Pferdegeschichten wieder mehr Einzug in meine Lesegewohnheiten.
Deshalb – Danke für die Anregungen!

Viele liebe Grüße,
Isa

Ayasha
6 Monate her
Reply to  Isa

Liebe Isa,
Vielen Dank für deine liebe Nachricht.

Von Susanne Goga mag ich persönlich die historischen Romane sehr gerne. :-)

Es freut mich, dass du bei uns Anregungen gefunden hast. Auf “October, Ocrtober” bin ich schon sehr gespannt, scheint es doch eine Geschichte sehr abseits vom Mainstream zu sein.

Auf “Sea Horse” bin ich auch schon sehr gespannt. Aber Achtung: das ist der dritte Teil einer Trilogie. Die ersten beiden Bände haben mir jedenfalls sehr gut gefallen. Hier der Link zu meinem Leseeindruck zu Teil 1 “Der Gesang der Wasserpferde”: https://laberladen.com/seahorse-der-gesang-der-wasserpferde-von-karin-mueller/

Wenn du gerne Pferdebücher liest, kann ich dir auch “Ventusia” von Jennifer Benkau sehr empfehlen. :-)

Herzliche Grüße
Ayasha

Webmaster
6 Monate her
Reply to  Isa

Hallo Isa,

ich wusste vor dem Lesen schon, dass es einen Film mit Bjarne Mädel als Sörensen gibt und hatte ihn beim Lesen auch immer vor meinem geistigen Auge. Kürzlich war der Autor hier zu einer Lesung und hat erzählt, dass Bjarne Mädel ein guter Freund von ihm ist und er von Anfang an beim Schreiben die Figur Sörensen auf ihn zugeschnitten hat. Ja, und das merkt man wirklich.
Im Oktober kommt der Film zu 2. Buch ins TV und vorher wird der erste Film nochmal wiederholt. Da werde ich mir beide ansehen und bin schon sehr gespannt!

Ich kann dir die “Leo Wechsler”-Reihe von Susanne Goga wärmstens empfehlen. Die 1920er Jahre in Berlin sind ein tolles Setting und der Zeitgeist, die Atmosphäre des heranbrechenden Naziregimes, sind ganz toll eingefangen.

Liebe Grüße
Gabi

6 Monate her

Hallo ihr Beiden,
bei mir hatte die letzte SuBventur anders ausgeschlagen, denn ich habe einfach mal 38 Bücher aussortiert. :D
Naja, im August habe ich Geburtstag und dann wandern auch wieder einige Bücher auf den SuB, aber so habe ich ja vorgesorgt. ;)
Liebe Grüße
Diana

Webmaster
6 Monate her
Reply to  LeseWelle

Hallo Diana,
mir fällt es echt schwer, Bücher ungelesen auszusortieren und nachdem ich meinen SUB auf diese Weise schon ein paar Mal (unter großen Schmerzen!) verkleinert habe, ist da glaube ich das Ende der Fahnenstange erreicht. Den Rest will ich wirklich so unbedingt lesen, dass sie eben warten müssen. So große Schwankungen habe ich gar nicht im SUB, zum Glück.
Clever, für den neuen Ansturm schon mal vorab auszusortieren ;-)

Liebe Grüße
Gabi

6 Monate her
Reply to  Gabi

Mir fällt das mittlerweile leicht Bücher ungelesen auszusortieren. Häufig denke ich auch, wenn es so lange im Regal stand und ich es bis jetzt noch nicht gelesen habe, werde ich es überhaupt noch tun?

Webmaster
6 Monate her
Reply to  LeseWelle

Eine sehr berechtigte Frage!
Bei manchen Büchern hat sich mein Lesegeschmack inzwischen in eine andere Richtung entwickelt, aber trotzdem fällt es mir nicht leicht, die Bücher wegzugeben. Das liegt wohl auch daran, dass ich viele Reihen lese und die schon gerne komplett im Regal stehen hätte.
Je länger die Bücher warten, desto leichter kann ich mich doch von ihnen verabschieden.