Menu

Buchiges

[Hörbuch] Oxen – Lupus von Jens Henrik Jensen – Niels Oxen #4

Darum geht's:

Niels Oxen versucht, ganz bürgerlich zu leben und endlich eine Beziehung zu seinem Sohn Magnus aufzubauen. Als er von dem ehemaligen Geheimdienstchef Mossmann gebeten wird, nach einem alten Mann zu schauen, der verschwunden scheint, übernimmt er nur zögerlich diesen Gefallen. Doch auf dem verlassenen Hof des alten Mannes findet Oxen einen Zeitungsausschnitt, der Margarethe Franck ins Spiel bringt und den misslungenen Banküberfall, der sie als junge Polizistin ihr Bein kostete. Nun wird Oxen doch neugierig und fängt an, zusammen mit Margarethe Franck und Mossmann den alten Fall wieder aufzurühren.

So fand ich's:

Niels Oxen ist nach wie vor ein Getriebener. Die Alpträume lassen ihn nicht in Ruhe und er ist am liebsten alleine in der Natur, denn mit Menschen kann er nicht wirklich gut. Er bemüht sich, seinem Sohn näherzukommen, doch es bleibt bei gezwungenen Versuchen, die Niels nicht glücklich machen. Als Wölfe wieder in der Gegend auftauchen, lässt er seiner Fazination für diese Tiere freien Lauf und kombiniert die Chance, Wölfe in freier Wildbahn beobachten zu können damit, den Gerüchten um eine mysteriöse Organisation "Lupus" nachzugehen, die da Selbstjustiz übt, wo die Gesetze versagen.

Oxen umweht immer eine gewisse Melancholie, die zu seiner einsiedlerischen und menschenscheuen Art passt. Niels Oxen zieht es eher zu den Menschen am Rande der Gesellschaft oder zu den wild lebenden Wölfen. Es gibt nur wenige Menschen, denen er sich nahe fühlt, und zu denen gehören Margarethe Franck und der ehemalige Geheimdienstschef Mossmann - obwohl der so undurchsichtig ist wie man nur sein kann und immer noch um eine Ecke mehr zu planen scheint als alle anderen. Mir persönlich wäre Mossmann zu manipulativ, aber Oxen sieht ihn als Freund, selbst wenn Mossmann auch ihm gegenüber nie ganz mit offenen Karten spielt.

Niels Oxen weiß genauso wie die Leser lange Zeit nicht, was es mit dem Verschwinden des alten Hansen auf sich hat und wie der Fall, der Margarethe vor vielen Jahren ein Bein kostete, dazu gehört. Nach und nach entwirrt sich der Fall, doch erst ganz zum Schluss begreift man wirklich die Zusammenhänge. Ich mag Thriller, bei denen man erst am Ende das sieht, wie verschiedene Handlungsstränge doch die ganze Zeit verbunden waren.

Die manchmal etwas gemächliche Erzählweise fand ich sehr gelungen, denn sie passt zu Oxens Wesen und schafft eine Atmosphäre, die mir sehr gefiel. Trotzdem gibt es einiges an Action und Spannung, die mich die ganze Zeit bei der Stange bleiben ließen.

Über Dietmar Wunder als Sprecher muss man wohl kein Wort mehr verlieren. Nicht umsonst gehört er zu meinen absoluten Lielingssprechern und macht auch hier wieder einen hervorragenden Job. Klasse Unterhaltung. Ich hoffe, dass es noch mehr Bände in dieser Reihe geben wird.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:

Das erste Opfer
Der dunkle Mann
Gefrorene Flammen

Werbung

Titel: Oxen - Lupus
Original-Titel: Lupus
Autor: Jens Henrik Jensen
Übersetzer/in:
Friederike Buchinger
Sprecher:
Dietmar Wunder
ISBN / ASIN:
B0839H7VKY
Sprache:
Deutsch
Genre: Thriller
Serie: Niels Oxen #4
Verlag:
Der Audio Verlag / Audible
Erscheinungsjahr:
2020
Medium:
Hörbuch
Hördauer:
16 Stunden 31 Minuten (ungekürzte Lesung)
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Ute
2 Monate her

Liegt schon lange auf meinem Stapel. Mir ist Oxen manchmal zu schwerfällig und kommt mir nicht genug voran. Hm. Vielleicht doch noch hören? Danke für deine Meinung!