[Top Ten Thursday] Stelle 10 Bücher vor, die in 10 unterschiedlichen Ländern (oder Städten) spielen

Die Aktion “Top Ten Thursday” wird auf dem Blog Weltenwanderer betreut. Für jeden Donnerstag wird ein Thema festgelegt, zu dem man 10 Bücher auflisten sollte. Kürzlich war der gleiche Handlungsort für die Top Ten Bücher gesucht und diese Woche wird quasi nach dem Gegenstück gefragt, nämlich nach 10 Büchern, die in unterschiedlichen Städten oder Ländern spielen.

Mir kam sofort in den Sinn, ob es mir denn gelingt, alle Kontinente abzudecken, und deshalb habe ich mich auf die Suche nach möglichst weit verstreuten Handlungsorten gemacht. Weil ich mir normalerweise die Handlungsorte nicht notiere oder das in der Rezension erwähne und man das auch oft nicht auf die Schnelle erkennen kann, wurde das ein wenig zu einer Fleißarbeit. Andererseits hat das Stöbern auch viel Spaß gemacht :-)

An Südamerika bin ich leider gescheitert, was mich ziemlich gewundert hat – vielleicht hab ich doch ein oder zwei Bücher übersehen? Bei manchen Büchern konnte man gar nicht sagen, wo sie eigentlich spielen, weil die einsame Insel im Nirgendwo nicht näher bestimmt war.
Und hier ist meine Top Ten:

Afrika

Südafrika:
Tod am Kap – Captain Pieter Strauss ermittelt von Joyce Summer – Strauss Mysteries #1
(Krimi)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Hitze liegt über Südafrika, das Wasser in Kapstadts Townships wird immer wieder abgestellt und wenn es läuft, macht es die Menschen krank. Eine junge Urlauberin wird im Nationalpark grausam ermordet, kurz darauf ein einheimischer Bewohner eines Township. Captain Pieter Strauss von der Spezialeinheit Valke hält es für möglich, dass die Morde mit einem alten Aberglauben zusammenhängen, der der Dürre ein Ende bereiten soll. Als sich eine Verbindung zum französischen Wasserkonzern Chopine auftut, wird Strauss zurückgepfiffen. Der Großkonzern ist unantastbar.


Nigeria:
Eine riskante Mission von Verena Rank
(Gay Romance)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Der Londoner Biologe Josh hat eine besondere Verbindung zu Schimpansen, seit sein Vater als Tierpfleger ein verstoßenes Schimpansenjunges zuhause aufzog und Josh als Kind schon dabei helfen durfte. Deshalb freut er sich auch sehr auf das Abenteuer, in einer Schutzstation in Nigeria arbeiten zu dürfen, auch wenn er weiß, dass Wilddiebe und skrupellose Tierhändler die Tierschützer nicht mit Samthandschuhen anfassen. Und dass er seine Homosexualität strikt für sich behalten muss, ist ihm auch klar, denn in Nigeria ist dieses Thema ein absolutes Tabu und wird in manchen Landesteilen immer noch mit der Todesstrafe bedroht.
Dass er den Tierarzt Matt vom ersten Tag an sehr attraktiv findet und sie von Anfang an eine tolle Freundschaft verbindet, macht es Josh nicht gerade leicht, seine Verliebtheit für sich zu behalten.


Antarktis

Antarktis:
Polarküsse und andere Katastrophen von Iris W. Maron
(Gay Romance)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Der Schauspieler Mattis wird für seine Reality-TV-Serie auf eine Antarktis-Station geschickt, um dort Challenges zu bestehen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Forschern dort ist der Meteorologe Ivo überhaupt nicht begeistert davon. Doch in einer engen Forschungsstation kann man sich nicht aus dem Weg gehen und je näher sich Mattis und Ivo kennenlernen, desto mehr ändert sich der Charakter ihrer Kabbeleien.


Asien

Thailand:
Seelenflut von Anette Strohmeyer – Ondragon #4
(Thriller)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Um seinem Freund Roderik einen Gefallen zu tun, übernimmt Paul Ondragon den Auftrag, im Luxushotel “The Seaton” im thailändischen Khao Lak diskret zu überprüfen, ob die drei ertrunkenen Gäste tatsächlich Unfällen zum Opfer gefallen sind, oder ob mehr dahinter steckt. Unter den Angestellten häufen sich Verletzungen, die Gäste beschweren sich zunehmend auf Bewertungsportalen und der gute Ruf des 5 Sterne Hauses steht auf dem Spiel. Vielleicht spielt der Glaube der Einheimischen an böse Geister und die unheilvollen Hinterlassenschaften des Tsunami acht Jahre zuvor doch eine Rolle?


Japan:
Tokio Kill von Barry Lancet – Jim Brodie #2
(Thriller)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Brodie Security wird vom alten Akira Miura beauftragt, ihn vor seinen Feinden zu schützen. Zwei seiner Kriegskameraden sind schon ermordet worden und Miura fürchtet, der Nächste zu sein, den die chinesischen Triaden wegen der Kriegsverbrechen vor langer Zeit im chinesisch-japanischen Krieg jagen. Jim Brodie und seine Leute übernehmen den Fall, doch womit sie nicht gerechnet haben ist, dass Miuras Sohn schon bald brutal ermordet wird. Nun gilt es, weitere Morde zu verhindern und zusammen mit der Polizei die Mörder zu jagen. Dass noch viel mehr hinter der Sache steckt, findet Jim Brodie erst heraus, nachdem er tiefer gebohrt hat


Australien (und Ozeanien)

Australien:
Ein anderes Wort für Glück von Deborah O’Brien
(Roman)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Freunde hat Kevin Dwyer nicht und auch bei seinem Hobby, den Quizwettbewerben, tritt er am liebsten als “One-Man-Show” auf – und das dank enormer Allgemeinbildung sehr erfolgreich. Selbst seine Schwester findet ihn manchmal merkwürdig, und um ihr zu zeigen, dass er auch anders kann, lässt er sich diesmal darauf ein, sich einem Quizteam anzuschließen. Denn die freundliche Maggie, die ihn gefragt hat, ob er bei ihnen einsteigen will, findet er auf Anhieb sympathisch.


Europa

Griechenland:
Welch schöne Tiere wir sind von Lawrence Osborne
(Roman)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Naomi verbringt wieder mal den Sommer im Haus ihres Vaters auf der griechischen Insel Hydra. Sie freundet sich mit der etwas jüngeren Samantha an und durchstreift mit ihr die Insel. Als sie einen verwahrlosten Mann schlafend am Strand finden, beschließe sie, dem syrischen Flüchtling zu helfen. Und Naomi hat einen genialen Plan.


Ungarn:
Sojus von Martin von Arndt – Andreas Eckart #3
(Historischer Politthriller)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Andreas Eckart ist alt geworden. Für Spionageabenteuer hat er eigentlich nichts mehr übrig, besonders, da er sich noch nicht wirklich von einem langen Aufenthalt in der Psychiatrie in den USA erholt hat. Als sein ehemaliger Mitstreiter Dan Vanuzzi mit ihm zusammen nach Ungarn möchte, um an eine Liste von Spionen und Doppelagenten zu kommen, will Eckart eigentlich ablehnen. Er ändert allerdings seine Meinung, als er erfährt, dass er dort möglicherweise auf seinen Sohn treffen könnte, dem er bisher noch nie begegnet ist.


Nordamerika

USA:
Schüttel den Zuckerbaum von Nick Wilgus – Der Zuckerbaum #1
(Gay Romance)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Tief im Süden der USA. Wiley macht kein Geheimnis daraus, schwul zu sein, kleidet sich wie er will und lässt seine Haare wachsen. Das alleine schon erregt Anstoß. Erschwerend kommt hinzu, dass er alleinerziehender Vater eines Meth-geschädigten Jungen ist. Doch Wiley ist nicht auf den Mund gefallen, liebt seinen Sohn Noah über alles und kämpft sich stur an der Armutsgrenze entlang.
An seiner Supermarktkasse lernt er Jackson kennen, einen Krankenpfleger, der gerade aus Boston in die konservative Provinz gezogen ist. Gutaussehend, sympathisch, Sohn Noah gegenüber aufgeschossen und offensichtlich an Wiley interessiert, scheint Jackson zu gut, um wahr zu sein.


Kanada:
Jurassic Heart von Anna Martin
(Gay Romance)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Eigentlich soll der Paläontologe Nick Eisenberg nur einen Dinosaurierfund in Kanada begutachten, doch als der Grabungsleiter ausfällt, übernimmt Nick selbst die Ausgrabungen. Das Areal scheint vielversprechend zu sein, denn es gibt mehrere interessante Funde. Wenn da nicht der Umweltaktivist Hunter Joseph wäre, der bekannt dafür ist, den Paläontologen grundsätzlich Umweltzerstörung vorzuwerfen und die Ausgrabungen zu behindern. Und vielleicht schreckt er auch vor Einbruch, Drohungen und Sabotage nicht zurück, denn Nick und sein Team bekommen genau das zu spüren.

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
6 Monate her

Guten Morgen, leider hatte ich bei dem Thema einen geistigen Aussetzer und habe mich auf Städte konzentriert. Dabei wären zehn Länder auch kein Problem gewesen. Ich habe eine Buchserie, die spielt alleine schon in fünf Ländern. Aber egal, Städtereisen macht mir auch sehr viel Spaß. Von Deiner Auswahl kenne ich kein Buch. Die Idee mit den Kontinenten ist auch toll, eine schöne Auswahl. Liebe Grüße Petra

Aleshanee
6 Monate her

Schönen guten Morgen!

Ich hätte auch gerne alle Kontinente abgedeckt, aber mit Südamerika hätte ich auch Probleme gehabt. Es kann sein, dass da vielleicht mal eine Handlung war, gerade in Geschichten mit verschiedenen Handlungssträngen, aber das war mir nicht mehr bewusst…
Aber auch Afrika oder Australien war es sehr schwer, wobei mir jetzt lustigerweise eins zu Australien einfällt: die Aquamarin Trilogie von Eschbach ^^

Von deinen Büchern kenne mal wieder keins, aber du hast auf jeden Fall tolle Orte gefunden! Vor allem Ungarn, da kenne ich keins soweit ich weiß und ich bin gespannt, ob das Land heute in einem anderen Beitrag auftaucht :)

Liebste Grüße, Aleshanee

6 Monate her

Guten morgen,
Ich fand die literarische Weltreise auch richtig toll und hat mir viel Freude bereitet.
Da hast du tolle Bücher erwählt auch wenn ich keines davon kenne. Wir haben aber die Länder Japan und USA gemeinsam.

Herzliche Grüße

Sheena

https://sheenascreativworld.blogspot.com/2023/08/aktion-top-ten-thursday-stelle-10.html

6 Monate her

Guten Morgen,
ich habe auch eine Weltreise durch alle Kontinente (außer Südamerika) gemacht und fand die Challenge diesmal einfach aufgrund meiner Teilnahme bei der Weltenbummler Challenge ;)
Aber du hast auch wirklich tolle Länder ausgewählt..wow!
Liebe Grüße
Martina

6 Monate her

Hallo Gabi,

wie schön, dass du dir eine weltumspannende Liste überlegt hast. Ich habe mich mal auf Europa beschränkt und ebenfalls die Städte ganz außer acht gelassen.
In Afrika, Nordamerika und Australien hätte ich ein paar Titel gehabt, aber Südamerika ist für mich buchtechnisch auch ein weißer Fleck auf der Landkarte.

Liebe Grüße
Barbara
https://sommerlese.blogspot.com/2023/08/top-ten-thursday-164.html

6 Monate her

Guten Morgen Gabi,
wenn ich gewollt hätte (und daran gedacht hätte) wäre es mir nicht schwer gefallen alle Kontinente abzudecken (aber auch ungewollt habe ich vier Kontinente geschafft, die Antarktis, Afrika und Australien fehlen, aber auch Bücher, die dort spielen wären kein Problem gewesen.
Einige deiner Bücher klingen interessant (auch wenn mich das Genre Gay Romance abschreckt, aber vielleicht habe ich ja mal einen schwachen Moment und greife wieder dazu).
Liebe Grüße
Martin
Mein TTT: https://theartofreading.de/10-buecher-10-laender-top-ten-thursday-56/

Steffi Bauer
6 Monate her

Guten Morgen Gabi,

oh, ich sehe sogar eine Gemeinsamkeit heute, nämlich Tokio Kill. Das ist mir auch recht bald für die Liste eingefallen.
Von den anderen Büchern kenn ich keins näher, aber schön, dass du auch eins hast, dass in der Antarktis spielt :D Persönlich wäre es mir da zu kalt, aber das ist schon ein besonderer Handlungsort :)

Hier geht es zu meiner Liste: https://steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.com/2023/08/top-ten-thursday-366-unterschiedliche.html

Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
Steffi vom Lesezauber

6 Monate her

Hallo Gabi, das ist ja auch eine tolle Idee, die Kontinente abzudecken. Hier hätte ich sogar für Südamerika etwas gehabt: “An den Ufern des goldenen Flusses” von Isabel Beto spielt in Venezuela.
Deine Auswahl gefällt mir richtig gut, da kann man direkt eine Weltreise machen.
Liebe Grüße
Susanne

6 Monate her

Guten Morgen, liebe Gabi!

Ich sehe schon, wir hatten – wenn auch von meiner Seite eher unbewusst – ne recht ähnliche Idee, möglichst weit verstreute Handlungsorte rauszusuchen. Deine Idee, die zusätzlich auf verschiedene Kontinente zu verteilen, finde ich super! Dass du ebenfalls “Tod am Kap” ausgesucht hast, na, das hat sich doch irgendwie angeboten, oder? ;-)

Um Japan beneide ich dich übrigens. Ich hätte gerne was aus Asien genommen, aber da hatte ich in letzter Zeit nur asiatisch angehauchte Fantasy-Bücher – und die haben für mich in dem Zusammenhang nicht gezählt.

Liebe Grüße
Ascari

Hallöchen Gabi,
wir notieren die Schauplätze auch nicht immer ;) Wenn man das machen würde, wäre es deutlich einfacher. Aber ich weiß auch nicht, ob ich mich dazu bekomme, daran zu denken, das immer zu notieren ;)
Alle Kontinente haben wir nicht geschafft, war aber auch nicht zwingend unser Ziel, ist aber natürlich spannend, das zu versuchen.
Du kommst mit deinen Büchern ja echt weit rum, das ist ziemlich cool. Die allermeisten sagen mir auch nichts :D Manche könnte man sich bestimmt noch mal näher anschauen, besonders Gay Romance und Thriller lese ich viel weniger, als ich eigentlich könnte :D

<a href=”https://bambinis-buecherzauber.de/2023/08/top-ten-thursday-356-10-buecher-10-laender/”>Unsere kleine Weltreise</a>
Liebe Grüße,
Dana

6 Monate her

Hi Gabi,

mit den USA und Griechenland haben wir zwei Ländergemeinsamkeiten.
Ich glaube sogar, dass wir beide diejenigen sind, die afrikanische Länder am meisten vertreten haben. In meinem Beitrag habe ich eine Karte eingefügt, bei der wir alle bereits 50 Länder der Welt genannt haben.

Von deinen genannten Werken kenne ich nur Welche schöne Tiere wir sind vom Cover her.

10 Bücher – 10 Länder | Top Ten Thursday №56

Cheerio
RoXXie

6 Monate her

Hallo Gabi, :)
ja, bei einigen Büchern wird gar nicht erwähnt, wo sie nun genau spielen. Finde ich aber toll, dass du dir die Challenge gestellt hast, alle Kontinente dabei zu haben. Dadurch hast du auch echt spannende Länder dabei, bei denen ich mir unsicher bin, ob ich sie in Büchern überhaupt schon bereist habe.

„Eine riskante Mission“ klingt nach einem sehr interessanten Buch. Und ich finde das Thema sehr wichtig.

Die Pinguine auf dem Cover von Polarküsse sind ja superniedlich.^^ Auch die Geschichte klingt spannend.

Liebe Grüße
Marina