Monatsrückblick für April 2023

Gabi: Neu im Bücherregal

Im März gab es nur einen Print-Neuzugang bei mir, aber im April bin ich wieder zur alten Routine zurückgekehrt, zwei gedruckte Bücher als Neuzugänge hier vorzustellen.

Tatsächlich sind gerade noch einige weitere Bücher mit nach hause gekommen, denn auf der Leipziger Buchmesse sind mir ein paar in die Tasche gehüpft. Teilweise habe ich sie schon als eBook gelesen oder das Hörbuch gehört, musste aber den Print unbedingt zusätzlich haben (ihr kennt das vielleicht?). Und ausgepackt und sortiert sind sie auch noch nicht. Deshalb sind die Messe-Bücher hier noch nicht dabei, sondern werden in meinem Messebericht aufgeführt, der auch bald (vielleicht sogar noch heute) kommt.

Unabhängig von der Messe sind zwei Reihenbücher neu erschienen, die in meinen (Kurzzeit-)SUB gewandert sind. Aus der Serie “Donaumelodien” muss (oder eher darf) ich noch die Bände 2 und 3 lesen, bevor ich mich an “Fiakertod” machen kann. Und in “Die Macht der Wölfe” ermitteln zwei interessante ProtagonistInnen schon zum 4. Mal in einem Politthriller zusammen.

Werbung

Titel: Donaumelodien – Fiakertod
Autor/in: Bastian Zach
ISBN / ASIN: ‎383920349X
Sprache:
Deutsch
Genre: Historischer Krimi
Serie: Geisterfotograf Hieronymus Holstein #4
Verlag: Gmeiner
Erscheinungsjahr:
2023
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl: 333
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Werbung

Titel: Die Macht der Wölfe
Autor/in: Horst Eckert
ISBN / ASIN: ‎ 3453441753
Sprache:
Deutsch
Genre: Thriller
Serie: Melia und Vincent #4
Verlag: Heyne
Erscheinungsjahr:
2023
Medium:
Klappenbroschur
Seitenzahl: 480
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Gabi: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien —

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  —

Novellen (bis 200 Seiten)

Romane (bis 500 Seiten)
Das wahre Motiv von Uta Seeburg – Gryszinski #2
Scott von R. J. Scott und V. L. Locey – Ovatonna U Hockey #2
Nach deinen Regeln von Tomke Bekker – Nach unseren Regeln #2
Kalubs End von Elea Brandt – Outlaws in Space #1
Herzfrequenz Vol. 4 – Stefan & Kay von Elisa Schwarz & Lena M. Brand

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten
°C – Celsius von Marc Elsberg

Hörbücher / Hörspiele
Der verlorene Sohn von Gregg Hurwitz – Orphan X #6

Die 6 gelesenen Bücher summieren sich auf 2426 Seiten und einen Tagesdurchschnitt von 81 Seiten. Dazu kommt noch ein ungekürztes Hörbuch.

Gabi: Mein Lesemonat

Die Bücherauswahl war im April wirklich toll. Eigentlich waren alle Bücher Highlights, nicht mal ein mittelmäßiges war dabei, sondern jedes für sich klasse. Von historischem Krimi über Gay Romance mit Anspruch und Tiefe, spannenden Thrillern mit Action und düsteren Aussichten für die Zukunft und einer herrlichen Space Opera war alles dabei. Ein Vergleich ist da kaum möglich, aber alle boten beste Unterhaltung und so bin ich mit meinem Lesemonat sehr glücklich.

Gabi: Alles außer Bücher

Unabhängig von meinem Lesepensum war der April voll mit schönen Kleinigkeiten, netten Treffen, viel Hobby (Töpfern und Steine bemalen), jeder Menge Draußensein mit Hund und dem Gefühl, dass es gesundheitlich gerade langsam aber stetig in die richtige Richtung geht, nämlich aufwärts.

Der Töpferkurs ist zu Ende gegangen und wurde mit einem gemütlichen Plausch beim Griechen beschlossen. Hier sind meine “gesammelten Werke” aus dem Kurs, der über 10 x 2 Stunden ging:

Es gibt einen Anschlusskurs, der im Mai startet, aber in den Sommermonaten hab ich nicht so viel Lust auf Handarbeiten, Basteln und ähnliches. Ich bin dann wohl im Herbst wieder beim Vormittagskurs dabei, denn sowohl die Stimmung in der Gruppe, die zum Teil schon seit Jahrzehnten zusammen töpfern, als auch das Hobby an sich machen mir Spaß.

Und das Highlight des Monats ist dann doch wieder was Buchiges gewesen – ich war nach 5 Jahren wieder bei der Leipziger Buchmesse. Die hat sich einen eigenen Beitrag verdient. Also haltet Ausschau, zu dem Thema folgt hier im Blog noch mehr!

Habt einen schönen 1. Mai und einen genauso guten Monat.


Ayasha: Neu im Bücherregal

Im April durften zwei neue Bücher bei mir einziehen. Zumindest steht der Plan, diese gar nicht erst auf dem SuB landen zu lassen, damit der SuB nicht noch weiter anwächst. Bei „Das Rosencottage“ hat das schon mal sehr gut geklappt, denn ich habe es bereits gelesen und rezensiert. Es war wieder eine sehr schöne und spannende Reise zusammen mit der Autorin Constanze Wilken. Aber auch das zweite Buch steht schon am Start: Heute, am 01.05.2023, beginnt zu „Auf Tiefe“ eine Leserunde mit Autorenbegleitung bei der Büchereule. So wächst zumindest der SuB nicht weiter an… 

Werbung

Titel:  Das Rosencottage
Original-Titel:
Autor/in:  Constanze Wilken
Übersetzer/in:
ISBN / ASIN: 
B0BMGF4LRS
Sprache: Deutsch
Genre: Belletristik, historischer Roman
Verlag:
 Goldmann Verlag
Erscheinungsjahr:
2023
Medium:
 E-Book
Seitenzahl:  512
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Werbung

Titel:  Auf Tiefe: See- und Küstengeschichten
Original-Titel:
Autor/in:  H. Dieter Neumann
Übersetzer/in:
ISBN / ASIN:
B0BYP1WBKF
Sprache: Deutsch
Genre: Kurzgeschichten
Verlag:
 Engelsdorfer Verlag
Erscheinungsjahr:
2023
Medium:
 E-Book
Seitenzahl:  112
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Ayasha: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien —

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  —

Novellen (bis 200 Seiten)

Romane (bis 500 Seiten)
Mein Name ist Mina von David Almond
Wie Papierschiffchen im Fluss von Julia Stumpp
Vergissmeinnicht – Band 1 – Was man bei Licht nicht sehen kann von Kerstin Gier

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten
Das Rosencottage von Constanze Wilken

Hörbücher / Hörspiele

Die 4 gelesenen Bücher summieren sich auf 1615 Seiten und einen Tagesdurchschnitt von 54 Seiten.

Ayasha: Mein Lesemonat

Auch im April hatte ich ein gutes Händchen für Bücher und jedes gelesene konnte mich auf seine eigene Art begeistern. Besonders beeindruckt hat mich das Blind-Date-Experiment, auf das ich mich bei www.buechereule.de eingelassen hatte: Wir konnten uns für eine Leserunde mit Autorenbegleitung anmelden, ohne zu wissen, welches Buch zusammen gelesen werden würde. Ich wurde dann mit „Wie Papierschiffchen im Fluss“ überrascht, ein Liebesroman – also so gar nicht mein Genre. Aber da musste ich nun mal durch. Ich wurde dann sehr positiv überrascht und schlussendlich war es kein 0815-Liebesroman sondern eine Geschichte mit viel Tiefe und einem absolut perfekten Ende. Vielleicht sollte ich in Zukunft solche Liebesromane nicht einfach kategorisch ausschließen.

So bunt und aufregend kann es mit der Bücherauswahl gerne weitergehen. :-)

Ayasha: Alles außer Bücher

Was für ein turbulenter Monat! Aber ich kann berichten, dass Freude und Spaß im Vordergrund standen – es war also ein äußerst schöner Monat.

Arbeitstechnisch ist es leider noch nicht ruhiger geworden. Der Krankenstand ist immer noch ungewöhnlich hoch und wir verbleibenden Teammitglieder versuchen alles irgendwie abzufangen. Es ist verständlich, dass nicht alles zu schaffen ist. Aber zumindest habe ich das mit den Überstunden langsam besser im Griff, so dass die Balance zwischen Arbeit und Privatleben sich wieder besser einpendelt. So macht auch das Lesen wieder mehr Spaß und ich schlafe nicht immer direkt nach ein paar Zeilen ein. ;-)

Wie bereits erwähnt, war der April ein freudiger Monat, da wir endlich unser Versprechen (nach der Pandemie und Krankheit) meinem Patenkind gegenüber einlösen konnten: wir haben es geschafft und haben in Disneyland zwei wahrlich magische Tage erleben dürfen. Da ich selber immer noch ein richtiges Disney-Girlie bin – ich werde wohl nie erwachsen; aber wer will das schon ;-) – war das auch für mich ein tolles Erlebnis. Ich konnte tatsächlich die Sorgen vor dem Parkeingang absetzen und für ein paar Stunden vergessen. Wir hatten sehr viel Spaß miteinander, wurden verzaubert und konnten über vieles staunen. Ein besonderes Abenteuer war dann auch die Evakuierung aus „Die Piraten der Karibik“. Aber die Verantwortlichen hatten alles im Griff und es bestand zu keiner Zeit eine richtige Gefahr, so dass wir das mit Interesse und Spannung erleben konnten. Es sind jedenfalls zwei Tage, die ich nicht so schnell vergessen werde.

Und jetzt kann der Mai kommen, der uns hoffentlich endgültig den ersehnten Frühling mitbringt.

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
9 Monate her

Hallo ihr beiden!
Der April war wohl der Monat der zwei Neuzugänge, auch bei mir waren es zwei Bücher. :D
Ich hoffe aber, die beiden bald lesen zu können. Zumindest das eine, weil es ein BuddyRead mit meiner Freundin ist.
– wow, deine Töpferwerke sind toll geworden. Mir gefällt besonders die Blume, aber letztendlich sind dir alle ganz wunderbar gelungen.
– ach, Disneyland ist toll! Mein Mann und ich waren da auch mal vor ein paar Jahren und wir wollen da unbedingt auch mal mit unserem Krümel hin. Vor allem, weil es ja den neuen Superhelden Bereich gibt. ;)
Wir waren im April aber auch in einem Freizeitpark und zwar im Efteling. Das waren ganz wunderbare Tage!
Liebe Grüße
Diana

Webmaster
9 Monate her
Reply to  LeseWelle

Hallo Diana,
es freut mich, dass Dir meine Töpfer-Experimente gefallen. Ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass ich als absolute Anfängerin nicht damit gerechnet hätte, überhaupt so was “Zeigenswertes” herzustellen. Mit den Profis kann ich zwar absolut nicht mithalten (das ist auch ein künstlerischer Lehrberuf), aber als Hobby bin ich echt auf den Geschmack gekommen!
Liebe Grüße
Gabi

9 Monate her
Reply to  Gabi

Du musst dich auch überhaupt nicht mit den Profis vergleichen, immerhin machen die das ja bereits schon länger. :)

Ayasha
9 Monate her
Reply to  LeseWelle

Liebe Diana,
Vielen Dank für dein Feedback! <3

Ja, Disneyland ist immer wieder eine Reise wert. :-) Ich muss gestehen, dass es nicht mein erster Aufenthalt dort war. Aber ich kann nie zuviel davon kriegen. Liebgewonnene Attraktionen zum Immer-wieder-Erleben gibt es einige und es gibt in der Tat immer wieder Neues zu entdecken. Für mich war das eine richtige Flucht aus dem Alltag und ich konnte so gut abschalten, wie lange nicht mehr. Es ist ein Stück heile Welt, die gerade in der heutigen Zeit einfach sehr gut tut – richtiger Balsam für die Seele. :-)

Wie alt ist denn euer Krümel?

Und Efteling ist bestimmt auch toll. Ich kenne das bis jetzt nur von Bildern her, aber ich denke, ich würde mich da auch wohlfühlen. ;-)

Herzliche Grüße
Ayasha

9 Monate her
Reply to  Ayasha

Genau das ist es, eine Flucht aus dem Alltag. Die Parks sind auch immer so liebevoll gestaltet, damit man leichter alles vergessen kann. Zumindest für die Momente im Park. :)
Krümel ist 7 und entdeckt gerade jetzt schon die ersten Achterbahnen. :)

Ayasha
9 Monate her
Reply to  LeseWelle

Das empfinde ich ganz genau so. Es steckt unheimlich viel Arbeit und vor allem viel Liebe für die Details in diesen Parks. :-)

Und diese Welt mit Kindern zu entdecken ist nochmal zusätzlich etwas ganz Besonderes. Das Leuchten in den Kinderaugen und die spürbare Freude sind unbezahlbar. :-)