Monatsrückblick für Februar 2024

Gabi: Neu im Bücherregal

Bücherzugänge gab es so einige im Februar. Ich habe ein paar Serienbücher gebraucht als Print gekauft, die ich vorher schon als eBook gelesen hatte. Eine Serie muss eben komplett im Bücherregal stehen, wenn ich die ersten Bände als Print angefangen habe. Aber für die Neuzugänge ist das nichts. Und eBook-Zugänge zählen hier bekanntlich sowieso nicht, also unterschlage ich auch die Bücher, die sich elektronisch hier reingeschlichen haben.
Deshalb hat im Februar nur ein Buch die Bedingungen erfüllt, um hier aufgelistet zu werden:

Werbung

Titel: Der Tote auf Öland
Autor/in: Agneta Sjöberg
ISBN / ASIN:
‎ 383920576X
Sprache:
Deutsch
Genre: Schweden-Krimi
Serie: Kommissarin Luna Bofink und ihr Team ermitteln #1
Verlag: Gmeiner
Erscheinungsjahr:
2024
Medium:
Klappenbroschur
Seitenzahl: 377
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Im Augenblick (heute am 29.2. auf jeden Fall) gibts übrigens im Rahmen einer Preisaktion das eBook für 4,99 €!

Gabi: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien —

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  —

Novellen (bis 200 Seiten)
Zwei tote Fische namens Kevin von L. A. Witt
Bei Fuß von K. M. Neuhold – Working out the Kinks #2

Romane (bis 500 Seiten)
Spiel der Lügner von Clare Mackintosh – Ffion Morgan #2
Achtsam morden durch bewusste Ernährung von Karsten Dusse – Achtsam morden #5
Misthaufensportler-Mord von Bernhard Winkler – Kein Linz-Krimi! #1
Die Muse von Daniel Cole
Wie man sich einen Forensiker schnappt von E. Davies – Significant Brothers #4

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten
New World King von Jessica Graves – Freie neue Welt

Hörbücher / Hörspiele
Oxen – Pilgrim von Jens Henrik Jensen – Niels Oxen #6
Die Burg von Ursula Poznanski
Natrium Chlorid von Jussi Adler-Olsen – Sonderdezernat Q #9

Die 8 gelesenen Bücher summieren sich auf 2645 Seiten und einen Tagesdurchschnitt von 91 Seiten. Dazu kamen ganze drei ungekürzte Hörbücher.

Gabi: Mein Lesemonat

Mein Lese-Februar war sehr erfreulich. Es gab keinen Flop und nicht mal ein “so la la”-Buch, sondern nur welche, die mir viel oder sehr viel Lesevergnügen bereitet haben.

Mitte des Monats war ich seit längerem wieder mal auf einer buchigen Veranstaltung. Die “Bücherstube” hier in der Straße veranstaltete einen “Kaffeeklatsch und Büchertratsch”. Es gab leckeren Kaffee und köstlichen selbstgebackenen Kuchen und Cookies und wer von den KundInnen ein oder mehrere Bücher den anderen Anwesenden vorstellen wollte, der musste keinen Eintritt zahlen. Es wurden 12 Bücher vorgestellt und ich war wieder sehr erstaunt, wie professionell die einzelnen Leute das machten. Ich erlebe es doch öfter, dass auf meine Frage, wie das Buch gefallen hätte, ein “ja, gut.” kommt und dann nichts mehr. Die Profi-Büchershopper erzählten über das Buch, den / die AutorIn, lasen teilweise auch kurz etwas aus dem Buch vor und machten mir total den Mund wässrig, das eine oder andere Buch mitzunehmen. Natürlich waren Exemplare aller Bücher auf einem extra Tisch appetitlich angerichtet … Meine Lieblingsgenres Gay Romance und Thriller waren unterrepräsentiert und ich überlege, ob ich bei der nächsten Veranstaltung dieser Art diese Lücke mit einer Empfehlung schlließen soll!

Gabi: Book-Tarot Challenge 2024

Für dieses Jahr habe ich mir die Book-Tarot Challenge ausgesucht (veranstaltet hier auf Ascaris Blog Der Leseratz), bei der jeder der 22 Tarot-Karten der “großen Arkana” ein Buch zugeordnet wird.

Im Februar hätte ich für ganz viele Bücher eine passende Karte gefunden, ich habe mich aber auf drei beschränkt. Schließlich will ich für den Rest des Jahres auch noch was zum Tarot-Legen übrig haben. Ich habe “die Hohepriesterin“, “die Kraft” und “die Gerechtigkeit” gewählt. Was es mit diesen Karten auf sich hat und wo für mich die Verbindung zu den Büchern liegt, mit denen ich sie verknüpft habe, erfahrt ihr mit einem Klick hier in meiner Challenge-Übersicht.

Die wundervollen Tarotkarten habe ich übrigens von KingdomofGraphics. Dort gibt es auch tolle Postkarten. Schaut doch mal in den Etsy-Shop rein! (Das ist übrigens unbezahlte Werbung aus reiner Begeisterung!)


Ayasha: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien —

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  —

Novellen (bis 200 Seiten)

Romane (bis 500 Seiten)
Das Glück der Geschichtensammlerin von Sally Page
Die Burg von Ursula Poznanski
Love You in All Times von Regina Meißner
Der Fehler von K.L. Slater

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten

Hörbücher / Hörspiele

Die 4 gelesenen Bücher summieren sich auf 1558 Seiten und einen Tagesdurchschnitt von 54 Seiten. Einen ausführlichen Monatsrückblick hat Ayasha aus persönlichen Gründen leider nicht geschafft.

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
1 Monat her

Hallo ihr beiden,
, ich hoffe es geht dir und deinen Liebsten gut. <3
, wow, die Aktion “Kaffeeklatsch und Büchertratsch” klingt wirklich toll. Schade, dass es sowas nicht bei mir in der Nähe gibt.
Liebe Grüße
Diana

Webmaster
22 Tage her
Reply to  LeseWelle

Liebe Diana,
ich war ja immer der Meinung bei mir in der Gegend wird buchtechnisch wenig geboten. Umso mehr freue ich mich, wenn ich dann doch mal was entdecke, was mir gut gefällt. Und ich denke, für die Buchhandlung lohnt es sich auch, denn der Laden ist immer voll und die vorgestellten Bücher werden gut gekauft.
Liebe Grüße
Gabi