Menu

Jede Region hat ihre Sagen und Mythen über Dämonen und böse Geister, die sich nicht alle bis heute im Volksmund lebendig gehalten haben. Um diese Wesen, denen man ausgeliefert ist und deren Launen man sich beugen muss, dreht sich diese Anthologie. Besonders, aber nicht nur während der Erntezeit war es wichtig, diese mythischen Gestalten wohlwollend zu stimmen, ihnen Opfer zu bringen und damit eine reichliche Ernte zu begünstigen. Und natürlich gab es auch immer wieder Menschen, die aus Neugier oder Übermut Grenzen überschritten, die so verzweifelt waren, dass sie keine Rücksicht mehr nehmen konnten oder die ganz einfach die Aufmerksamkeit dieser Wesen erregten. Wie das ausgehen könnte, erfahren wir in 19 abwechslungsreichen Varianten.

Weiterlesen

Seit nunmehr stolzen 18 Jahren existiert der Blog "Like a Dream", auf dem sich Juliane Seidel mit queeren Büchern, Comics, Mangas und Filmen beschäftigt. Schon zum 15jährigen Jubiläum des Blogs erschien eine Anthologie "Like a Dream" mit Gay Kurzgeschichten. Und nun, zur "Volljährigkeit" des Blogs Like a Dream gibt Juliane Seidel eine weitere Anthologie heraus, in der verschiedene Autoren und Autorinnen insgesamt 18 Geschichten rund um das Thema (Alb)traum zum Besten geben.Der Erlös beider Anthologien wird für den guten Zweck verwendet - bei dieser Anthologie anlässlich des 18jährigen Jubiläums wird der Verein Vielbunt e. V. als Empfänger bedacht.

Weiterlesen

Varek wird normalerweise damit beauftragt, Menschen zu töten. Ein reicher Alchemist will aber diesmal, dass er herausfindet, wer seinen Sohn im Elendsviertel Sha-Quai ermordet und sein alchemistisches Rezeptbuch gestohlen hat. Die Hure Idra sieht und weiß viel, was Varek helfen könnte, aber im Sha-Quai muss jeder sehen, wie er überlebt und deshalb versucht sie in erster Linie, ein bisschen Geld herauszuschlagen. Als immer mehr Tote auftauchen, wird klar, dass viel mehr auf dem Spiel steht, als es anfangs schien.

Weiterlesen

Darum geht’s: Als treuer Soldat steht Reykan zu seinem König, auch wenn dessen Entscheidungen oft unklug sind und in einem sinnlosen Krieg Menschenleben kosten. Selbst als Reykans langjähriger Partner Kadur bei einer Schlacht stirbt und Reykan selbst vom Krieg traumatisiert und verzweifelt zurückbleibt, bringt er es nicht über sich, die Ernennung zum Hauptmann der Palastwache […]

Weiterlesen