Menu

Monatsrückblick auf den April 2021

Gabi: Neu im Bücherregal

Von meinen beiden Print-Neuzugängen habe ich ein Buch schon lang ersehnt, das andere hat sehr spontan zu mir nach hause gefunden. Auf den dritten Band von "Achtsam morden" bin ich mega gespannt, denn der erste Teil war gigantisch, der zweite nicht ganz so toll und ich hoffe, der dritte Band kommt wieder an den ersten Teil heran. Auf jeden Fall rechne ich mit Humor und ein bisschen skurrile Handlung und freue mich schon drauf. "Die Angst der Schweigenden" war eine Spontanentscheidung, weil es mit der Autorin einen Bloggertalk gab, was mich auf das Buch aufmerksam gemacht hat. Vor dem Talk habe ich das Buch ziemlich schnell gelesen. Nach ein paar Anlaufschwierigkeiten fand ich es dann immer besser, je weiter ich gelesen habe. Wieso das so war, könnt ihr in der Rezension lesen, die hier unten auch schon verlinkt ist.

Werbung

Titel: Die Angst der Schweigenden
Autor/in: Nienke Jos
ISBN / ASIN:
978-3-8392-2720-6
Sprache:
Deutsch
Genre: Thriller
Verlag: Gmeiner
Erscheinungsjahr:
2021
Medium:
eBook
Seitenzahl: 309
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Werbung

Titel: Achtsam morden am Rande der Welt
Autor/in: Karsten Dusse
ISBN / ASIN: 978-3-453-27356-6
Sprache:
Deutsch
Genre: Humor
Serie:
Achtsam morden #3
Verlag:
Heyne
Erscheinungsjahr:
2021
Medium:
Hardcover
Seitenzahl: 384
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Ayasha: Neu im Bücherregal

Auch in diesem Monat war ich wirklich brav in Sachen Neuzugänge. Gerade Mal zwei neue Bücher sind bei mir eingezogen. Wenn ich es mir so überlege, ist mir das fast schon ein bisschen unheimlich, wie gut es mit der Zurückhaltung klappt. Dann denke ich aber schnell an meinen SuB, auf dem noch einige Schätze liegen, die unbedingt gelesen werden wollen, und bin dann wieder beruhigt. 😉

Den beiden neuen Büchern ist es trotzdem nicht gegönnt, länger auf dem SuB zu liegen. „Darf ich dich jetzt behalten?“ habe ich bereits mit viel Spaß gelesen und zurzeit befinde ich mich in Japan und erlebe Geschichten rund um „Die Telefonzelle am Ende der Welt“. Gegensätzlicher können zwei Bücher fast nicht sein. Aber das liebe ich am Lesen auch so sehr, dass man immer wieder in ganz verschiedene Welten eintauchen und die unterschiedlichsten Charaktere kennenlernen kann.

Werbung

Titel: Die Telefonzelle am Ende der Welt
Original-Titel:
Quel che affidiamo al vento
Autor/in: Laura Imai Messina
Übersetzer/in:
Judith Schwaab
ISBN / ASIN:
B08MCCQF34
Sprache:
Deutsch
Genre: Gegenwartsliteratur
Verlag:
btb
Erscheinungsjahr:
2021
Medium:
Hardcover
Seitenzahl: 352
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Werbung

Titel: Darf ich dich jetzt behalten?
Original-Titel:
What happens now?
Autor/in: Sophia Money-Coutts
Übersetzer/in:
Ivana Marinović
ISBN / ASIN:
B086VB64RJ
Sprache:
Deutsch
Genre: Liebesroman, Humor
Verlag: Penguin
Erscheinungsjahr:
2021
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl: 512
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Gabi: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien ---

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  ---

Novellen (bis 200 Seiten) ---

Romane (bis 500 Seiten)
Die Stunde der Wut von Horst Eckert – Melia Khalid #2
Nach meinen Regeln von Tomke Bekker

Bis die Welt zum Stillstand kommt von L.A. Witt
Der Raval-Killer von Arnd Krüger
Tin Star von J.L. Langley – Texas Ranches #1
Spuken für Anfänger von S. E. Harmon – Ein Fall für Rain Christiansen #1
Die Angst der Schweigenden von Nienke Jos

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten ---

Hörbücher
Die Mitternachtsbibliothek von Matt Haig

Die 7 gelesenen Bücher summieren sich auf 2218 Seiten und einen Tagesdurchschnitt von 74 Seiten. Dazu kommt ein ungekürztes Hörbuch.

Gabi: Top  & Flop des Monats

Wie so oft gab es auch im April keinen echten Flop für mich und auch ein "so la la"-Buch hatte ich nicht dabei. Bei den Tops drängeln sich einige Bücher, die mich beeindruckt oder mehr geboten hatten. als ich eigentlich erwartet hätte. Gerade bei den Selfpublishern bzw. Kleinverlagen hatte ich im April eine wirklich tolle Ausbeute. Die müssen sich hinter Neuerscheinungen der großen Publikumsverlage echt nicht verstecken. Im Gegenteil, weil die sie oft mehr trauen und nicht nach dem üblichen, altbewährten Schema ablaufen, hatte ich wunderbare Lesestunden. Welche Bücher das waren? Schaut Euch meine Gelesen-Liste an, die waren es alle :-)

 

Gabi: Buchiges Geplauder

Im April gab es wieder mal einen Autorentalk vom Gmeiner-Verlag. Es war schon der zweite, an dem ich teilnehmen durfte, und dieses Format finde ich sehr gelungen. Zum einen kann jede(r) von zuhause mitmachen, es gibt keine lange Anreise oder Gedränge bei einer Messeveranstaltung. Man hat das Gefühl, man sitzt in der ersten Reihe und bekommt einen sehr persönlichen Eindruck von Autor / Autorin und dem vorgestellten Buch. Diesmal war Nienke Jos dran und ohne den Online-Talk hätte ich ihr aktuelles Buch wahrscheinlich nicht entdeckt. Und das wäre echt schade gewesen!

Ich hatte mir beim letzten Monatsrückblick vorgenommen, im April 20 Kommentare auf anderen Blogs zu hinterlassen. Es wurden 21 *kleiner Happydance*, aber das auch nur, weil ich zum Monatsende einen Spurt hingelegt habe. Ich musste mich nicht quälen, denn es ist mir leicht gefallen, interessante und kommentierenswerte Blogbeiträge zu finden. Das Problem ist echt die Zeit, die so eine (oder zwei) Blogrunden kosten und die Anzahl der zusätzlichen Bücher, die danach auf meiner Leseliste sind ;-)

Für den Mai nehme ich mir nochmal vor, 20 Mal zu kommentieren. Es scheinen ein paar Regentage bevorzustehen und da kann ich bestimmt ein bisschen Zeit zum Stöbern finden.

 


 

Ayasha: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien ---

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  ---

Novellen (bis 200 Seiten) ---

Romane (bis 500 Seiten)
Wenn Wahrsagen so einfach wäre von Sarah M. Kempen – Akademie Fortuna #1
Die Buchhändlerin von Ines Thorn
Sex für Wiedereinsteiger von Mila Paulsen


Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten
Darf ich dich jetzt behalten? von Sophia Money-Coutts

Hörbücher ---

Bei Ayasha waren es 4 Bücher mit insgesamt 1488 Seiten. Das ergibt einen Tagesdurchschnitt von 50 Seiten.

Es ist wirklich ein Phänomen bei mir: ich kann im normalen Alltag, in dem auch der ganz normale Wahnsinn herrscht, viel mehr lesen als an Feiertagen oder im Urlaub. Da bin ich immer von irgendwas abgelenkt. So war es auch an Ostern. Obwohl es der Situation geschuldet ein sehr ruhiges Fest war, haben wir in der Familie die gemeinsame Zeit ausgiebig genossen. So kommt es auch, dass ich in diesem Monat mein „Lese-Hoch“ vom März nicht ganz in den April mitnehmen konnte. Aber ich hatte gerade auch in der zweiten Monatshälfte mit „Sex für Wiedereinsteiger“ und „Darf ich dich jetzt behalten?“ sehr lustige Lesestunden. Vor allem letzteres war ein richtiges Highlight für mich – ein Wohlfühlbuch mit viel Humor und einer gesunden Prise Romantik. Genau das Richtige für diese leider noch graue Zeit.

 

Ayasha: Alles außer Bücher

Wie wahrscheinlich bei den meisten hat der Monat April mit ruhigen Ostertagen begonnen. Wir haben es uns Daheim gemütlich gemacht und haben so gut es ging allen Ballast vor der Tür gelassen. So konnten wir tatsächlich die Ruhe und vor allem leckeres Essen und Trinken genießen – einfach die Seele baumeln lassen. Viel zu schnell waren diese Krafttage wieder vorbei und der Alltag hatte uns dann rasch wieder im Griff.

In diesem Monat stand vor allem Mamas Augen-OPs im Mittelpunkt. Sie musste an beiden Augen den grauen Star behandeln lassen und sollte danach mindestens zwei Tage nicht allein sein. Daher haben wir sie uns zu uns geholt, damit wir sie so leicht unterstützen konnten. Da war es schon praktisch, dass ich zurzeit im Homeoffice bin. So konnte ich alles unter einen Hut bringen, auch wenn es schon auch herausfordernd war, als untalentierte Hausfrau die Mama mittags zu bekochen. Bei uns kocht grundsätzlich der Mann des Hauses und mittags mache ich mir nur eine Kleinigkeit. In diesen Tagen musste ich aber all meine Kochkünste auspacken. Verhungert ist zum Glück in dieser Zeit niemand. 😉

Dieser April wird mir auch besonders in Gedächtnis bleiben, da das die Zeit ist, in der ich wohl endgültig zum Fantasy-Fan geworden bin. Diesmal hat es nicht Mal was mit Büchern zu tun… Aber das Genre hat mich mittlerweile richtig gepackt. Mein Mann und ich hatten uns vorgenommen, die Marvel-Filme in der vorgegebenen Reihenfolge anzuschauen und im April haben wir uns die letzten Teile vorgenommen. Früher hätte man mich mit diesen Filmen jagen können. Und jetzt bin ich traurig, dass die Geschichte zu Ende erzählt ist. Und ich freue mich wie Bolle auf die neue Serie „Loki“. Nein, erwachsen werde ich wohl nicht mehr… Aber wer will das schon? 😉

A propos Film: Ich habe gelesen, dass ein neuer Downton-Abbey-Film in Arbeit ist, der im Dezember in die Kinos kommen soll. Ich bin jetzt Mal optimistisch, dass es bis dahin möglich ist, wieder ins Kino zu gehen, sei es als Geimpfte oder mit Test oder irgendwie… Jedenfalls freue ich mich total auf den Film und meine Kino-Begleitung steht natürlich auch schon fest. Gell, Gabi? 😊

[Gabi sagt: auf jeden Fall! Der erste Downton-Abbey-Film war schon so toll und wir beide hätten dann tatsächlich die Chance, uns zwei Mal in EIN UND DEMSELBEN Jahr zu treffen ;-) ]

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
3 Monate her

Lohnen sich die “Achtsam morden”-(Hör-)Bücher wirklich?

Webmaster
3 Monate her

Ich finde schon! Humor ist ja immer so eine Sache, da kann man schlecht von sich auf andere schließen. Aber ich fand besonders Band 1 richtig super und ein paar Leute in meinem Umfeld auch.
LG Gabi

3 Monate her

Hallo ihr Beiden!
“Achtsam morden” habe ich mal bei uns in der Onleihe als eAudio vorgemerkt und bin sehr gespannt. Du hast mich da wirklich sehr neugierig drauf gemacht. ;)
Und deine Rezi zu “Die Angst der Schweigenden” schaue ich mir auch gleich mal direkt an.
mir geht es auch so, wenn ich arbeiten gehe, dann lese ich immer etwas mehr als im Urlaub, obwohl ich mir immer viel vornehme. Aber irgendwie genieße ich dann doch einfach nur die freien Tage mit meiner Familie. :)
Liebe Grüße
Diana

Ayasha
3 Monate her
Reply to  LeseWelle

Liebe Diana,
Ich finde es beruhigend, dass es nicht nur mir so geht mit dem Urlaub. Meistens höre ich von anderen, dass sie gerade im Urlaub mehr lesen als sonst. Aber es ist ja nicht so, dass es mich stört. Der Urlaub ist ja vorgesehen als Auszeit vom Alltag und da darf eben alles ein bisschen anders sein und Zeit mit der Familie ist so wichtig. :-)
Herzliche Grüße
Ayasha

2 Monate her
Reply to  Ayasha

Genau, das ist mir dann auch wichtiger als zu lesen. Es sei denn ich lese mit unserem Krümel gemeinsam. :D

Ayasha
2 Monate her
Reply to  LeseWelle

Mit dem Krümel gemeinsam zu lesen stelle ich mir herrlich bereichernd vor. :-)

2 Monate her
Reply to  Ayasha

Das macht sehr viel Spaß! Vor allem weil er immer so mitgeht beim Lesen. :D

Ayasha
2 Monate her
Reply to  LeseWelle

Das kann ich mir so gut vorstellen. :D

Webmaster
2 Monate her
Reply to  LeseWelle

Liebe Diana,
ich habe schon den dritten Band von “Achtsam morden” hier und bin sehr gespannt, ob er an den tollen ersten und den immerhin noch guten zweiten Band anknüpfen kann. Das Buch wird Dir sicher gefallen – ich wünsch Dir viel Lesevergnügen damit!
Liebe Grüße
Gabi

3 Monate her

Hallo :)

Und schon sind wir im Mai.

Gabi, du stellst hier sehr interessante Titel vor. “Tin Star” habe ich mir wegen deiner Rezension sogar schon gekauft und “Bis die Welt zum Stillstand kommt” ist schon mal auf die Merkliste gewandert.

@ Ayasha: Bei mir ist es auch so, dass im teilweise im Alltag mehr lese als im Urlaub. :D Aber das ist auch ok. Es ist wie es ist.

Ich wünsche euch einen schönen Lesemonat!

Liebe Grüße,
Nicole

Ayasha
3 Monate her
Reply to  Nicole

Liebe Nicole,
Wie ich schon zu Diana meinte: es ist schön zu sehen, dass ich mit dem “Urlaubs-Phänomen” nicht alleine bin. :-) Im Urlaub gehen die Uhren nun mal anders als im normalen Alltag. Es ist ja nicht so, dass ich dann gar nicht lese, sondern nur ein bisschen weniger. ;-)
Vielen Dank! Ich wünsche auch dir einen spannenden Lesemonat!
Herzliche Grüße,
Ayasha

Webmaster
2 Monate her
Reply to  Nicole

Hallo Nicole,
wie schön, dass ich Dich neugierig auf die Bücher machen konnte. Ich hoffe, sie gefallen Dir so gut wie mir. Gerade wenn das richtige Leben schon eine ganze Weile anstrengend und frustrierend ist, kann man schöne Lovestories umso besser verschlingen.
Liebe Grüße
Gabi