Menu

Buchiges

[Monatsrückblick] … auf den Juli #zurückgeschaut

| NewIn |

Neu eingezogen ist ein Vorablesen-Gewinn von Melanie Raabe. Ihre beiden vorherigen Bücher haben mir unterschiedlich gut gefallen und ich war sehr gespannt, auf welche Seite sich "Der Schatten" schlägt. Inzwischen ist es gelesen, weiter unten gibt es den Link zu meiner Rezension.

Über den zweiten Neuzugang "Gefährliche Saat" habe ich mich sehr gefreut, aber auch unsagbar geärgert.

Die beiden Serienbücher "Machtlos" und die Fortsetzung "Die Marionette" von Alex Berg fand ich richtig klasse und ich hatte mich sehr auf den angekündigten dritten Teil gefreut. Es gab einen Titel, ein Cover, es war bei Amazon schon gelistet ... und dann wurde der Veröffentlichungstermin nach hinten geschoben. Später wurde es bei Amazon wieder gelöscht. Und dann verschwand jeder Hinweis auf einen Band 3 kompett. Ohne Erklärung, ohne weitere Informationen. Seitdem warte und hoffe ich darauf, dass das Buch nun endlich doch erscheint. Ich stalke die Homepage der Autorin. Suche in den Neuerscheinungen. Nichts.

Und dann finde ich diesen Beitrag im Bücherforum "Büchereule" und ich denke, das kann nur ein Witz sein. Ich war und bin richtig sauer. Ich habe keine Ahnung, wieso das so gelaufen ist und kann nur wild raten, was die Gründe für diesen Coup waren. Dass "marketingtechnische Gründe" Verlag und Autorin dazu bewegt haben, den Autorennamen sowie die Namen der Protagonisten zu ändern und jeden Zusammenhang zu den beiden Vorgängerbänden zu verschleiern, kann man nur als Marketing-Katastrophe bezeichnen (oder eine faule Ausrede). Ich will da nicht über andere Gründe spekulieren und spreche der Autorin und dem Verlag auch nicht das Recht ab, das so zu handhaben, wie sie es getan haben.

Aber ich sag's deutlich: Ich als Leserin fühle mich verarscht. Da warte ich sehnsüchtig auf ein Buch und erfahre jetzt, dass es schon seit etwa 10 Monaten veröffentlicht ist. Mit Protagonisten, die andere Namen haben, keinem erkennbaren Hinweis auf die Serie und geschrieben von Jens Kubo, einem ehemaligen Luftwaffenpilot und jetzigem zivilen Berater aus Berlin statt von Alex Berg, dem Pseudonym von Stefanie Baumm, einer Journalistin aus der Nähe von Hamburg. Wie soll man das Buch finden, wenn man auf Band 3 von Alex Berg wartet?

Ich habe ernsthaft überlegt, das Buch und die Reihe zu ignorieren. Doch dann war ich einfach zu neugierig auf das 3. Buch. Immerhin habe ich es mir gebraucht gekauft und so Autorin / Verlag keinen zusätzlichen Umsatz gebracht. Ob ich das Buch rezensiere und damit wahrscheinlich auch empfehle, weiß ich noch nicht. Vielleicht wenn meine Wut verraucht ist. Im Augenblick kommt mir noch der Dampf aus den Ohren.

Werbung

Titel: Der Schatten
Autor: Melanie Raabe
Sprache:
deutsch
Genre:
Thriller
Verlag:
btb
Erscheinungsjahr:
2018
Medium:
Klappbroschur
Seitenzahl: 416
Autorenhomepage:
Melanie Raabe
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Titel: Gefährliche Saat
Autor: Jens Kubo
Sprache:
deutsch
Genre:
Thriller
Serie: eigentlich schon(Details sie Rubrik "NewIn")
Verlag:
Knaur
Erscheinungsjahr:
2017
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl: 352
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Gelesen~Gehört und Rezensiert|

Anthologien ---

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten) ---

Novellen (bis 200 Seiten)
Jack gesucht König gefunden von Scotty Cade
Sein größter Fang von Andrew Grey

Romane (bis 500 Seiten)
Rumble & Rush von Cat The Mad
Tod in Blau von Susanne Goga - Leo Wechsler #2
Ungeplante Liebe von L. A. Witt
Opfermond von Elea Brandt
Vertrauen und Hingabe von Tere Michaels - Faith, Love & Devotion #1
Der Schatten von Melanie Raabe
Zwei Ehemänner sind keiner zu viel von Jessica Martin
Die Unvollkommenheit der Schwäne

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten ---

Hörbücher
Wie man die Zeit anhält von Matt Haig

Im Juli waren es also 10 Bücher und ein Hörbuch. In gelesenen Seiten ergibt das 3445 Seiten insgesamt und einen Tagesdurchschnitt von 111 Seiten. Damit bin ich sehr zufrieden.

 

| Monatshighlight | &| Buchflop des Monats |

Und nicht nur die Anzahl der Bücher war im Juli zufriedenstellend, sondern sie haben mir auch alle gut oder sehr gut gefallen. Einen Flop gab es nicht und ich könnte nicht mal ein Buch nennen, das mir nur so la la gefallen hat. Manche haben mit begeistert und ein paar schöne Lesestunden hatten sie alle für mich parat. (Genau diesen Text habe ich in meiner Juni-Bilanz schon geschrieben und ich bin wirklich happy, dass ich genau das auch für den Juli nochmal wiederholen kann)

Ein Highlightzu benennen fällt mir wie so oft auch für diesen Monat schwer. Wie kann man ein ruhiges Buch, das ein ernstes Thema so plastisch rüberbringt, dass man sich mittendrin fühlt mit einem leichten und hocherotischen Liebesroman oder einem spannenden Thriller vergleichen? Oder einem Buch, das verschiedene Genres aufs Feinste miteinander vermischt? Gar nicht. Also lasse ich es und küre wieder mal keinen Favoriten.

 

| Ich lese aktuell … | 

Bei dem heißen Wetter ist es  mir sogar zum Lesen zu stickig und warm. Außerdem haben alle überall die Fenster auf und man nimmt am Familienleben der Nachbarn manchmal intensiver teil als einem lieb ist ;-) Da habe ich wieder mal verstärkt zu Hörbüchern gegriffen. Stöpsel in die Ohren und man bekommt weder mit, was die Nachbarn so machen noch muss man sich großartig bewegen. Sogar Eis essen geht gleichzeitig!

Die ersten Bücher von Sebastian Fitzek fand ich richtig gut. Doch irgendwann hatte ich mich daran satt gelesen und deshlab kenne ich die neueren von ihm alle nicht mehr. Die Kooperation mit Michael Tsokos hat mich dann doch nochmal gereizt und deshalb höre ich die ungekürzte Hörversion von "Abgeschnitten". Gesprochen von David Nathan und Simon Jäger - da kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Und obwohl ich noch nicht allzu weit damit bin, ist es genau das, was ich bei diesen Wüstentemperaturen brauche.

Weitere Hörbuchtipps?

 


Meinen monatlichen Rückblick habe ich anlässlich der Beitragsreihe #zurückgeschaut vom Blog Kejas Blogbuch ein bisschen aufgehübscht und erweitert, weil ich die zusätzlichen Rubriken von dieser Aktion gut finde. Von dort stammt auch dieses schöne Logo, das ich hier drunter angebracht habe.

Und natürlich gehe ich auch sehr gerne bei den anderen Teilnehmern stöbern, was die so über ihren buchigen Juli zu sagen haben. Die Beiträge für den Juli findet ihr bei Kejas Blogbuch HIER aufgelistet.

Loading Likes...

19
Hinterlasse einen Kommentar

8 Comment authors
  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Rita

Liebe Gabi, mir geht es mit dem(r) Autor(in) genauso! Ich war von den ersten 2 Büchern begeistert und habe vergeblich auf eine Fortsetzung gewartet und jetzt das! Ich verzichte nun auf den Kauf des 3. Bandes. Schade, aber eine solche Verlagspolitik finde ich keinen guten Stil und möchte ich nicht unterstützen. Wie du schreibst ich fühle mich verxxx
Liebe Grüsse und einen schönen Nachmittag Rita

Mit Fitzeks Thrillern geht es mir ähnlich: Die ersten fand ich super, irgendwo ab – glaube ich – dem Passagier bin ich ausgestiegen.
Melanie Raabes Schatten lese ich gerade und hoffe auf eine grandiose Auflösung. Begeistert bin ich bis jetzt noch nicht.

Die Vorgehensweise bei Jens Kubo ist ja wirklich absolut leseruntauglich. Unglaublich!

Schönen neuen Lesemonat dir!

Hallo liebe Gabi,
na da hast du dich aber so richtig geärgert und ich kann es sogar nachvollziehen, dass ist so als hätte man aus Harry Hole einen Hans Müller gemacht – da sieht man das durch Zufälle alles raus kommt. Jetzt warte ich mal ab was Du zu dem Buch sagst.
Bei Fitzek bin ich sehr zwiegespalten, “Das Kind” fand ich damals großartig, danach hat mich keines mehr begeistern können. “Der Passagier” bekam nur 3 Sterne und “AchtNacht” habe ich als Hörbuch zwar komplett durchgehört aber von den Socken hat es mich nicht gehauen. Das letzte Hörbuch war von King, “Sleeping Beauties” und ja, das hatte was auch wenn es seeeeehr lang war. Im Moment sind die “kleine Feuer überall” dran von Celeste Ng und das finde ich richtig stark. Fiese kleine Stadt ;-) solche Geschichten mag ich ja sehr – wenn du Tipps dazu hast, immer her damit.
Verlinke Dich dann mal noch bei uns. Hab eine tolle Woche, liebe Grüße
Kerstin

Jetzt musste ich kurz google anschmeißen: Ja, ich kenne Alex Berg, aber mit Einzelbänden. Und die Sache da oben -Pseudonym: Okay, lässt man sich gefallen, aber Namensänderungen in einer Serie, von den Hauptcharas ?! WTF o_O

Die Geschichten mit Tsokos hab ich auch mal gestartet. Aus ähnlichen Gründen. Aber da wurde mir too much action reingehaun und ich war letztlich enttäuscht. Daher greife ich eher zu den Fachbüchern von Tsokos :)

Hallo Gabi,

ich muss mir gleich einmal “Gefährliche Saat” näher anschauen. Wie konnte mir das Durchrutschen, bisher ist es mir noch gar nicht aufgefallen!

Oh ja, mit deinen gelesenen Büchern kannst du mehr als zufrieden sein. 10 Bücher sind schon toll. Ich schaffe das relativ selten.

Liebe Grüße & einen feinen August,
Nicole

Liebe Gabi,
Das mit dem Band 3 ist ja wirklich komisch. Wie kommt man als Autor/ Verlag nur auf so eine Idee? Manchmal kann man sich nur wundern.
Fitzek und ich, wir sind ja auch nicht so gut Freunde, obwohl ich zu seiner Verteidigung sagen muss, dass ich seine ersten –und anscheinend besseren– Werke noch nicht gelesen habe. Habe mir aber auch der Bibliothek gerade “Passagier 23” geholt, um ihm noch mal eine Chance zu geben. Das Setting hat mich an “Woman in dahin 10” erinnert, und der Thriller hat mir ja so gut gefallen.
Ich habe übrigens gestern “Die Falle” beendet und muss sagen, dass dieses Buch es mir wirklich nicht leicht gemacht hat. Bis über die Hälfte des Buches war ich immer wieder kurz davor es abzubrechen, weil mir die Spannung zwischendurch immer wieder gefehlt hat. Aber die zweite Hälfte wurde dann immer besser und zum Schluss konnte ich es gar nicht mehr aus der Hand legen.
Jetzt bin ich ganz unentschlossen, was “Der Schatten” angeht. Ist das sehr ähnlich, wie “Die Falle”? Würdest du sagen, es ist eher besser oder schlechter? Weiß im Moment echt nicht, ob ich es lesen soll, oder nicht…
Liebe Grüße, Julia

Hallo Gabi,
wow, das ist wirklich eine sehr ärgerliche Sache mit dem 3.Band. Ich kann deine Wut vollkommen verstehen. Als Leser fühlt man sich da nicht ernst genommen.
Hatte sowas ähnliches mal mit Anne Rice. Da haben sie nochmal einige Bände der Vampir-Reihe von ihr unter anderem Titel (aber mit Anne Rice als Autorin, immerhin) rausgebracht und gemeint, das wären jetzt ganz neue Bücher von ihr. Zum Glück ist mir das vor dem Kauf aufgefallen.
Liebe Grüße
Diana von lese-welle.de