Menu

Buchiges

[Monatsrückblick] … auf den Juni #zurückgeschaut

| NewIn |

Im Juni hatte ich keine Print- Neuzugänge zu verzeichnen, sondern hab mich an eBook schadlos gehalten und versucht, meinen Print-SUB ein bisschen zu verkleinern.

Gelesen~Gehört und Rezensiert|

Anthologien —

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)
Loki’s New Job (englisch) – Coffin Nails MC California von K. A. Merikan – Sex & Mayhem #5.1

Novellen (bis 200 Seiten)
Frosch von Mary Calmes
Plan B (englisch) von S. J. D. Peterson
Ein Stück von Rio von Teodora Kostova
Marit Rolfsdóttir: Drei Monate von Marita Sydow Hamann – Marit Rolfsdóttir #1

Romane (bis 500 Seiten)
Herz zum Mitnehmen von Renae Kaye – Zum Mitnehmen #1
Das Rauschen der Stille von Heidi Cullinan – The Roosevelt #1
Was er zurückließ von B. A. Tortuga
Feuerbart – Coffin Nails MC California von K. A. Merikan – Sex & Mayhem #5
Ihn oder Keinen von Skylar M. Cates – The Guy #2
Ich und die Menschen von Matt Haig
[off]switch von A. C. Lelis – [kinky] pleasures #3

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten
Die Manufaktur der Düfte von Sabine Weigand

Hörbücher
Oxen – Der dunkle Mann von Jens Henrik Jensen – Niels Oxen #2

 

Im Juni waren es also 13 Bücher und ein Hörbuch. In gelesenen Seiten ergibt das 3561 Seiten insgesamt und einen Tagesdurchschnitt von 118 Seiten. Damit bin ich sehr zufrieden.

| Monatshighlight | und | Buchflop des Monats |

Und nicht nur die Anzahl der Bücher war im Juni zufriedenstellend, sondern sie haben mir auch alle gut oder sehr gut gefallen. Einen Flop gab es nicht und ich könnte nicht mal ein Buch nennen, das mir nur so la la gefallen hat. Manche haben mit begeistert und ein paar schöne Lesestunden hatten sie alle für mich parat.

Ein Highlight kann ich dieses Mal aber tatsächlich nennen. “Ich und die Menschen” ist wirklich ein wundervolles Buch, das man leicht und locker lesen kann, das tollen trockenen Humor enthält und wenn man ein bisschen genauer hinsieht, hat es eine Tiefe, die sich mit der Leichtigkeit überhaupt nicht beißt, sondern toll harmoniert. Lest es alle!

 


Meinen monatlichen Rückblick habe ich anlässlich der Beitragsreihe #zurückgeschaut vom Blog Kejas Blogbuch ein bisschen aufgehübscht und erweitert, weil ich die zusätzlichen Rubriken von dieser Aktion gut finde. Von dort stammt auch dieses schöne Logo, das ich hier drunter angebracht habe.

Und natürlich gehe ich auch sehr gerne bei den anderen Teilnehmern stöbern, was die so über ihren buchigen Juni zu sagen haben. Die Beiträge für den Juni findet ihr bei Kejas Blogbuch HIER aufgelistet.

Loading Likes...

7
Hinterlasse einen Kommentar

4 Comment authors
  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Hui! Keine Print-Neuzugänge, ich weiß nicht mehr, wann das mal bei mir war :D und ich wiederhole mich bei jedem Rückblick: wow zu deinen gelesenen Geschichten!

Kein Flop wie fein und auf dein Highlight hast du mich wirklich mega neugierig gemacht! Ich wünsch dir einen sonnigen Rest-Tag <3

Hallo Gabi,

das sieht nach einem erfolgreichen Lesemonat aus! Es ist nicht nur interessant, wie viele Bücher man gelesen hat, auf die Dicke kommt´s auch an. Mit zig Wälzern kann man naütrlich (so denke ich, hihi) keine 15 Bücher im Monat lesen. Deshalb gefällt mir deine Aufschlüsselung nach Seiten sehr gut. Ich schiele verträumt auf deine täglich durchschnittliche Seitenzahl! Ich bin sehr frohl, wenn ich auf 50 Seiten komme. Da sind natürlich meine Hörminuten nicht drin. Vielleicht sollte ich mir den Spaß machen und die zählen. :-D

Ein Monat ohne Flop und Neuzugang ist auch viel Wert. Ich habe dies im Juni nicht geschafft.

Falls du wissen willst, in welchen Ländern ich schon war und wie meine Rückschau Juni und Vorschau Juli aussieht, dann bitte HIER entlang.

GlG, monerl

Gabi, das ist wahnsinn, im positiven Sinne. 13 gelesene Bücher und kein einziges Print eingezogen. Da kann ich weder bei dem einen noch dem anderem mithalten. Außer Hörbücher, ich bin für Juli schon am 2. und der Monat hat erst angefangen. Aber ich werkele draußen so viel herum, da ist es perfekt für mich. Oxen muss ich mal die Rezension lesen kommen (oder war ich da nicht schon *grübel*) egal, komm ich halt nochmal. Der erste Teil fand ich nämlich klasse, schön schräger Charakter und die mag ich ja.
Wünsche dir eine gute Zeit, bis bald
Liebe Grüße
Kerstin