Menu

Buchiges

[Monatsrückblick] … auf den April #zurückgeschaut

| NewIn |

 

So ganz ohne Buchzugänge bin ich im April nicht geblieben, aber immerhin habe ich keines gekauft. Bei Vorablesen habe ich "Tiefer denn die Hölle" gewonnen, den zweiten Band mit dem Polizeiseelsorger Martin Bauer, und weil mir Teil 1 sehr gut gefallen hat, habe ich die Fortsetzung auch schon gelesen. Außerdem habe ich über Lovelybooks "Die Tyrannei des Schmetterlings" von Frank Schätzing gewonnen. Bei mir angekommen ist das Buch aber noch nicht, deshalb stelle ich es erst im Mai-Rückblick vor. Vielleicht habe ich es bin Ende Mai auch schon gelesen, obwohl es schon ein ziemlich dicker Wälzer ist.

Also bleibt es bei einem Print-Neuzugang für den April:

Werbung

Titel: Tiefer denn die Hölle
Autor: Peter Gallert und Jörg Reiter
ISBN:
9783548290355
Sprache:
deutsch
Genre: Krimi
Serie: Martin Bauer #2
Verlag:
Ullstein
Erscheinungsjahr:
2018
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl: 400
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Und hier geht's zu meiner Rezension zum Buch.

 

Gelesen~Gehört und Rezensiert|

 

Anthologien ---

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)
Awake and Alive (englisch) von Garrett Leigh – Only Love #1,5

Novellen (bis 200 Seiten)
Unausgesprochene Worte / Unmoralisches Angebot von Nora Wolff – Paul & Hack #2 und #3
Der Wilde und der Chevalier von Wolkenleopard

Romane (bis 500 Seiten)
Dornen von Feliz Faber
Leo Berlin von Susanne Goga – Leo Wechsler #1
Pfad ohne Wiederkehr – Hounds of Valhalla MC von K. A. Merikan – Sex & Mayhem #1
Zweiland von Sandra Busch
Only Love (englisch) von Garrett Leigh – Only Love #1
Die Spürnasen von T. A. Moore
Tiefer denn die Hölle von Peter Gallert und Jörg Reiter – Martin Bauer #2
Just a Bit Shameless (englisch) von Alessandra Hazard – Straight Guys #8

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten ---

Hörbücher
Glaube Liebe Tod von Peter Gallert und Jörg Reiter – Martin Bauer #1

Don’t Read in the Closet Favoriten ---

Der April war ein guter Lesemonat. Ich habe 12 Bücher gelesen - genauer gesagt 8 Bücher, drei Novellen und eine Kurzgeschichte. Und ein ungekürztes Hörbuch gehört. Dazu kommt noch ein Buch, das ich nach ca. 40 % abgebrochen habe - natürlich musste ich nicht weiter darüber nachdenken, dass das dann auch der Buchflop für den April wird. Die gelesenen Seiten des abgebrochenen Buches habe ich nicht mitgezählt. Bei den beendeten Büchern sind es insgesamt 2493 gelesene Seiten geworden, also durchschnittlich 83 Seiten am Tag.

 

| Monatshighlight |

 

Im April haben die Gay Romance meine Lesestimmung am besten getroffen. Deshalb teilen sich den Platz an der Spitze "Pfad ohne Wiederkehr", "Only Love" und "Just a Bit Shameless", die sehr unterschiedlich aber jedes auf seine Weise toll waren.

 

Buchflop des Monats |

 

"Haremsblut" von Kristina Herzog habe ich nur zu ca. 40 % gelesen und dann abgebrochen.
Beide Handlungsstränge konnten mich nicht überzeugen und schienen mir unrealistisch und viel zu schwach motiviert.
Die verschwundene Vera reist aus einer Laune heraus nach Tunesien und ergibt sich in eine mittelalterlich anmutende Hörigkeit eines Mannes, den sie bisher nur ein einziges Mal in einem Restaurant am Nebentisch beobachtet hatte. Was sie dabei an Einschränkungen der Freiheit akzeptiert und sich schönredet, ist so absurd, dass ich das als völlig unglaubwürdig empfand.
Der Berliner Polizist Alex Rosenberg ist für den Fall der verschwundenen Vera nicht mal zuständig, sondern hilft nur für ein paar Stunden beim Aktenstudium aus. Das reicht ihm, um sein Urlaubsziel kurzfristig zu ändern, einen Streit mit seiner Freundin zu riskieren, und privat ohne offiziellen Auftrag in seiner Freizeit diesem Fall im Ausland nachzugehen. Ich hätte es verstanden, wenn er seine Erkenntnise an die zuständigen Stellen (BKA?) weitergegeben hätte, aber sein privates Engangement ist nicht nur unangebracht, sondern auch leichtsinnig, dumm und gefährlich. Auch für diesen unnötigen Alleingang fehlte mir die überzeugende Motivation.
Letztendlich habe ich das Buch dann nach ca. 40 % abgebrochen, weil zusätzlich zu diesen Ärgerlichkeiten die Handlung nur mäßig unterhaltsam vor sich hin plätscherte und mich nicht packen konnte.

 

| Ich lese aktuell … |

 

Ich mag Kommissar Kluftinger vom Autorenduo Klüpfel und Kobr sehr. Einerseits ist er ein bisschen verschroben und es gibt immer Szenen, die einen schmunzeln und mnachmal lachen lassen. Andererseits sind auch ernste Aspekte vorhanden und gerade im aktuellen zehnten Band "Kluftinger" geht es um die Vergangenheit des Kommissars, seinen Gerechtigkeitssinn, Freundschaft und richtige oder falsche Loyalität und nicht zuletzt darum, dass jemand anonym makabre Drohungen gegen Kluftinger loslässt. Ich habe über die Hälfte gelesen und fühle mich bisher sehr gut unterhalten.

 

| Kaffeerunde |

 

Im April war ich zur Lesung von Andreas Gruber. Ich habe ja schon lange darauf gewartet, dass es diesen Autor mal wieder in meine Gegend verschlägt und es hat sich wirklich gelohnt! Hier ist mein Bericht dazu.

Ansonsten hat die neue Datenschutzverordnung natürlich auch bei mir viel Zeit und Gehirnschmalz in Anspruch genommen. Ich habe mich lang und ausführlich damit beschäftigt, vorher schon einiges am Blog geändert, die Datenschutzerklärung wird noch ein letztes Mal angepasst, dann bin ich der Meinung, alles getan zu haben, um fit für die neue Rechtslage zu sein.

Grundsätzlich bin ich ein großer Freund davon, mit Nutzerdaten verantwortungsbewusst umzugehen und weil ich schließlich oft genug Kunde und Internetnutzer bin, deren Daten auch von fremden Leuten registriert und verwaltet werden, finde ich einen besseren Schutz sehr gut. Was die Methode des deutschen Gesetzgebers, einfach die Augen zu verschließen und keine weitergehenden und klarstellenden Regelungen zu treffen, angeht, bin ich allerdings schwer enttäuscht und genau genommen sogar entsetzt, welche Blüten diese Entwicklung trägt. Da schmeißen Leute hin, weil sie Angst haben, sich in juristischen Fallstricken zu verfangen, die sie nicht durchschauen. Und wahrscheinlich steht schon eine Armada von Abmahnanwälten in den Startlöchern, die kleinen Handwerkern und Selbständigen, Hobbybloggern, Hobby-Streetfotografen usw. spätestens Anfang Juni die großen Rechnungen um die Ohnen hauen. Und das schützt meine Daten im Zweifelsfalle kein Stück besser als vorher.

 


Meinen monatlichen Rückblick habe ich anlässlich der Beitragsreihe #zurückgeschaut vom Blog Kejas Blogbuch ein bisschen aufgehübscht und erweitert, weil ich die zusätzlichen Rubriken von dieser Aktion gut finde. Von dort stammt auch dieses schöne Logo, das ich hier drunter angebracht habe.

Und natürlich gehe ich auch sehr gerne bei den anderen Teilnehmern stöbern, was die so über ihren buchigen April zu sagen haben. Die Beiträge für den April findet ihr bei Kejas Blogbuch HIER aufgelistet.

 

Loading Likes...

12
Hinterlasse einen Kommentar

6 Comment authors
  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Hey meine Feine, da heute mukkeln bei mir angesagt ist, hab ich dich bereits bei uns verlinkt (=

Na ein Monat voller buchiger Gewinne kann ja auch schön sein – und so passend , wegen dem nicht-Feiertag für uns Buchmenschen, hihi

Mal wieder ein Flop, schade, aber nicht alle Bücher können überzeugen. Hatte ich im April gar nicht, alle Bücher waren auf ihre Weise toll.

Und was den Datenmist angeht kann ich dir nur zustimmen! Ich bin ja noch völlig am Anfang & muss da endlich mal ran! Noch hoffe ich darauf das WP und Jetpack nachziehen, müssen sie ja! Aber es ist ätzend! Ich bin bspw. Bloggerin die sich von Grund auf reinlesen und -arbeiten muss und so geht es vielen. Schwubbs hört der hier dies und sie das und dann ist da schon die Panikmache … Verantwortungsbewusst mit Daten umgehen ja, aber bitte für die kleinen Menschen in verständlich -.-

Hoffe du hast einen gemtlichen 1. Mai, füh dich gedrückt

Hallo meine Liebe,
schöner Beitrag und du hast richtig viel gelesen. Muss ich mir diesen Monat auch direkt mal wieder vornehmen und zwar einfach ohne Zwang und Stress.
Ja, die leidige DSGVO. Am meine Datenschutzerklärung muss ich noch mal genauer ran und dann noch die Kennzeichnung fertig machen. Dann müsste es alles rechtssicher sein.
Liebe Grüße
Kerstin

Wie immer toller Monatsrückblick und diesmal schreibe ich auch ein Kommentar darunter *g*.
Ich muss wirklich mal einen Klufti lesen. Würde ja toll zu meinem Hüttenspecial passen.
Du weißt ich bin kein Fan von Gay-Romance, aber trotzdem finde ich bei Dir immer wieder ein Schmankerl für meine WL.
Freue mich schon auf Deine nächsten Rezensionen.
Ach ja, und nur weil Du mich nicht siehst, heißt es nicht das ich nicht da bin *muahahaha* ;-)

Liebe Grüße aus Wien
Conny

Hallo Gabi,
12 Bücher insgesamt – das ist eine Menge! Deine Buchhighlights schaue ich mir gern nochmal näher an.
Herzlichen Glückwunsch zum Buchgewinn! Ich habe “Die Tyrannei des Schmetterlings” ja bereits gelesen und bin sehr gespannt, wie es dir gefallen wird. Die Meinungen zu dem Buch gehen ja inzwischen sehr weit auseinander, doch mir hat es gut gefallen. Viel Spaß beim Lesen! :)
Mit der DSGVO habe ich mich letzte Woche auch intensiv beschäftigt und kleine Änderungen vorgenommen – ich muss auch nochmal in Ruhe schauen, ob alles so in Ordnung ist.

Liebe Grüße
Nicole

Liebe Gabi,

ENDLICH schaffe ich es auch mal wieder bei dir vorbeizuschauen! Ich les ja deine Beiträge immer direkt in den Mails, wenn sie ankommen, nehme mir vor zu kommentieren und am Ende ist die Woche wieder rum und ich hab nichts gemacht. Die letzte Zeit bin ich auch immer so im Stress. Nicht zuletzt wegen meinem Umzug zu WP. Habe mich nun dazu entschieden, aber es ist alles viel komplierter als ursprünglich gedacht. Insbesondere, da es mir beim Übertragen der Beiträge alle Formatierungen zerschossen hat und ich mich nun, nicht nur auf die neue Platform, Plugins und die neue DSGVO ein- und umstellen muss, jetzt muss ich auch noch in schrecklich zeitaufwendiger Arbeit dieses Sisyphusarbeit machen, wenn ich den Blog nicht bei NULL und ganz leer anfangen will.

Du hast wieder einiges gelesen. Sehr schön! Kommissar Kluftinger mag ich auch sehr gerne. Hab schon lange nichts mehr aus dieser Reihe gelesen. Werde mir das mal merken, da du mir gerade Lust auf so einen Lokalkrimi gemacht hast. :-) Schade um “Haremsblut”. Hab ich ja auch auf meiner Merkliste gehabt aber werde wohl jetzt Abstand davon nehmen. Hab so viele tolle Bücher aufm SuB, muss mir dann nicht eines antun, von dem ich denke, es wäre evtl. nichts…

Wünsche dir ein schönes Wochenende,
glG vom monerl