Menu

Monatsrückblick auf den März 2021

Gabi: Neu im Bücherregal

Im März gab es reichlich Versuchung in Form von neuen Büchern. Und wenig Motivation und Konzentration aufs Lesen. Keine Kombination, die dem SUB gut tut, sondern ihn wieder anwachsen lässt. Dabei lag die fehlende Leselaune nicht an den Büchern, denn die waren toll oder ich freue mich bei den Ungelesenen schon darauf, sie endlich zu lesen. Eigentlich hätte ich sogar noch viel mehr im Auge gehabt, die ich gerne gelesen hätte. Aber schon die, die neu hier eingezogen sind, mussten länger als geplant liegen bleiben. Ich muss mich erst mal wieder aus dem psychischen Tief heraus wühlen. Aber daran arbeite ich. Hier sind erst mal die Neuzugänge des Monats März:

 

Werbung

Titel: Die Stunde der Wut
Autor/in: Horst Eckert
ISBN / ASIN: 978-3-453-44103-3
Sprache:
Deutsch
Genre: Thriller
Serie:
Melia Khalid #2
Verlag:
Heyne / Random House
Erscheinungsjahr:
2021
Medium:
Klappenbroschur
Seitenzahl: 448
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Werbung

Titel: Der Fall des Präsidenten
Autor/in: Marc Elsberg
ISBN / ASIN: 978-3-7645-1047-3
Sprache:
Deutsch
Genre: Thriller
Verlag:
blanvalet / Random House
Erscheinungsjahr:
2021
Medium:
Hardcover
Seitenzahl: 608
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Werbung

Titel: Der Raval-Killer
Autor/in: Arnd Krüger
ISBN / ASIN: 979-8689953328
Sprache:
Deutsch
Genre: Krimi
Verlag:
Selfpublisher, independently published
Erscheinungsjahr:
2020
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl: 282
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Homepage des Autors

 

Werbung

Titel: Ypsilons Rache
Autor/in: Lou Bihl
ISBN / ASIN:
3949286004
Sprache:
Deutsch
Genre: zeitgenössischer Roman
Verlag: Unken Verlag
Erscheinungsjahr:
2021
Medium:
Hardcover
Seitenzahl: 289
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Ayasha: Neu im Bücherregal

Zurzeit klappt es mit der Zurückhaltung recht gut (wenn man von den Rezi-Exemplaren absieht 😉). Aber an einem Buch konnte ich nicht einfach so vorbeigehen: „Die Buchhändlerin“ von Ines Thorn. Zurzeit läuft auch eine Leserunde mit Autorenbegleitung bei den Büchereulen dazu. Ich habe gestern Abend bereits reingelesen und die Geschichte hat mich sofort gepackt. Ich denke, das wird ein schönes Lese-Ostern. 😊

 

Werbung

Titel: Die Buchhändlerin
Autor/in: Ines Thorn
ISBN / ASIN: B08NH3K5LD
Sprache:
Deutsch
Genre: Historischer Roman
Verlag:
Rowohlt
Erscheinungsjahr:
2021
Medium:
eBook
Seitenzahl: 336
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Gabi: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien ---

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  ---

Novellen (bis 200 Seiten)
Das Rezept für Vertrauen von Carol Lynne – Cattle Valley #15

Romane (bis 500 Seiten)
Der vierte Mond von Kathleen Weise
Die Zähmung des Prinzen von Tharah Meester
Klima – Deine Zeit läuft ab von David Klass
Ypsilons Rache von Lou Bihl


Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten
Im Namen der Lüge von Horst Eckert – Melia-Khalid #1

Hörbücher ---

Die 6 gelesenen Bücher summieren sich auf 2177 Seiten und einen Tagesdurchschnitt von 70 Seiten.

Gabi: Top  & Flop des Monats

So richtig Schwung kam in meinen Lesemönat März nicht. Das lag an mir, meiner psychischen Gesundheit (oder besser gesagt Krankheit) und der ewig furchtbaren und ewig gleichen und ewig frustrierenden Corona-Situation, die unser aller Leben bestimmt. Da hatte ich nicht den Kopf frei, um die reichlich vorhandene Zeit zum Lesen auch gut zu nutzen.

Und doch hat ein Buch mehr Eindruck auf mich gemacht als die anderen, nämlich Ypsilons Rache. Lest es alle! Und wenn ihr wissen wollt, wieso, dann lest meine Rezension dazu ;-) Den Link findet ihr oben in der Rubrik "Gelesen / Gehört und Rezensiert"

 

Gabi: Alles außer Bücher

Wenn ich meinen Hund nicht hätte ... dann wäre ich an manchem Tag des vergangenen Monats gar nicht aufgestanden. Ist ja sowieso egal, ob ich an einem weiteren Tag die ewig gleichen Dinge tue oder nicht. Dass ich mehrmals täglich mit Levi eine Gassirunde drehen muss, hat sich aber in vielen Fällen als Bereicherung erwiesen, weil wir andere Hunde zum Spielen oder Menschen zum Quasseln fanden. Und das hat oft genug den Tag ins Positive gedreht.

Obwohl ich mich bemüht und auf vielen Blogs gestöbert habe, hat es im März nur für 9 Kommentare gereicht. Das muss sich ändern und ich will an Ostern eine private Kommentier-Runde drehen und nicht nur wie so oft still stöbern und lesen. Es muss doch möglich sein, 20 Kommentare im April zu den vielen interessanten Blogartikeln zu hinterlassen?

Das Fernsehprogramm hat mir und Ayasha einen "gemeinsamen Dienstag" beschert. Wir haben "The Masked Singer" jede für sich geschaut, aber uns Nachrichten geschrieben und darüber ausgetauscht. Wenn das Leben einem schon echte treffen so erschwert, so macht es doch großen Spaß, ein bisschen entspannt zu lästern und zu raten, wer hinter den Masken steckt. Und wir haben festgestellt, dass wir mit vereinten Kräften gar nicht so schlecht geraten haben.

Ganz ohne TV-Ablenkung bin ich auch nach dem Ende der "Masked Singer"-Staffel nicht, weil ich quasi nahtlos zu "Let's Dance" übergegangen bin. Da ist jemand für's Auge und zum teenagermäßigen Anschmachten dabei und ein Männerpaar, das jede Woche einen tollen Tanz hinlegt und dabei neue Facetten zeigt, die "gemischte" Paare nicht zeigen können - und sie werden dadurch zu einer echten Bereicherung der Show.

 

 


 

Ayasha: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien ---

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  ---

Novellen (bis 200 Seiten)
Idas Tagebuch – Von Hexen, Schamanen und Dämonen von Stefan Hagedorn – Diesseits der Magie #1

Romane (bis 500 Seiten)
Die Wahrheit schmeckt nach Marzipan von Anni E. Lindner
Das Geheimnis der Themse von Susanne Goga
Der verschollene Professor von Andreas Suchanek – Der Flüsterwald #2
Der Ruf des Schamanen von Davide Morosinotto
Darling Rose Gold von Stephanie Wrobel
Defying Gravity von Anna Augustin


Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten ---

Hörbücher ---

Bei Ayasha waren es im März 7 Bücher mit insgesamt 2361 Seiten. Das ergibt einen Tagesdurchschnitt von 76 Seiten.

 

Ayasha: Mein Lesemonat März

Für meine Verhältnisse war das ein richtig guter Lesemonat. Es waren zwar keine dicken Wälzer, die ich gelesen habe. Aber mein liebstes Hobby stand in diesem Monat tatsächlich Mal wieder so richtig im Vordergrund. Ein wunderbares Gefühl! 😊

Diesmal hat sich auch ein konkretes Top für mich abgezeichnet. „Das Geheimnis der Themse“ war ein richtiges Highlight für mich und kann ich jedem, der historische Romane mag, sehr ans Herz legen. Ich habe das Buch im Rahmen einer Büchereulen-Leserunde gelesen und ich musste mich immer zusammenreißen und zwingen das Buch beiseite zu legen, um den gelesenen Abschnitt zu kommentieren. Ohne die Leserunde wäre ich wahrscheinlich durch das Buch gerast (also so wie ich Leseschnecke rasen definiere 😉).

 

Ayasha: Alles außer Bücher

Man könnte hier schon fast schreiben „The same procedure…“ Aber ganz so war es im März für mich dann doch nicht, denn mein Homeoffice hat sich für einige Zeit in meine Urlaubsdestination verwandelt. Ich durfte noch den Resturlaub abbummeln, den ich vor allem genutzt hatte, um zwei Zimmer umzuräumen. Dabei habe ich wieder Mal gemerkt, wie schwer ich mich von Dingen trennen kann. Ganz furchtbar! Mir ist bewusst, dass es befreiend ist, so richtig auszumisten und ich würde das auch irgendwie gerne tun. Aber dann stehe ich davor und schon blutet mein Herz und ich bringe es nicht fertig, diese Dinge zu entsorgen. Wenn jemand einen guten Tipp hat, wie ich mich da ändern kann, dann bitte her damit!

Von meinem Urlaubshighlight möchte ich auch unbedingt noch berichten – von dem Tag zehre ich heute noch! Gabi und ich haben es tatsächlich geschafft, uns zu treffen! Und ich konnte endlich Levi persönlich kennenlernen. So ein lieber, knuffiger Herzensbrecher! Nur mitnehmen durfte ich ihn dann abends nicht… 😉  Es war ein wirklich wunderbarer Tag mit einem ausführlichen Spaziergang, fröhlichem Rumtollen mit Levi und einem leckeren Kuchen. Danke, Gabi und Levi für diesen tollen Tag! Hoffentlich bald wieder! <3

Jetzt fahre ich dann den PC runter, räume mein Homeoffice in den Schrank und freue mich auf vier Tage mit Beine hochlegen, Lesen, Gemütlichkeit und dem einen oder anderen leckeren Häppchen. Ich wünsche euch allen auch richtig schöne Ostertage zum Kraft tanken für die verrückten Zeiten, in denen wir immer noch stecken!

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
2 Monate her

Hallo ihr Beiden!
Kenne von euren gelesenen Büchern leider keines, aber ich wollte nicht ohne Kommentar wieder verschwinden. :)
Gaby, ich hoffe, du findest aus deinem Tief wieder heraus, ich kann mir vorstellen wie schwer das ist, vor allem wegen dieser ganzen Situation auch noch. Aber es ist toll, dass Levi dir die Freude bringen kann, die du wahrscheinlich momentan brauchst. Ich kann es nur immer wieder sagen, er ist aber auch echt süß! :-*
Ayasha, es ist toll das du so viel lesen konntest im März. Ich drück dir die Daumen, dass es für dich so im April weitergeht.
Liebe Grüße
Diana

Webmaster
2 Monate her
Reply to  LeseWelle

Hallo Diana,
sorry dafür, dass ich im Moment immer so lange brauche, um die Kommentare hier zu beantworten :-(
Wie bei allen Dingen, bei denen man mit Power dranbleiben muss, kann man nicht ständig auf volle Kraft kämpfen und es gibt Durchhänger. Man muss nur wieder da raus kommen und das fällt mit Corona viel schwerer als sonst schon. Aber liebe Worte und Unterstützung helfen mir dabei sehr! Und natürlich Levi, ja, der ist ein astreiner Psychotherapeut und Mentalcoach ;-)
Liebe Grüße
Gabi

1 Monat her
Reply to  Gabi

Ach, mach dir keinen Kopf. Ich bin auch nicht immer schnell beim beantworten von Kommentaren. Manchmal hat man eben anderes im Kopf. :)

Ayasha
1 Monat her
Reply to  LeseWelle

Liebe Diana,
Auch ich bin so spät dran mit antworten… Und dabei hast du so lieb geschrieben und ich freue mich immer riesig über deine Kommentare.
Vielen Dank für’s Daumendrücken. Das kann ich gerade sehr gut gebrauchen. Im Moment ist es arbeitstechnisch sehr stressig, wenn nicht zu sagen haaresträubend. ;-) Gleichzeitig bin ich natürlich froh, wenn die Geschäfte so laufen und wir gut zu tun haben. Das ist in der heutigen Zeit doch beruhigend. Nur meine Bücher fühlen sich etwas vernachlässigt. Jetzt steht aber das Wochenende vor der Tür und ich hoffe auf viel Lesezeit.
Auch für dich ein schönes Wochenende und liebe Grüße aus Nürnberg
Ayasha

1 Monat her
Reply to  Ayasha

Freut mich zu hören, dass ihr gut zu tun habt auf der Arbeit. Ich kann mich in der Beziehung auch nicht beklagen. Obwohl ich auch nicht immer so viel zum lesen komme wie sonst, denn durch die Kita-Situation möchte mein Krümel auch immer wieder bespaßt werden. Aber das macht man ja gerne. :D

Huhu ihr Zwei! Wenn schon sonst Kommi-mau trotz Vorhaben XD dann zu mindestens regelmäßig beim Monatsrückblick <3 aber mein Austausch mit anderen Leser:innen und Blogger:innen ist gefühlt eh futsch, meine Konzentration reicht nicht aus, obwohl ich Lust hätte … ein Dilemma.

Von euren Neuzugänge kenne und habe ich keinen Titel, ebenso bei den gelesenen (gehörten) Titeln. Ufz, irgendwie entlese ich mich von allen oder hinke mit meinen Titeln Jahre hinterher *lach

Und dein Vorhaben von 20 Kommentaren Gabi, bin ich sehr gespannt, ob du es auch umsetzt – ich bin schon froh, wenn ich es zu den Monatsrückblciken und vereinzelt zu anderen Beiträgen schaffe. Denke aber die richtig große Lust kommt wieder, wenn ich mit Buch und Laptop auf meiner Trasse sitze. Die paar Sonnentage hier haben mir schon sooo verdammt gutgetan! Innerlich aufgeblüht, nach außen gestrahlt trifft es recht gut. Ich bin die grauen, nassen und gar weißen tage satt!

Ich freu mich für euer gemeinsames schauen und dem Abstands-Date <3

Muckelige Grüße ihr zwei Feinen!

Webmaster
2 Monate her

Liebe Janna,

ich kenne den Zustand, den Du beschreibst, ganz genau. Ich mag auch die Monatsrückblicke, weil ich viel zu viel während des Monats verpasse und das dann eine gute Gelegenheit ist, sich mal umzusehen. Mit den Kommentaren bin ich allerdings auch total im Verzug und von 20 Stück kann noch keine Rede sein. Aber wir haben ja noch nicht mal Monatshalbzeit.
Bei der riesigen Menge an Büchern ist es ja kein Wunder, wenn man keine Überschneidungen hat. Schließlich lesen wir ja nicht, was gerade im Trend ist, sondern was uns gerade am Herzen liegt oder interessiert. In diesem Sinne: weiterlesen :-)

Liebe Grüße
Gabi

Reply to  Gabi

Huhu gabi, da hast du wohl recht, wie kommentieren, wenn so viel gelesen werden will (= Was genau das ist, was ich so liebe bei meiner kleiner Blogblase, da wird nicht einfach jeder Hype gelesen, sondern auch ältere oder unbekanntere Titel <3

Webmaster
1 Monat her

Vollste Zustimmung! Die Vielfalt ist toll, vom alten Klassiker bis zur frisch gedruckten Neuerscheinung ist alles dabei und man bekommt mehr Leseanregungen, als man weglesen kann. Leider ;-)
LG Gabi

Ayasha
1 Monat her

Liebe Janna,
Hier kommt noch eine “Hinterherhinkerin”…. *wink* Es ist zurzeit einfach wie verhext und so vieles fällt hinten runter. So kommt wenigstens keine Langeweile auf. Wobei, was ist schon Langeweile… das kenne ich so gar nicht. ;-)
Es ist sehr lieb, dass du uns hier immer eine Nachricht hinterlässt. Es ist immer schön, von dir zu lesen. <3
Dass wir keine Überschneidungen haben, finde ich sehr spannend. Ich habe eh das Gefühl, dass wir doch in unterschiedlichen Genres unterwegs sind. Umso größer ist die Chance, dass man für sich was Neues entdeckt. :-)
Ich versuche mich jetzt nochmal aufzuraffen und ein bisschen zu arbeiten, bevor dann das Wochenende beginnt.
Ich hoffe, du kannst dich auch auf ein schönes Wochenende freuen und ich schicke liebe Grüße aus Nürnberg
Ayasha

Reply to  Ayasha

Huhu Aysha,
nachdem ich heute mit Putzen und Sport fleißig war, beginnt nun die muckelige Wochenendzeit *-* Ich hoffe du kannst auch etwas entspannen und bin gespannt, was für neue Titel du bei anderen Blogger:innen/Leser:innen entdeckst (=

Muckelige Grüße

Ayasha
1 Monat her

Liebe Janna,
Mein Wochenende war auch gemütlich. Der Samstag ist zwar immer mein Haushaltstag. Aber da lasse ich mich auch nicht hetzen und mache gemächlich eins nach dem anderen. :-)
Den Sonntag habe ich dann schön zum Lesen genutzt und der PC blieb aus. Daher steht auch meine Blog-Entdeckungstour noch aus. :-)
Liebe Grüße
Ayasha