Menu

Monatsrückblick für Juli 2022

Gabi: Neu im Bücherregal

Ich weiß nicht, wie es passieren konnte. Ich bin von den üblichen zwei Print-Neuzugängen pro Monat abgewichen und kein einziges zusätzlich in mein Bücherregal geholt. Ich fürchte, im Herbst wird sich das wieder ändern, aber im Moment freue ich mich darüber und versuche, meinen SUB ein wenig zu dezimieren.

Gabi: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien —

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  —

Novellen (bis 200 Seiten) —

Romane (bis 500 Seiten)
Zuhören von R.J. Scott – Single Dads #5
Der Mann, der Ned O’Leary hasste von K.A. Merikan – Heb zwei Gräber aus #2
Thin Ice von H. J. Welch – Pine Cove #6
Zusammen stirbt man weniger allein von Dina El-Nawab und Markus Stromiedel
SIR von N.R. Walker
Brennendes Grab von Linda Castillo – Kate Burkholder #10

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten

Hörbücher / Hörspiele
Erlösung von Jussi Adler-Olsen – Sonderdezernat Q #3

Die 6 gelesenen Bücher summieren sich auf 2127 Seiten und einen Tagesdurchschnitt von 69 Seiten. Dazu kam noch ein Hörspiel.

Gabi: Mein Lesemonat

Seit ewigen Monaten hab ich es im Juli wieder mal geschafft, etwas von meinem Alt-SUB zu lesen. Da ruhen zwar auch keine Antiquitäten, aber zu “Brennendes Grab” gibt es schon drei weitere Bände aus der Reihe und auch für den 6. Band mit Kriminaler Leo Wechsler (das Buch wird demnächst rezensiert) existieren schon weitere Fortsetzungen in der Mehrzahl. Einerseits ärgere ich mich, dass diese tollen Krimis schon so lange warten, aber andererseits ist es auch schön, gleich in dieser Welt bleiben zu können und die Fortsetzungen ohne lange Wartezeit schnell anschließen zu können. Ich hoffe, auch im August was aus dem SUB rauslesen zu können. Der muss nämlich noch ein Weilchen schrumpfen.

Gabi: Alles außer Bücher

Corona grasiert um mich herum, aber ich bin bis jetzt verschont geblieben. Die Hundebesuche im Altenheim müssen Levi und ich aber leider aus gesundheitlichen Gründen pausieren.
Nach vielen Jahren – eigentlich schon Jahrzehnten – habe ich über Facebook wieder Kontakt mit einer Schulfreundin bekommen und es ergab sich auch schnell, dass wir uns wieder mal trafen. Was für eine schöne Überraschung und ein paar nostalgische Stunden.

Hier unterm Dach ist es warm und weder Levi noch ich haben Spaß daran, langsam aber sicher gar gekocht zu werden. Ich freue mich schon auf September, denn ich bin ein Frühlings- und Herbstmensch und zur Not noch Winter, aber der Sommer ist nicht meine Jahreszeit. Es geht hier alles nur auf halbe Kraft. Immerhin habe ich wieder mal einen Logbucheintrag gemacht. Das sollte wöchentlich stattfinden, aber ich hab’s vertrödelt. Ich gelobe, mich zu bessern.


Ayasha: Neu im Bücherregal

Angesichts meines SuBs der wieder der die magische Grenze von 100 wieder überschritten hatte, habe ich versucht, mich brav zurückzuhalten und es ist mir fast gelungen – aber eben nur fast. Beim neuen Buch „Abendrot“ von Lucy Foley konnte ich aber einfach nicht widerstehen. Dafür hatte mir „Sommernacht“ viel zu gut gefallen. Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf diesen Psychothriller, den ich auch gleich als nächstes lesen werde.

Werbung

Titel:  Abendrot
Original-Titel: The Paris Apartment
Autor/in:  Lucy Foley
Übersetzer:  Ivana Marinović
ISBN / ASIN:  B09KPT569B
Sprache: Deutsch
Genre:  Psychothriller
Verlag:  Penguin Randomhouse
Erscheinungsjahr:
2022
Medium:
 E-Book
Seitenzahl:  480
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Ayasha: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien —

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  —

Novellen (bis 200 Seiten)

Romane (bis 500 Seiten)
Die vierte Braut (Wondringham Castle 1) von Julianna Groh
Dunkle Tiefen von Elizabeth Kay
Der Himmel über Amerika – Leahs Traum von Karin Seemayer – Amish-Saga #3

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten

Hörbücher / Hörspiele

Die 3 gelesenen Bücher summieren sich auf 1117 Seiten und einen Tagesdurchschnitt von 31 Seiten.

Ayasha: Mein Lesemonat

Das Jahr 2022 ist nicht so wirklich mein Jahr. Gleich zu Beginn des Monats Juli hat mich ein kleiner Unfall erneut außer Gefecht gesetzt und mich damit aus dem Leseflow geworfen. Somit ist es ein recht bescheidener Lesemonat geworden. Aber es kann ja nur besser werden. ;-)

Und diesmal fällt es mir sogar leicht mein Monatshighlight zu bennen: Mit „Leahs Traum“, dem dritten Band ihrer Amish-Reihe „Der Himmel über Amerika“ konnte mich Karin Seemayer wieder vollends begeistern und ich bin richtig wehmütig, dass diese tolle Reihe zu Ende ist.

Ayasha: Alles außer Bücher

Wie bereits in der Rubrik „Meine Lesemonat“ angedeutet, wurde der Monat Juli erst zum Ende hin ein angenehmer und fröhlicher Monat. Gleich zu Beginn des Monats bin ich so blöd gestolpert, dass ich mir einen Muskelfaserriss am rechten Oberschenkel zugezogen hatte. Die erste Zeit waren jede Bewegung, jedes Sitzen und Liegen sehr schwierig. Dadurch hat auch die Konzentration stark gelitten und das Lesen funktionierte nicht so richtig. Zumindest konnte ich mich selbst mit Filmen und Serien ein bisschen bei Laune halten. Inzwischen geht es aber um einiges besser und ich bin wieder am Arbeiten. Das allerdings dank meiner Chefin, die mich zurzeit hin- und herfährt, so dass ich nicht auf die Öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen bin. Das wäre zurzeit noch etwas schwierig. Aber ich trainiere fleißig und es wird jeden Tag besser, so dass ich bald wieder alleine unterwegs sein kann. :-)

Mit Lesen geht es inzwischen auch wieder gut, so dass sich immer mehr Normalität einstellt. Ich konnte sogar am Sommer-Frankeneulen-Treffen der Büchereulen teilnehmen. Ach, war das schön! Es waren auch einige dabei, die ich seit mehr als zwei Jahre nicht mehr gesehen hatte. Solche Treffen sind einfach Balsam für die Seele!

Und auch der Familienausflug zu den Wallenstein-Festspielen in Altdorf bei Nürnberg hat trotz Krücken gut geklappt. So kann der Sommer gerne weitergehen… :-)

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
3 Monate her

Wie die Frau so der WauWau. Billiger Spruch, ich weiß. Hab ich aus “101 Dalmatiner”, aber ich sehe es bei Leo und mir: Frauchen kein Sommermensch, Hund kein Sommerhund. Uns geht es wie euch, nur auf das Level mit dem Dachgeschoss kommen wir nicht.
Wir wünschen euch daher Abkühlung.
Lasst es langsam angehen.

Liebe Grüße
Tina

Webmaster
3 Monate her
Reply to  Tina

Liebe Tina,
man sagt ja immer, Hund und Besitzer/in würden sich äußerlich immer mehr aneinander anpassen. Aber bei Levi und mir kann ich sagen, dass wir auch unsere Vorlieben angleichen. Insofern bin ich bei dem Dalamtiner-Spruch voll und ganz mit dabei :-)
Freuen wir uns alle auf den Herbst, in dem man warme Tage genießen muss und keine Klimaanlage / Ventilator braucht.
Liebe Grüße
Gabi

3 Monate her

Hallo ihr Beiden!
Erstmal gute Besserung an dich Ayasha!
Aber es geht ja schon wieder aufwärts, dann wird es ja jetzt immer besser. :)
Wow, Gabi, keine Neuzugänge. Das hatte ich auch im Juni geschafft, aber ich glaube im August wird das bei mir wieder anders. Da hab ich aber auch Geburtstag. ;)
Cool, dass du deine SuB-Oldies abbauen kannst. Da arbeite ich auch dran, aber irgendwie funktioniert das nicht so bei mir. :D
Liebe Grüße
Diana

Webmaster
3 Monate her
Reply to  LeseWelle

Hallo Diana,
ja, keine Neuzugänge ….. was Prints betrifft. Über alles andere decken wir den Mantel des Schweigens *lach*
Es ist echt ein gutes Gefühl, die Bücher vom Alt-SUB anzupacken. Ich hab quasi Jahre darauf gewartet, dass es mal soweit kommt! Das sind ja keine Ladenhüter, sondern Bücher, die mich sehr interessieren, zu denen mir aber die Zeit fehlt. Die lieb gewonnenen Serien werden gerade wieder aufgefrischt mit Bänden, die ich noch nicht kenne. Bei einigen könnte ich Binge-Lesen, weil schon weitere 3 oder 4 Bände erschienen sind.

Liebe Grüße
Gabi