[Top Ten Thursday] Stelle 10 tolle Bücher vor, die nicht mehr als 200 Seiten haben

Die Aktion “Top Ten Thursday” wird auf dem Blog Weltenwanderer betreut. Für jeden Donnerstag wird ein Thema festgelegt, zu dem man 10 Bücher auflisten sollte. Auch bei Büchern kommt es nicht notwendigerweise auf die Länge an ;-) Kürzere Bücher können zu den Favoriten zählen und bei mir ist es auch oft so. Zu meinem Glück habe ich schon vor langer Zeit in meinen Monatsrückblicken eine Unterscheidung der gelesenen Bücher nach der Länge eingebaut. Deshalb war es für mich super leicht, die Bücher von weniger als 200 Seiten herauszufiltern.

Und hier sind 10 empfehlenwerte Exemplare:

Gekrallte Gerechtigkeit von Molly Fitz – Moss O’Malleys magische Missionen #1
(Cosy tierisches Crime)
Länge: 190 Seiten
Meine Rezension

Darum geht’s:
Moss O’Malley ist ein Gestaltwandler und ein Dieb, der dummerweise erwischt wurde. Als Strafe muss er drei Jahre in seiner Katzengestalt im berüchtigtsten Katzengefängnis verbringen – oder einer Agentin des magischen Strafvollzugssystems bei der Aufklärung eines verzwickten Falles helfen.


Mehr vom Leben von Johanna Klug
(Erfahrungsbericht)
Länge: 160 Seiten
Meine Rezension

Darum geht’s:
Johanna Klug ist Sterbebegleiterin und lebt quasi in zwei Welten. Denn im Umgang mit Sterbenden verlieren viele Dinge an Bedeutung und die Perspektive verändert sich. Aber so stark sich ihre Welten bei der Sterbebegleitung und außerhalb auch unterscheiden, erkennt Johanna immer wieder Verbindungen, die sie bereichern.


Wenn die Stille schreit von Roman Klementovic
(Thriller)
Seiten: 123
Meine Rezension

Darum geht’s:
Tim braucht im Schneesturm ewig, bis er endlich spät abends am abseits gelegenen Haus ankommt, das er mit seiner schwangeren Frau Natalie bewohnt. Doch obwohl sie noch kurz vorher telefoniert haben, ist Natalie nicht zuhause. Tim befürchtet, dass die beiden flüchtigen Verbrecher etwas mit dem Verschwinden seiner Frau zu tun haben. Er macht sich auf in den nächtlichen Schneesturm, um Natalie zu finden.


Hamlets Hadern von M. M. Hartmann
(humorvolle Zukunftsvision)
Länge: 171 Seiten
Meine Rezension

Darum geht’s:
Der Verne Virus hält die Welt in Atem. Alexandra Hartmann, die an Depressionen und Panikattacken leidet, hüllt sich in Desinfektionsmittel und verlässt ihre Wohnung kaum noch, um sich nicht anzustecken. Als ein Fremder an ihrer Tür klingelt, der sich als Herr Meier vom Amt für Staatssicherheit ausgibt, würde sie ihn am liebsten ignorieren. Doch kann es stimmen, dass ausgerechent sie gebraucht wird, um die Welt von diesem Virus zu befreien?


Das Baby ist meins von Oyinkan Braithwaite
(Roman)
Länge: 128 Seiten
Meine Rezension

Darum geht’s:
Mitten im Lockdown entdeckt Bambis Freundin Beweise dafür, dass er sie betrogen hat und setzt ihn vor die Tür. Auf die Schnelle fällt ihm nur ein, ins Haus seines Onkels zu gehen, der kürzlich an Corona verstorben ist. Bambi geht davon aus, dass seine Witwe zu Verwandten gezogen ist. Doch sie ist im Haus des Onkels geblieben. Außerdem befindet sich dort die Geliebte des Onkels. Und ein Säugling – von dem beide Frauen behaupten, die Mutter zu sein.


Die Tochter des Gutsverwalters von Brigitte Pasini
(Historischer Roman)
Länge: 96 Seiten
Meine Rezension

Als Appetithäppchen gibt es die Vorgeschichte Stellas und Lorenzos mit einer ausführlichen Leseprobe zu “Bella Stella” in Form eines kostenlosen eBooks. So kann jeder unverbindlich reinschnuppern, was ich absolut empfehlen kann.


Racheclown: Blutiges Karma von Mo Davis
(Mystery Grusel)
Länge: 65 Seiten
Meine Rezension

Darum geht’s:
Die böse grinsende Clownsfigur auf Tristans Kopfkissen kann eigentlich nur ein geschmackloser Scherz seines Mitbewohners und besten Freundes Lucas sein. Lucas schwört aber, nichts damit zu tun zu haben. Und eigentlich weiß Tristan auch nicht, wie Lucas es immer wieder schafft, die Clownsfigur in Tristans verschlossenes Zimmer zurück zu bringen.


DOORS: Der Beginn von Markus Heitz – Doors #0
(Thriller)
Länge: 80 Seiten
Meine Rezension

Darum geht’s:
Anna-Lena van Dam ist verschwunden im Höhlensystem unter dem Familienanwesen. Ihr Vater hat für viel Geld ein Expertenteam eingekauft, das die Tochter finden und retten soll. Doch was zuerst nach einem leichten Auftrag aussieht, entwickelt sich zu einem unheimlichen und lebensgefährlichen Unternehmen.


Und dein Leben, dein Leben von Magret Kindermann
(Psychothriller)
Länge: 112 Seiten
Meine Rezension

Darum geht’s:
In einem kleinen Bootshaus lebt die Autorin Carmen sehr zurückgezogen. Nur ihren Hund Dexter mag sie dauerhaft um sich haben, obwohl sie eine lockere Affäre zu Leon aus dem nächsten Dorf unterhält. Carmen hat das Gefühl, von niemandem wirklich verstanden zu werden. An einem Tag im Herbst ändert sich das.


Marit Rolfsdóttir: Drei Monate von Marita Sydow Hamann – Marit Rolfsdóttir #1
(Nordic Mystery Krimi)
Länge: 179 Seiten
Meine Rezension

Darum geht’s:
Das Leben der Polizistin Marit wird gerade völlig auf den Kopf gestellt. Sie ist vorübergehend in einer Urlauberwohnung untergekommen, seit ihr Lebensgefährte sich überraschend getrennt und auch gleich die Nachfolgerin präsentiert hat. Seine Kinder, die mit Marit als Ersatzmutter aufgewachsen sind, darf sie nicht mehr sehen. Alpträume von einem Flugzeugabsturz und vom Ertrinken quälen sie. Und der Mordfall an dem jungen Mann, in dem sie ermitteln soll, entwickelt sich zur Katastrophe.

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
18 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
1 Monat her

Schönen guten Morgen!

Freut mich dass du es hier doch relativ einfach gehabt hast und in dem Bereich doch einiges an Auswahl. Ich lese kürzere Bücher echt sehr selten, mir sticht einfach wenig ins Auge, das mich anspricht. Ich schaue ja vorher nie nach den Seitenzahlen, aber wenn ich was entdecke und sehe, dass es grade mal um die 100 Seiten hat, ist es oft schon raus :D

Von deiner Liste kenne ich aber tatsächlich Doors von Markus Heitz. Das war eine interessante Option mit den verschiedenen Weitererzählungen, aber mich hat es leider nicht packen können. Nach dem ersten Buch, also dem Einstieg in diese Geschichte, hab ich nur ein weiteres gelesen und ich war leider nicht so begeistert.

Die anderen kenne ich alle nicht, nicht mal vom sehen ^^ Aber mich spricht jetzt auch keins direkt an… im Horrorbereich hab ich zwar öfter mal was ausprobiert, aber da hab ich auch kaum was gelesen, was einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.

Liebste Grüße, Aleshanee

1 Monat her

Guten Morgen Gabi, da ich dicke Bücher liebe und gerne in magische Welten versinke, war das für mich kein leichtes Thema, Rezensionsübersichten führe ich keine, da habe ich nur die Seite auf meinem Blog mit der Übersicht. Ich kenne von Deiner Auwahl nur Doors, das habe ich aber noch nicht gelesen. Heute Abend liest Markus Heitz in Stuttgart, ich freue mich drauf. Viele Grüße Petra

Andrea
1 Monat her

Guten Morgen Gabi :)

Oh richtig, Doors hätte natürlich auch gepasst. Das habe ich komplett vergessen^^ wahrscheinlich, weil ich den Einstieg damals nicht extra rezensiert habe, sondern nur alle zusammen. Das Konzept fand ich super, aber leider haben mich auch alle Bände nicht so richtig überzeugen wollen. Staffel 2 hab ich dann gar nicht mehr gelesen.

Die anderen Bücher deiner Liste sehe ich heute zum ersten Mal. Nach einem ersten drüber schauen scheint aber nichts für mich dabei zu sein.

Lieben Gruß
Andrea
Meine Bücher unter 200 Seiten: https://buecher-seiten-zu-anderen-welten.blogspot.com/2024/04/top-ten-thursday-bucher-unter-200-seiten.html

Sheena
1 Monat her

Guten morgen,

Da hast du ja einige tolle und interessante Bücher finden können.
Leider sagen mir jetzt die meisten genannten Titel nichts =(
Doch H A L T , das Büchlein “Doors-der Beginn” hatte ich mal gelesen, leider konnte mich der Schreibstil nicht überzeugen, daher hatte ich diese Reihe nicht weiter verfolgt.

Herzliche Donnerstagsgrüße
Sheena
https://sheenascreativworld.blogspot.com/2024/04/aktion-top-ten-thursday-stelle-10-tolle.html

1 Monat her

Hallo Gabi,

es gibt wirklich tolle kurze Bücher und deine Auswahl gefällt mir gut.
Wir können heute feiern, denn wir haben sogar eine Gemeinsamkeit mit Klementovic , ein kurzer, aber knackiger Thriller.
Doors hätte ich auch nehmen können, doch da hat mir die Handlung nicht so gut gefallen.

Liebe Grüße
Barbara

1 Monat her

Hallo Gabi

Ich finde, es ist grosse Kunst, auf wenigen Seiten eine tiefgründige Geschichte zu erzählen.
Von deiner Auswahl kenne ich bisher noch keinen Titel.

liebe Grüsse
Favola

1 Monat her

Hallo Gabi,

vielfältige Auswahl! Die Doors-Bücher von Markus Heitz kenne ich, jedoch habe ich mich nie wirklich rangetraut, weil mich die unterschiedlichen Varianten irritiert haben. Dass das Buch von Magret Kindermann ein Thriller ist habe ich gar nicht gewusst – hätte ich aufgrund der Optik gar nicht gedacht. Das Buch mit dem Clown habe ich ganz schnell überscrollt, da Clowns absoluter Horror für mich sind – und das Cover von dem ersten Buch ist ja wirklich ulkig :D

Hier noch mein Beitrag: Top Ten Thursday – Bücher mit geringem Umfang (max. 200 Seiten) – Buchstabentraum

Liebe Grüße,
Franzi

1 Monat her

Hallo Gabi,

oh wow, du sortierst bei deinen Monatsrückblicken auch nach Länge. Gute Idee!

Von deinen Büchern habe ich so keins gelesen, aber ich habe von Oyinkan Braithwaite “Meine Schwester, die Serienmörderin” gelesen und ein anderes Buch der “Doors” – Reihe. Leider waren beide eher nicht meins.

Liebe Grüße,
Sandra

1 Monat her

Ahoi Gabi,

du warst wohl die Einzige, der die Aufgabe leichtfiel, haha :D Deine Titel kenne ich aber alle nicht ^^

Wenn du magst, hier mein Beitrag :)

Liebe Grüße & ein schönes Wochenende noch
Ronja von oceanloveR