[Top Ten Thursday] Zeige uns 10 Bücher mit einem vorwiegend braunen Cover

Die Aktion “Top Ten Thursday” wird auf dem Blog Weltenwanderer betreut. Für jeden Donnerstag wird ein Thema festgelegt, zu dem man 10 Bücher auflisten sollte. Die Suche nach 10 Büchern mit einem vorwiegend braunen Cover stellte ich mir zuerst ganz leicht vor. Aber braun ist so eine Farbe, da kann man gut diskutieren, ob das jetzt eher orange oder beige ist oder doch ins rötliche geht. Deshalb habe ich alles gelten lassen, das irgendwie in die grobe Richtung braun geht ;-) Und das ist meine Top Ten:

Der Sanfte und sein Unmensch von Tharah Meester
(Gay Romance)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Noch bevor Janson seinen Verlobten Harold heiraten kann, hat er mit dessen Lieblingspferd einen schweren Reitunfall, der ihn an den Rollstuhl fesselt. Harold will von einer Trennung nichts wissen und heiratet Janson trotz seiner Behinderung. Aber er behandelt ihn wie ein rohes Ei und das nervt Janson ganz gewaltig, denn so zerbrechlich, wie Harold tut, ist Janson nun wirklich nicht.


Welch schöne Tiere wir sind von Lawrence Osborne
(Roman)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Naomi verbringt wieder mal den Sommer im Haus ihres Vaters auf der griechischen Insel Hydra. Sie freundet sich mit der etwas jüngeren Samantha an und durchstreift mit ihr die Insel. Als sie einen verwahrlosten Mann schlafend am Strand finden, beschließe sie, dem syrischen Flüchtling zu helfen. Und Naomi hat einen genialen Plan.


Die kalte Sofie von Felicitas Gruber – Die kalte Sofie #1
(Kriminalroman)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Nach einer kurzen Zeit in Berlin ist die Münchner Rechtsmedizinerin Sofie Rosenhuth wieder zurück in der Heimat. Die geliebte Tante Vroni und den heimeligen Stadteil Giesing hat sie vermisst, der Zusammenarbeit mit ihrem Exmann Joe, einem Kriminalpolizisten, möchte sie aber am liebsten aus dem Weg gehen. Das gestaltet sich schwierig, denn er ist für die verkohlte Leiche zuständig, die in der Gartenhütte eines Lokalpolitikers gefunden wird und auch bei einer versuchten Vergewaltigung ermitteln sie zusammen.


Harte Tage, gute Jahre: Die Sennerin vom Geigelstein von Christiane Tramitz
(Biografie)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Maria Wiesbeck ist gerade mal 17, als sie zum ersten Mal alleine auf die zum familiären Bauernhof gehörende Oberkaser-Alm geschickt wird und aus enttäuschter Liebe beschließt, nie wieder von dort wegzugehen. Sie vermisst ihre Familie und den Hof, aber dort lebt ihr Schwarm nun als ihr Schwager und so richtet sie es sich in den geliebten Chiemgauer Bergen und in ihrer Almhütte ein. Ihr ganzes Leben verbringt sie in der Natur unter beschiedensten Bedingungen. Eine starke und selbstbewusste Frau, deren Leben von Christiane Tramitz erzählt wird.


Twinkle, Twinkle (englisch) von Josephine Myles
(Gay Romance)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Tom ist kürzlich wieder in seine Heimatstadt zurückgezogen und arbeitet als Arzt im örtlichen Krankenhaus. Als ihm der Elektriker, der die weihnachtliche Lichterkette im Foyer repariert, förmlich vor die Füße fällt, ist Tom schockiert. Denn der Mann mit den langen Beinen, den festen Muskeln und dem breiten Kreuz ist Vincent – die erwachsene und ziemlich veränderte Version des dicken Jungen, den Tom mit seiner Clique früher geqält und verspottet hat.


Die Zähmung des Prinzen von Tharah Meester
(Gay Romance)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Jähzornig und erbarmungslos soll er sein, dieser Kronprinz Joclyn, den Lord Jamie heiraten soll. Der freundliche, zurückhaltende und geradlinige junge Mann ist mit den Intrigen am Hof heillos überfordert und ihm mangelt es an Selbstbewusstsein. Dass Kronprinz Joclyn sich ihm gegenüber von einer freundlicheren Seite zeigt, als Jamie erwartet hatte, kann eigentlich nur ein Trick sein. Und doch fängt Jamie an, seinen stattlichen Verlobten mit anderen Augen zu sehen.


Funkenmord von Volker Klüpfel & Michael Kobr – Kluftinger #11
(Kriminalroman)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Kluftingers Gewissen wird durch einen groben Fehler belastet, den er als junger Polizist machte und der einen Unschuldigen hinter Gitter gebracht hat. Obwohl schon sehr lange Zeit vergangen ist, will er den “Funkenmord” noch einmal anpacken und versuchen, den wahren Mörder zu ermitteln. Tatkräftige Unterstützung bekommt er durch Lucy Beer, die erste Frau in seinem Team, die andererseits auch das eingespielte Männerteam ein bisschen aufmischt. Und Ehefrau Erika geht es nicht gut, was Kluftinger dazu nötigt, auch zuhause im Haushalt mitzumischen.


Nowhere Ranch (englisch) von Heidi Cullinan
(Gay Romance)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Roe wurde von seiner Familie vor die Tür gesetzt, die Eltern und sein Bruder wollen nichts mehr mit ihm zu tun haben, so lange er den “schwulen Lifestyle” lebt. Seitdem ist er als Aushilfe auf Ranchs und Farmen auf Wanderschaft, lässt sich nirgends länger nieder und schließt keine Freundschaften. Bis er auf der Nowhere Ranch anheuert und es ihm dort gefällt.


Desperation Road von Michael Farris Smith
(Roman)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Als Russell Gaines nach einer jahrelangen Gefängnisstrafe wieder in seine Heimatstadt zurückkehrt, ist ihm schon klar, dass es für ihn keinen leichten Neuanfang geben wird. Er hat betrunken einen Autounfall verursacht, bei dem ein Mensch ums Leben kam und dessen Familie hat sich persönliche Rache vorgenommen, die auch nach elf Jahren nicht abgeflaut ist.
Maben zieht mit ihrer kleinen Tochter Annalee durchs Land und ist inzwischen völlig pleite und verzweifelt genug dafür, die Waffe einzusetzen, die ihr zufällig in die Hände fällt. Als sie auf Russell trifft, scheint es für beide keinen Ausweg aus ihrer Lage zu geben.


Cattle Valley: Liebe ist das halbe Leben von Carol Lynne – Cattle Valley #1
(Gay Romance)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Ryan hat im kleinen Ort Cattle Valley den Job als Sheriff angenommen. Dass er eine Beziehung mit zwei Männern führt, wird dank der besonderen Geschichte dieses Ortes problemlos akzeptiert. Doch werden auch Nate und Rio sich hier wohlfühlen? Schließlich gibt es für die beiden Männer keine passenden Jobs. Nate ist der Kontaktfreudigste unter den drei Männern und die Bekanntschaft mit dem Ladenbesitzer Wyn bringt ihm gleich jede Menge Aufregung.

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
9 Monate her

Schönen guten Morgen!

Ja, die Brauntöne variieren schon sehr – ich hab heute auch sehr hell bis sehr dunkel dabei :)

Ich kenne heute zumindest eine der Autorinnen: Tharah Meester. Gelesen hab ich aber von deinen gezeigten keins, von ihr hab ich nur eine Trilogie gelesen, die sie zusammen mit ihrem Mann /Lebensgefährten (ich weiß es grade nicht) geschrieben hat unter dem Pseudonym Temper R. Haring. Das war die Farefyr Trilogie, die mir sehr gut gefallen hat :)

Die Kluftinger Reihe sagt mir natürlich was, hab sie aber nicht gelesen.
Letztens hab ich gesehen, dass es dazu auch eine Serie gibt, aber ich konnte die nicht anschauen – der Dialekt mit dem sie da sprechen, damit komme ich gar nicht klar *lach*

Liebste Grüße, Aleshanee

Steffi Bauer
9 Monate her

Guten Morgen Gabi,

ja, ich finde auch, dass Braun den größten Interpretationsspielraum von den Farben her hat. Aber hast doch optisch tolle Cover dabei. Sonst kann ich nichts zu den Büchern sagen, da ich keins davon kenne.

Hier geht es zu meinem Beitrag: https://steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.com/2023/06/top-ten-thursday-359-braune-cover.html

Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
Steffi vom Lesezauber

9 Monate her

Desperation Road, klingt als würde es mir auch gefallen. Ich wünsche dir einen wunderbaren Tag.

9 Monate her

Guten Morgen,
ja diese Farbe variiert ganz schön =) Ich hatte diesmal keine Probleme 10 braune Cover zu finden. Im historischen Genre kommt sie ja sehr oft vor. Dabei habe ich aber auch 2x historischen Krimi und 1x historische Fantasy …was man selten bei mir findet, aber das Buch richtig gut war!

Liebe Grüße
Martina

Hallo Gabi,
ich finde, dass beige auch zu braun gehört und auch rotbraun und so :D Sind eben alles Facetten der Farbe ;) Wenn man es zu eng sieht, wäre die Auswahl ja auch sehr, sehr begrenzt gewesen. Wir zeigen auf jeden Fall auch verschiedene Facetten :) Und ich habe heute auch schon ganz verschiedene Nuancen gesehen, finde ich ziemlich cool, das macht es sehr abwechslungsreich heute.
Von deiner Buchauswahl sagten mir sehr viele nichts, einige sehen aber ganz interessant aus.
Von Klüpfer und Korb kenne ich nur die Weihnachtsgeschichte, vom vorletzten Jahr (?) – bin gerade nicht sicher, wann sie rauskam. War aber irgendwie nicht so meins, deswegen habe ich das dann nicht weiter verfolgt bzw. auch nicht die Serie komplett von vorn begonnen.

<a href=”https://bambinis-buecherzauber.de/2023/06/top-ten-thursday-349-10-vorwiegend-braune-cover/”>Unsere Bücher mit braunem Cover</a>
Liebe Grüße,
Dana

9 Monate her

Guten Morgen Gabi,

du hast eine sehr kräftige braun – Auswahl getroffen. Es gefällt mir richtig gut!

Gelesen habe ich von deinen Büchern keins und kenne auch nur das von Klüpfel und Kobr vom Sehen.

Liebe Grüße,
Sandra

9 Monate her

Hallo Gabi
Stimmt, bei Braun gibt es wirklich eine sehr breite Farbpalette. Ich war da auch recht grosszügig bei der Auswahl.
lg Favola

9 Monate her

Huhu Gabi,

ich hab beim heutigen Thema auch Farben zugelassen, die eher ins Ockergelb, Orange und auch Gold übergehen. Denn die braune Farbe ist ja auch eine Mischfarbe, da kann es mal heller, mal gelber, mal roter, mal dunkler aussehen.
Ich habe es mir allerdings auch einfacher vorgestellt und war froh, dass ich dann doch 10 Bücher gefunden habe.

Von deinen Werken heute kenne ich keins, obwohl ich das Gefühl habe, das Cover von Welch schöne Tiere wir sind schon einmal gesehen zu haben.

10 vorwiegende braune Cover | Top Ten Thursday №52

Cheerio
RoXXie

9 Monate her

Hallo Gabi,
die ersten beiden Bücher sprechen mich sehr an!
Insgesamt kenne ich aber keines, bis auf einige Cover.

Hier mein Beitrag: https://www.lesen-schreiben-leben.de/blog/ttt-buecher-10-mit-einem-vorwiegend-braunem-cover-2023

Gruß Milla

9 Monate her

Guten Morgen,
leider kome ich jetzt erst zum kommentieren. Wir waren in Urlaub und mit Handy ist echt nicht mein Ding. Von Deine Titel kenne ich leider kein Buch aber die Farbtöne sind wirklich schön. Ich hätte noch sehr viele historische Romane in braun Tönen gehabt aber man darf ja nur zehn. Liebe Grüße und schönen Sonntag. Petra

Andrea
9 Monate her

Huhu Gabi :)

Die farbliche Trennung war echt nicht einfach gewesen, aber ich finde schon, dass deine gewählten Bücher auf jeden Fall alle braun beinhalten :)
Vom sehen her ist mir tatsächlich nur das letzte Buch ein Begriff – aber auch nur, weil diesen Monat ein weiterer Band der Reihe erschienen ist und ich den in meinen Monatsbeitrag übernommen habe^^

Lieben Gruß
Andrea
<a href=”https://buecher-seiten-zu-anderen-welten.blogspot.com/2023/06/top-ten-thursday-braune-cover.html”>Meine braunen Cover</a>