Buchiges

[Monatsrückblick] … auf den Juli #zurückgeschaut

| NewIn |

~

Um dieses Buch schleiche ich schon eine Weile herum und nun habe ich es Dank des Bloggerportals als Rezensionsexemplar bekommen.

Kurzbeschreibung (von der Verlagsseite):

Zodiac Island vor der Ostküste der USA: ein beliebter Freizeitpark – bis dort ein Serienmörder drei junge Frauen auf bestialische Weise tötet. Der Täter Jeff Bohner wird schnell gefasst, der Park aber geschlossen. Die Schreie der Opfer scheinen vergessen zu sein. 20 Jahre später: Die Insel soll zur Heimat werden für den Murder Park – eine Vergnügungsstätte, die mit unseren Ängsten spielt. Paul Greenblatt wird zusammen mit elf weiteren Personen auf die Insel geladen. Und dann beginnen die Morde.

Ein Killer ist auf der Insel …keiner kann dem anderen trauen …die nächste Fähre kommt erst in drei Tagen …

~

Dieses Buch habe ich durch eine Rezension auf dem Buchbahnhof entdeckt und dann gleich nochmal das Bloggerportal genutzt, denn mit dem Thema will ich mich ein bisschen genauer beschäftigen. Übrigens läuft das Buch bei Random House unter der Kategorie „Übernatürliches“ 😉

Kurzbeschreibung (von der Verlagsseite):

Empower Yourself: Entfalte dein gesamtes Potenzial! von Bahar Yilmaz

Das volle Potenzial leben. Wirkliche 100 Prozent Lebensenergie zur Verfügung haben. Fit und flexibel sein in Körper, Geist und Seele. Dem Zahn der Zeit ebenso trotzen wie den Einflüsterungen alter Muster. Was wir für Wunder halten, ist möglich – durch einen gezielten Wandel in der Lebensweise, mit einer geeigneten spirituellen Praxis und unerschöpflicher Lebensfreude. Die nötigen Tools dafür bietet Bahar Yilmaz mit ihrer Erfolgsmethode „Empower Yourself“, die sie zusammen mit Jeffrey Kastenmüller entwickelt hat. Ein klares Übungsprogramm mit lebensverändernder Tiefenwirkung. Alltagsnah und voller mitreißendem Schwung!

~

Den dritten Neuzugang dieses Monats habe ich bei einem Treffen von Buchbegeisterten eingetauscht. Das ist zwar Band 4 einer Reihe und ich steige äußerst ungern mitten in Reihen ein. Aber für umsonst habe ich das Buch mal mitgenommen und sammele mir dann jetzt eben Band 1 bis 3 zusammen, bevor ich die ganze Reihe lese. Dieses Buch wird im Gegensatz zu den anderen beiden Neuzugängen also erst einmal länger auf dem SUB bleiben. Die richtige Reihenfolge der Leo Wechlser Bände ist übrigens:
Leo Berlin
Tod in Blau
Die Tote von Charlottenburg
Mord in Babelsberg
Es geschah in Schöneberg

Mord in Babelsberg (Inhaltsangabe und Cover von der Seite der Autorin):

Berlin 1926. Im Hof einer eleganten Wohnanlage in Kreuzberg wird die Leiche einer Frau entdeckt, die mit einer Scherbe aus rotem Glas erstochen wurde. Kommissar Leo Wechsler muss am Tatort erkennen, dass es sich bei der Toten um seine ehemalige Geliebte Marlen Dornow handelt, die er seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Er erzählt niemandem von seiner Verbindung zu der Toten, auch nicht seiner Frau Clara, sondern stürzt sich verbissen in die Ermittlungen. Wie sich herausstellt, hatte Marlen sich von wohlhabenden Männern aushalten lassen, zuletzt von einem Politiker, der ein enger Mitarbeiter des Außenministers Gustav Stresemann ist. Kurze Zeit später gibt es einen zweiten Toten: Viktor König, der gefeierte Filmregisseur, wurde ebenfalls mit einer roten Glasscherbe erstochen.

~


~

| Gelesen~Gehört und rezensiert|

~

Anthologien

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)
Eismond: Das Monster von Europa von Wolkenleopard

Novellen (bis 200 Seiten)
Der Sanfte und sein Unmensch von Tharah Meester
Good Bones (englisch) von Kim Fielding – Good Bones #1

Romane (bis 500 Seiten)
Exile (englisch) von Aleksandr Voinov – Doctrine Wars
Strays (englisch) von Garrett Leigh – Urban Soul #2
Junktown von Matthias Oden
Slow Heat (englisch) von Leta Blake
Kein Coming Out für Cowboys von Tara Lain – Cowboys tun das nicht #1
Fish and Ghosts (englisch) von Rhys Ford – Hellsinger #1
Der Jungfrauenmacher von Derek Meister – Jansen & Henning #1

Summer Lessons (englisch) von Amy Lane – Winter Ball #2
A Kind of Home (englisch) von Lane Hayes – A Kind of Stories #4

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten

Hörbücher
[Hörbuch] Endgültig von Andreas Pflüger – Jenny Aaron #1

Don’t Read in the Closet Favoriten
[Don’t Read in the Closet] Salvaging Toby’s Heart von Lexi Ander (englisch) – Love is an Open Road
[Don’t Read in the Closet] Going Home von Kris Ripper (englisch) – Love’s Landscapes
[Don’t Read in the Closet] Five Dates von Amy Jo Cousins (englisch) – Love’s Landscapes
[Don’t Read in the Closet] Checking Him Out von Debbie McGowan (englisch) – Love’s Landscapes

~


~

| Monatshighlight(s) |

~

Im letzten Monat waren einige gute Bücher dabei und ich bin insgesamt mit meiner Leseausbeute zufrieden. Aber herausgestochen haben diesmal deutlich drei Bücher. Einmal „Junktown“ von Mattias Oden, dessen dystopische Weltenkonstruktion mit ganz vielen Anspielungen auf (früher) real existierende Systeme ich sehr ungewöhnlich und damit besonders interessant fand.

Die Science Fiction Gay Romance „Exile“ von Aleksandr Voinov hat meinen Lesegeschmack perfekt getroffen, weil es da ebenfalls eine interessante Welt als Spielort gab und zudem die Charaktere toll gelungen waren und eine spannende Handlung auch noch dabei Quasi ein Volltreffer in jedem Bereich.

Und nicht zuletzt war die Hörbuchversion von „Endgültig“ von Andreas Pflüger wunderbar hörenswert, weil hier auch Handlung und die Art, wie gelesen wurde genau nach meinem Geschmack waren und ich die blinde Ermittlerin Jenny Aaron richtig klasse fand.

~


~

| Buchflop des Monats |

~

Gab es zum Glück nicht.

~


~

| Ich lese aktuell … |

~

In der drückenden Sommerhitze mag ich mich am liebsten mit leichter Lektüre in den Liegestuhl zurückziehen und greife dann auch schon mal zu etwas Humorvollem oder einem Familienroman mit liebenswerten und etwas skurrilen Charakteren. Diesmal wollte es der Zufall, dass kürzlich über Twitter eine Autorin mir ihren Blog ans Herz legte und ich spontan beschloss, ihren ersten Roman im Rahmen einer #BBFliest-Aktion zu lesen. Wer also meine Leseeindrücke verfolgen oder mitdiskutieren möchte, ist auf Twitter unter dem Hashtag #BBFliest herzlich eingeladen.

Achterbahn der Gefühle von Annette Czerny

Kurzbeschreibung (von Amazon):

Die dreißigjährige Alice beginnt ein neues Leben in New York.

Für die dreißigjährige Alice Smith beginnt in New York ein neues Leben, sie gibt ihren Job in Deutschland auf um als Schauspielerin zu arbeiten.
Alice hat jedoch keine Ahnung, was sie in der Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten erwartet, und was auf sie zukommt. Kurz nach Ihrem Umzug lernt sie ihren Schauspielkollegen Neal Black kennen, der nicht nur unheimlich attraktiv aussieht, sondern zum Leid vieler weiblicher Verehrerinnen auch noch homosexuell sein soll. Bereits bei Ihrem ersten Treffen fühlt sie sich von Neal angezogen und verliebt sich kurze Zeit später in ihn. Obwohl Alice weiß, dass er mit Frauen nichts anfangen kann, kommt Neal ihr verdächtig nahe und versucht sie zu überzeugen, dass Sie diejenige ist dem sein Herz gehört. Alice gerät in einen Zwiespalt der Gefühle und will einfach nicht glauben das er es Ernst meint. Treibt Neal etwa ein falsches Spiel mit ihr oder sagt er gar die Wahrheit und versucht mit dieser Lüge etwas zu verheimlichen?
Eine Achterbahnfahrt der Gefühle beginnt und nimmt jedoch ein tragisches Ende, mit unerwarteten Folgen!

~


~

| Kaffeerunde |

~

Im August habe ich Urlaub, habe aber nicht vor, wegzufahren. Die perfekte Gelegenheit, sich ein schattiges (oder regengeschütztes) Plätzchen zu suchen, und den SUB in Angriff zu nehmen. Oder die neuen Serienbände, die gerade frisch erschienen sind. Ich habe mir eine Liste gemacht, was ich bevorzugt lesen möchte. Mal sehen, was davon ich schaffe. Und dazu kommen natürlich auch noch ein paar (viele) englische Gay Romance eBooks. Und nein, ich habe keine 11 Wochen Urlaub … leider. Nötig wär’s wohl.

Der Pfeil der Rache von C. J. Sansom – Shardlake #5 (vom SUB)
Es gibt schon einen 6. Teil auf Deutsch, also wird’s echt Zeit mit Nr. 5

Biest von Jenk Saborowski – Solveigh Lang #2 (vom SUB)
Von dieser Serie sind sogar schon Teil 3 und 4 erschienen.

Natchez Burning von Greg Iles – Natchez-Trilogie #1 (vom SUB)
So ein Projekt mit über 1000 Seiten liest man am besten im Urlaub.

Ich und die Menschen von Matt Haig (vom SUB)

Murder Park von Jonas Winner (vom SUB)

Mörderische Ufer von Viveca Sten (Andreasson #8)

Böse Seelen von Linda Castillo (Kate Burkholder #8)

Deathcall – Er bringt den Tod von Chris Carter (Hunter / Garcia #8)

und zwischendurch wird natürlich auch immer mal mit diesem Buch gearbeitet:
Empower Yourself: Entfalte dein gesamtes Potenzial! von Bahar Yilmaz

 


Meinen monatlichen Rückblick habe ich anlässlich der neuen Beitragsreihe #zurückgeschaut vom Blog Kejas Blogbuch ein bisschen aufgehübscht und erweitert, weil ich die zusätzlichen Rubriken von dieser Aktion gut finde. Und natürlich gehe ich auch sehr gerne bei den anderen Teilnehmern stöbern, was die so über ihren buchigen Juni zu sagen haben. Die Beiträge für den Juli findet ihr hier bei Kejas Blogbuch aufgelistet.

11 Comments

  1. el ma 01/08/2017 16:59

    Na Bravo ;-),
    der Juli war so „durcheinander“, dass ich glaube ich, noch nicht mal mehr alle Bücher zusammenbekomme, die ich vergangenen Monat gelesen habe …
    Aber, Du scheinst eine echt tolle Lesezeit gehabt zu haben 🙂
    LG Elke

    • Laberladen 04/08/2017 22:01

      Oh je, hast Du kurzfristig den Überblick verloren?
      Da ich ja wirklich jedes Buch rezensiere, das ich gelesen habe, kann ich mich immer wunderbar an meinen Blogposts entlang hangeln. Und ja, der Juli war lesemäßig toll – und im August hab ich nochmal Urlaub und erwarte viiiiel Lesezeit zu haben. Da wird’s wohl genauso üppig aussehen im Monatsfazit für August.

      LG Gabi

  2. Janna | KeJas-BlogBuch 01/08/2017 17:00

    Ich staune immer wieder was du so wegliest!!!

    „Murder Park“ ist zwar noch auf meiner WuLi, aber reizt mich zur Zeit gar nicht – Umso gespannter bin ich jedoch auf deine Besprechung!

    Sehr schön das es keinen Flop gab und zwei deiner Highlights liegen bei mir noch ungelesen. Sollte mich wohl demnächst nach „Junktown“ begeben und in die Welt von „Endgültig“ eintauchen! Scheinen sich beide mehr als zu lohnen.

    Ooohhh was bin ich gespannt auf die Tweets, die Leseprobe war für mich ja schon: nope, möchte ich nicht lesen.

    11 Wochen Urluab hätten was *-* Bin dann mal auf das Ergebnis deiner nächsten SuBventur gespannt und genieße deinen Urlaub!

    Info: WP zickt gerade beim aktualisieren und somit ist unser Blog immer mal wieder down, ich verlinke dich sobald es wieder funktioniert.

    So, genug Text 😀

    • Laberladen 04/08/2017 22:04

      Liebe Janna,

      reden wir nicht von der SUBventur, es wird sicher nicht erfreulich werden. Wenn ich wirklich ernsthaft den Bücherstapel reduzieren wollte, würde ich frustriert sein. Es gibt ja so viele tolle Neuerscheinungen … aber zum Glück sehe ich das locker. Ich kann ja immerhin behaupten, dass ich ich wirklich sehr bemüht habe, möglichst viele Bücher wegzulesen 🙂

      LG Gabi

      • Janna | KeJas-BlogBuch 05/08/2017 15:46

        Der Wille zählt ;-*

  3. Tintenhain 01/08/2017 17:57

    Es ist echt Wahnsinn, wie viele Bücher du im Monat lesen kannst! Um „Murder Park“ bin ich auch lange herum geschlichen. Aber in punkto Ekel- /Brutalitätsfaktor sind sich die Rezensionen, die ich bisher gelesen habe, nicht einig und jetzt trau ich mich nicht mehr.
    Bin gespannt, was du dazu sagen wirst.

    Liebe Grüße,
    Mona

    • Laberladen 04/08/2017 22:05

      Okay, gegen Brutalität in Büchern bin ich zielich imun, das macht mir nichts aus. Ich verdrehe nur die Augen, wenn die Butalität für die Handlung eigentlich sinnlos ist, aber wegen des Effektes doch detailliert ausgebreitet wird. Ich hoffe, hier ist das nicht so und natürlich werde ich berichten.

      LG Gabi

  4. Jacquy 01/08/2017 21:55

    Ich bin mal gespannt, was du zu „Empower Yourself“ sagen wirst und ob es wirklich so übernatürlich ist 😀 „Ich und die Menschen“ mochte ich sehr, ich hoffe dir gefällt es auch.

    • Laberladen 04/08/2017 22:08

      Ich freu mich schon auf meinen „ersten Haig“ 🙂
      Und das Motivationsbuch wird im August-Urlaub hoffentlich von vorne bis hinten getestet.

      LG Gabi

  5. Susanne 02/08/2017 16:11

    Wenn ich sehe, was Du Dir vorgenommen hast, brauchst Du ein paar Wochen Urlaub, aber ich weiß, dass Du das schaffen kannst. 😉

    • Laberladen 04/08/2017 22:11

      Ich tue mein Bestes!
      LG Gabi

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: