Menu

Buchiges

[Monatsrückblick] .. auf den Dezember und ein [Jahresrückblick] für 2016

Bevor ich mich an die Jahresbilanz mache und noch mal einen vorsichtigen Blick zurück auf dieses katastrophale Jahr 2016 werfe, gibt’s erst die Zusammenfassung für den abgelaufenen Monat.

Der Dezember:

 

Buchiges:

Im Bereich Gay Romance habe ich so Einiges gelesen und hab eine längere Liste vorzuweisen.

Fels von Anyta Sunday
Like A Dream, eine Benefiz-Anthologie
[Don’t Read in the Closet] Lima Oscar Victor Echo and the Truth About Everything (englisch) von Suki Fleet – Love is an Open Road
Once in May (englisch) von Ofelia Gränd – Nortown #3
Happy Endings (englisch) von Ofelia Gränd – Nortown #3,5
Just a Bit Wicked (englisch) von Alessandra Hazard – Straight Guys #7
A Kind of Honesty (englisch) von Lane Hayes – A Kind of #3
Der Kerl aus Glamour von Skylar M. Cates – The Guy #1
Der Zuckerbäcker und sein Seidenreiher von Tharah Meester

Natürlich war das Thema Weihnachten bei den Gaybooks sehr gut vertreten.

A Family for Christmas von Jay Northcote (englisch)
Dieser gottverdammte Weihnachtsblues von Tharah Meester
Joys R Us (englisch) von Kim Fielding
First Class Package (englisch) von Jay Northcote
Zwölf Tage von Isabelle Rowan – A Note In The Margin #2
Christmas Wishes von M. S. Kelts

Kein Gaybook, aber trotzdem weihnachtlich:

Das Fest von John Grisham
Zwölf tödliche Gaben von Stuart MacBride

Thriller gab es natürlich auch im Dezember:

Anonym von Poznanski und Strobel
Northern Gothic von Andreas Gruber – eine Anthologie
Rattenlinien von Martin von Arndt

 

Grundsätzliches:

Die Idee, die netten und positiven Dinge der Woche, und seien sie noch so klein und unbedeutend, mal mit etwas offeneren Augen zu betrachten, hat mir so gut gefallen, dass ich die Rubrik “Gänseblümchen der Woche” übernommen habe. Die ursprüngliche Idee zum Gänseblümchen der Woche stammt von „Hoffnungsschein“ und ich hab die Aktion bei „Schattenwege“ entdeckt. Haltet 2017 Ausschau nach mehr davon!

 


Jahresrückblick

Im Jahr 2016 habe ich 154 Geschichten hier auf dem Blog besprochen und die natürlich auch gelesen. Das klingt jetzt wahnsinnig viel, ist es aber wohl gar nicht, denn dahinter verstecken sich auch einige Kurzgeschichten. Allerdings sind auch dicke Wälzer oder ganze Anthologien dabei, die auch nur als eine Rezension zählen. Was sagt uns also diese Zahl? Nicht allzu viel …. leider. Deshalb habe ich beschlossen, für 2017 eine etwas ausgefeiltere Statistik anzufangen und

Anthologien
Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)
Novellen (bis 200 Seiten)
Romane (bis 500 Seiten) und
dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten

getrennt zu erfassen. Die Festlegung von welcher bis zu welcher Seitenzahl ein Text in welche Kategorie fällt, stammt von mir. Manche Blogger zählen auch die gelesenen Seiten pro Monat / Jahr, was einen genaueren Überblick darüber gibt, wieviel gelesen wurde, aber das ist mir zu neutral. Ich möchte schon de Zusammenhang zu den Büchern haben, deshalb versuche ich es mit dieser Einteilung. Gerade Gay Romance Bücher sind ganz oft um die 200 Seiten lang und wenn sie in einfacher Sprache, aber spannend erzählt sind, dann flutschen sie einem schon mal an einem Abend vor den Augen weg.

 

 

Lieblingsserien und -reihen mit den Bänden, die ich 2016 gelesen habe

Als großer Fan von Serien habe ich natürlich auch jede Menge davon und viel zu wenig Zeit, immer bis zum aktuellsten Band zu lesen. Ich gebe mir aber die allergrößte Mühe, nicht noch mehr neue Reihen zu entdecken :-) , und scheitere leider immer grandios daran. Deshalb hat es auch keine Sinn, hier irgend eine Art von Serien-Bilanz zu ziehen und tatsächlich Bücher oder Reihen aufzuführen, die mir in diesem Jahr gut gefallen haben. Das sind einfach zu viele. Schaut hier, dann versteht ihr vielleicht mein Problem.

Blogumzug zur eigenen Domain

Nachdem WordPress als Host für Blogs zwar ungeheuer bequem ist, aber auch schon mehr als einmal richtig gehend Amok gelaufen ist und inzwischen schon drei Blogs, bei denen ich das mitbekommen habe, völlig grundlos gesperrt und offline genommen hat, habe ich mich diesen Sommer entschlossen, selbst zu hosten. WordPress hat die Blogs zwar nach einigem Hin und Her dann doch wieder freigegeben, aber den Schreck, die Panik und die Schreiberei wollte ich mir ersparen. Dafür habe ich jetzt das Abenteuer, mit Updates meine Datenbank zu schrotten und für alles selbst verantwortlich zu sein ;-) Ich bereue diesen Schritt aber absolut nicht und bin immer noch gerne Chef im Laberladen!

Und im neuen Jahr wird alles anders?

Och nöö, ich denke nicht. Es sind keine Änderungen auf dem Blog geplant. Natürlich nehme ich mir immer mal wieder vor, mehr zu lesen bzw. den SUB abzubauen. Aber ich rezensiere hier schon brav alle Bücher, die ich lese, und halte die Listen und Übersichten einigermaßen aktuell und das sollte an Disziplin reichen.

Ich plane, 2017 die Buchmesse Leipzig zu besuchen und eine Lesung von Simon Beckett steht auch schon fest. Und hoffentlich kommen noch viele buchige Termine mehr dazu. Auf ein paar Neuerscheinungen in 2017 freue ich mich schon – bisher habe ich folgende erspäht:

Zapfig von Felicitas Gruber (Die kalte Sofie #4) – erscheint am 13.02.2017
The Thirst (englisch) von Jo Nesbø (erscheint 20.04.2017) bzw. auf Deutsch Durst, erscheint im Oktober 2017  – Harry Hole #11
Deathcall – Er bringt den Tod (Hunter / Garcia #8) – erscheint am 11. August 2017
Todesreigen von Andreas Gruber (Sneijder / Nemez #4) – erscheint am 21.08.2017
Origin von Dan Brown – Robert Langdon #5 – erscheint 26.09.2017
Gefährliche Saat von Alex Berg (Valerie Weymann #3) –  erscheint 03.11.2017
Cold Kill (englisch erschienen am 11.8.2016 – auf deutsch noch nicht) von P. J. Tracy – Monkeewrench #7

The Summer Palace – eine Captive Prince Short Story von C. S. Pacat (erscheint 5. Januar 2017)
Block and Strike von Kelly Jensen (erscheint 6. Januar 2017)
Love is Heartless von Kim Fielding – Love Can’t #2 – (erscheint 13. Januar 2017)
Watching and Wanting von Jay Northcote – Housemates #4 (erscheint 20. Januar 2017)

 

Außerdem will ich 2017 endlich das Projekt “Handyman Jack” anfangen. Das ist ja mein absoluter Lieblings-Serienheld und weil ich seine Abenteuer tatsächlich über 30 Jahre verteilt gelesen habe, sind mir einige Andeutungen, Verflechtungen und Nebenfiguren ganz sicher durch die Lappen gegangen. Und nachdem ich jetzt weiß, wie der Weltuntergangs-Showdown ausgeht, werde ich die komplette Serie mit ganz anderen Augen lesen. Inzwischen sind noch Kurzgeschichten und Jugend-Romane über Jack dazu gekommen und ich werde sicher länger als ein Jahr brauchen, um das alles zum ersten oder zum wiederholten Male zu lesen und zu katalogisieren. Ein Teil der Geschichten ist auch (noch) nicht mal ins Deutsche übersetzt.

Jetzt wird es Zeit, damit anzufangen und 2017 ist das Jahr von Handyman Jack.

Schöne Aussichten auf 2017, oder?

 

Ich wünsche allen ein Silvester ganz nach dem jeweiligen Geschmack mit großer Party oder auch in aller Stille

und für alle ein wundervolles 2017!

 

 


Und die schönen Feuerwerk-Fotos stammen wie immer von meiner Nichte Bea.

 

 

 

 

 

 

Loading Likes...

11
Hinterlasse einen Kommentar

4 Comment authors
  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Liebe Gabi,

dein Jahresrückblick erfasst wirklich sehr viele Themen, die ich sehr gern gelesen haben. Einige deiner Buchhighlights müssten dringend auf meiner Büchertraumliste stehen und manche deiner Enttäuschungen teile ich.

Die Gänseblümchen-Aktion finde ich sehr bezaubernd und als ich sie bei dir zum ersten Mal las, habe ich darüber nachgedacht, sie ebenso ins Leben zu rufen.

Wow, du hostest selbst, wie schön. Seit Wochen google ich, grüble, habe Angst und Sorge ob ich es allein gewährleisten kann und bin leider weiter unschlüssig. Umso schöner ist es zu lesen, dass du diesen Schritt mutig und erfolgreich gegangen bist.

Ich freue mich sehr dich kennengelernt zu haben und wünsche dir ein wundervolles Jahr 2017 mit viel Glück, Spaß und vor allem Gesundheit.

Liebe Grüße

Nisnis

Jaaaa, es ist zum heulen hier McFadyen zu benennen, aber du weißt, ging mir ja ähnlich … Mit “Mirror” liebäugle ich auch schon eine Weile & das kleine eBook dazu hab ich bereits. Und dann noch so fleißig zusammengezählt wie viele Rezis du hast, dazu hab ich ja keine Muße hihi

Hab einen wundervollen Abend, egal wie dieser aussieht! Spätestens im neuen Jahr lesen wir uns wieder, ganz liebe Grüße,
Janna

Was für ein schöner Rückblick.
Und du wirst also auch auf der Buchmesse in Leipzig zu Gegend sein? Dann müssen wir uns unbedingt treffen! Am besten gleich alle BFFs <3
Und eine Lesung von Simon Beckett, das klingt natürlich auch super cool.
Außerdem hast du Anonym gelesen, wie schön. Das möchte ich auch unbedingt diesen oder nächsten Monat noch lesen.
Und ordentlich viel hast du gelesen -so kann es ja im neuen Jahr weitergehen :)
Liebe Grüße,
Julia