Menu

Buchiges

Monatsrückblick auf den April 2019

Neu im Bücherregal

 

Den April habe ich damit verbracht, die vielen Neuzugänge des März zu lesen. Was im vergangenen Monat neu erschienen ist, hat nicht als Print zu mir nach hause gefunden. Dafür konnte ich bei einem Besuch auf der Medimops-Seite nicht widerstehen und habe drei Bücher als super gut erhaltene Gebrauchte in meinen SUB gelockt. Die Natchez-Reihe von Greg Iles werde ich wohl mal als Extra-Projekt komplett lesen, nachdem ich nun alle Bände hier liegen habe. Der aktuellste Band (den es auch schon länger auf dem Markt gibt) der Monkeewrench-Reihe ist sowieso Pflicht und der letzte Polizist, tja, der ist das Ergebnis meiner Stöberstunden auf anderen Blogs :-)

Werbung

Titel: Die Sünden von Natchez
Original-Titel:
Mississippi Blood
Autor: Greg Iles
Übersetzer/in:
Ulrike Seeberger
AIBN / ASIN:
978-3352009075
Sprache:
Deutsch
Genre:
Thriller
Serie: Penn Cage #6
Verlag:
Rütten & Loening
Erscheinungsjahr:
2018
Medium:
Hardcover
Seitenzahl: 880
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Werbung

Titel: Cold Kill
Original-Titel:
The Sixth Idea
Autor/in: P. J. Tracy
Übersetzer/in:
Tanja Handels
ISBN / ASIN:
978-3499291418
Sprache:
Deutsch
Genre:
Thriller
Serie: Monkeewrench #7
Verlag:
rororo
Erscheinungsjahr:
2017
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl: 336
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Werbung

Titel: Der letzte Polizist
Original-Titel:
The Last Policeman
Autor/in: Ben Winters
Übersetzer/in:
Peter Robert
ISBN / ASIN:
978-3453534513
Sprache:
Deutsch
Genre:
Science Fiction
Verlag:
Heyne
Erscheinungsjahr:
2013
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl: 352
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien ---

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  ---

Novellen (bis 200 Seiten)
Eine letzte Blume von Carol Lynne – Cattle Valley #10
Baustelle – Betreten auf eigene Gefahr! von John Inman – Belladonna Arms #2

Romane (bis 500 Seiten)
Arctic Sun (englisch) von Annabeth Albert – Frozen Hearts #1
Sonnyboy von Elian Mayes – Die Jungs aus dem Panther #2
Gier von Marc Elsberg
An seiner Seite von Amalia Zeichnerin – Oliver und Esteban #2
Welch schöne Tiere wir sind von Lawrence Osborne
Ehrlich verliebt von Nora Wolff
Die Spur des Geldes von Peter Beck – Tom Winter #3
Pannenhilfe für die Liebe von Sitala Helki und Irina Christmann
Unerwartet berührt von Jessica Martin – Berührt #2
Pizza Amore von Brigitte Kanitz
In seinen Armen zu Hause von Jordan S. Brock – Hartsbridge Island #1

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten
Nemesis von Jilliane Hoffman – C. J. Townsend #4

Hörbücher ---

 

Unterm Strich waren es im April also 14 Bücher. Die 4718  gelesenen Seiten ergeben einen Tagesdurchschnitt von fantastischen 157 Seiten. Kein Wunder, denn ich habe keine Kurzgeschichten und kaum kürzere Novellen gelesen, sondern die Bücher des April hatten so gut wie alle ordentlich viele Seiten zu bieten. Ein sehr üppiger Lesemonat!

Nun ist der Balkon schon so halb dekoriert und wenn das Wetter passt, beginnt die Draußen-Lesesaison, was meinem Lesedurchschnitt sicher nicht schaden wird.

 

Top  & Flop des Monats

Ein echter Flop war's zwar nicht, denn das darin behandelte Thema Depression war gut, realistisch und nachvollziehbar dargestellt, aber sonst kam ich mit der Erzählweise der Autorin nicht gut klar. Deshalb war "An seiner Seite" das schwächste Buch des Monats. Da das für "Die Rolle seines Lebens", dem Band 1 dieser Reihe, auch schon mein Monatsfazit war, werde ich wohl künftig einen Bogen um die Autorin machen. Wir sind nicht kompatibel.

Ein Top-Buch herauszupicken ist wieder mal nahezu unmöglich, denn bei der Bandbreite haben einige Bücher ganz unterschiedliche Dinge hervorragend umgesetzt - deshalb spare ich mir die Mühe und sage: lest sie alle! :-)

 

Alles außer Bücher

Neben den sonntäglichen Gänseblümchen der Woche habe ich mich bei Twitter inspirieren lassen, 100 Tage lang etwas zu twittern, was mich an diesem Tag glücklich gemacht hat, auch wenn es nur Kleinigkeiten waren. Hier auf dem Blog liste ich das auch nochmal auf. Wer das mitverfolgen möchte, bitte hier entlang. Außerdem macht es auch Spaß, das mitzulesen, was die anderen zu diesem Thema twittern. Der Hashtag #100HappyDays wird fleißig benutzt!

 

Loading Likes...

6
Hinterlasse einen Kommentar

3 Comment authors
  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Huhu meine Feine!

Also deine ersten beiden Neuzugänge sprechen mich optisch definitiv an, aber Reihen *heul Und da sieht man manchmal das Titel vom Original ins deutsche manchmal mehr sind! “Mississippi Blood” klingt besser und das Cover ist feinst!

Du kleine Leseratte! Ich freu mich auch schon auf das draußen Lesen – Sonne, Kaffee, gute Geschichten! Und auf zukünftige (wieder) buchige Überschneidungen ;P

“Der letzte Polizist” wuhu! Bin echt gespannt, was dazu sagst XD
Für ein Wühltischbuch, ist es auf jeden Fall ein guter Griff gewesen!